Sie befinden sich hier: Startseite ›› Spiritualität ›› Ganzheitliches Wissen

Die Befreiung unserer Beziehungen

Unser wahres Wesen ist Liebe. Jede einzelne Person auf der Erde, egal wie sie handelt, war immer Liebe und wird immer Liebe sein. Menschen handeln nur deshalb im Widerspruch zu diesem inneren Wesen, weil sie unter der Lüge der Unwürdigkeit leiden und unter der Lüge, wir müssten uns den Weg in den Himmel erst verdienen. Und viele Menschen sind bemüht, dieses Leiden durch ein Verhalten zu vermeiden, das nicht im Einklang ist mit der Liebe die sie sind.

Wie können wir unsere Beziehungen befreien und gemeinsam einen Himmel auf Erden erschaffen? Die Frage führt uns auf eine spirituelle Reise durch die verschiedenen Ebenen von Beziehungen und zu uns selbst. Denn jede Beziehung ist immer ein Spiegel der Beziehung zu uns selbst, zum Leben und zum Göttlichen.

 

 

Beziehungen der 3. Dimension

BeziehungenWeil Menschen ihre Trennung vom Wesen der Liebe und von der göttlichen Lebensenergie spüren, versuchen sie, diese Liebe und Energie voneinander durch Beziehungen zu erhalten. Beziehungen, die hauptsächlich auf gegenseitiger Abhängigkeit basieren und auf „Überleben" ausgerichtet sind. Ebenfalls wegen dieses Gefühls der Trennung, haben wir einen starken Wunsch, irgendwie Sicherheit, Einheit, Frieden und Einheit in unserem Leben zu schaffen, um wenigstens durch unsere Beziehungen wieder verbunden zu sein, und wir spüren das Bedürfnis, uns geliebt zu fühlen, indem wir Liebhaber, Partner und Freunde haben.

Wir ordnen uns den Bedürfnissen unserer Partner und Freunde, Familie und Arbeit unter, geben unsere Kraft weg für diese Illusionen. Aber diese Beziehungen werden zwangsläufig auseinanderfallen, weil sie auf einem kraftlosen Prinzip aufbauen, wo alle beteiligten ihre Macht aufgeben.

In der typischen dreidimensionalen Realität beziehen sich Menschen selten bewusst auf das wahre Wesen des Anderen oder die göttliche Seelenverbindung in der Beziehung. Wir sind in der Regel eigentlich in einer Beziehung mit unseren Bildern, Wahrnehmungen, Vorstellungen, Ideen, unseren Vereinbarungen mit und über diese Beziehung, Person oder Gruppe - mit dem, was wir denken oder glauben, dass sie für uns sind, oder sein sollten. Wir sind in der Regel in Beziehungen mit einer Idee, einem Konzept, einem Glauben und oft auch mit romantischen Phantasien auf der Grundlage der gegenseitigen Vereinbarung, die Illusionen der Unwürdigkeit, des Mangels, der Trennung, und des Feind-Bewusstseins zu unterstützen.

Wir helfen einander, emotional zu überleben durch die Stärkung unserer sozialen, sexuellen oder familiären Bindungen. "Ich werde bei dir bleiben, und nett zu dir sein, und ein guter Sexualpartner und guter Lebensgefährte, und ein guter Freund, und ein guter Vater /eine gute Mutter, ich werde mich mit deiner Familie vertragen und deinen Freunden und Kollegen, damit unser soziales, emotionales, sexuelles und finanzielles Überleben gesichert ist. Wir werden von der Gesellschaft und Familie unterstützt werden, weil wir anständige, verantwortungsvolle Bürger sind, die das Richtige tun, Kinder haben, unseren Urlaub mit der Familie verbringen, jeden Tag zur Arbeit gehen und immer das faschistische Regime unterstützen, das gerade an der Macht ist."

Aus einer spirituellen Perspektive, ist die typische Beziehung auf Illusion und Angst aufgebaut. Und deine Wahl ist: Erhältst Du die Illusionen aufrecht oder zerbrichst du alle Illusionen durch die Annahme deiner Göttlichkeit und Souveränität? Die Wahl ist: Hältst du die Vereinbarung aufrecht, einander das Gefühl zu geben geliebt und gebraucht zu werden ... und machst damit diese Art von Beziehungen wichtiger als deiner eigenen Wahrheit zu folgen, deinem eigenen Geist; wichtiger als die Verkörperung deiner eigenen göttlichen Präsenz; wichtiger als die Kenntnis der Wahrheit; wichtiger als den Himmel auf Erden zu erschaffen? Oder nimmst du deine göttliche Souveränität an und machst es zur einzigen Seelen-Priorität in deinem Leben, deiner eigenen Wahrheit und deiner Seele zu folge?

 

Göttliche Beziehungen

Wie also manifestiere ich göttliche Beziehungen in meinem Leben?

Wie es in diesem Prozess der Selbstverwirklichung recht oft der Fall ist, ist der beste Weg herauszufinden, was man will manchmal, festzustellen, was man nicht will. Indem du nicht länger mit alten Mustern interagierst, machst du Platz für neue göttliche Erkenntnisse und Erfahrungen in deinem Leben. Im Fall von Beziehungen magst du zunächst nicht in der Lage sein, neue göttliche Beziehungen zu manifestieren, aber zumindest weißt du, mit welcher Art von Beziehungen du nicht mehr zu tun haben willst. Dadurch gelangst du zu einem Punkt in deinem Bewusstsein, an dem es dich nicht kümmert, was andere Leute über dich denken und du hörst auf, Beziehungen einzugehen, damit du durch einen Partner das Gefühl bekommst geliebt zu werden. Und du hörst auf, all die typischen Spiele gegenseitiger Abhängigkeit zu spielen.

So einfach ist das. Aber weil es eine ganze Parade von Aspekten unseres Bewusstseins gibt, die noch nicht ganz durch sind mit diesen Mustern, ist es eben doch nicht so einfach. Es muss viel Arbeit in der Abteilung "Heilung und Vergebung" getan werden, um alle deine Aspekte zurück in das Herz der Liebe zu bringen - so dass du aufhörst, die Liebe als etwas zu verfolgen, das besessen werden könnte. Aber das bedeutet nicht, dass du ein einer Höhle leben und zu einem Einsiedler werden musst. Der Aufstiegs-Prozess kann nicht beschleunigt werden. Viel Geduld und Mitgefühl sind erforderlich, um all die Aspekte von dir zu erleuchten, die sich von der Quelle, von der Liebe getrennt haben. Und dann die Menschheit darin zu unterstützen, das Gleiche zu tun. Der Prozess des Loslassens des Überlebens-basierten Bewusstseins sollte so schonend wie möglich geschehen, damit dein Ego einen sanften Übergang in die Einheit machen kann. Und damit die Energie-Körper und DNA all das Licht verarbeiten können, dass du dann verkörperst, ohne dabei deine Energie-Systeme zu verschmoren.

 

Abhängigkeit loslassen

AbhängigkeitDie Initiationen während des Übergangs zur Freigabe aller Muster von gegenseitiger Abhängigkeit können sehr schmerzhaft sein. Und die Aussicht auf die Preisgabe all dieser Sicherheiten klingt zunächst nicht unbedingt großartig - vor allem die Aussicht, von all jenen zurückgewiesen zu werden, die du bisher deine Familie, Freunde und Liebhaber genannt hast. Das fühlt sich zunächst nicht sehr göttlich an, und der Verlust von Arbeitsplätzen und die Unfähigkeit länger als Arbeitskraft zu funktionieren, fühlt sich auch nicht so gut an. Leider sind diese Szenarien aber ziemlich häufig der Fall, wenn du aufbrichst zu einem Leben von Selbstermächtigung, Göttlichkeit und Souveränität. Aber diese Schmerzen und Leiden sind nur vorübergehende Phänomene während des Loslassens von alten Mustern und jenen Menschen, die immer noch süchtig sind nach antiquierten Formen von Energie-Austausch. Und die Freude der Selbstermächtigung und die erstmalige Erfahrung deiner Souveränität und göttlichen Kraft ist ekstatisch und die Reise mehr als wert! Und das Wiedersehen mit der göttlichen Familie, deinen Soul Mates, ist absolute Freude.

Nachdem du eine erfolgreich durch diese Einweihungen gegangen bist, wirst du durch das Tor der göttlichen Liebe transportiert und erkennst, dass du überhaupt niemanden brauchst, um Energie auszutauschen. Da ist ein ständiger Fluss der unendlichen göttlichen Liebe in dir, die ganze Zeit, und sie kann immer aus der Quelle zu dir fließen. Dann brauchst du bestimmte Beziehungen nicht länger aufrechterhalten, dich selbst nicht länger manipulieren, Dinge zu tun, die du gar nicht tun möchtest, um dein soziales Überleben zu sichern. Du wirst nun völlig unsozial. Deine Beziehungen werden transpersonal. Du verbindest dich mit Menschen, wenn es eine göttliche Anziehung gibt, dies zu tun, weil (vertikale) Seelen-Verbindung zwischen euch ist, die es anzuerkennen und zu fördern gilt. Alle horizontalen co-abhängigen Verbindungen werden fortwährend getrennt und losgelassen. Nur noch synchrone evolutionäre Beziehungen werden gefördert und unterstützt.

Alle deine Beziehungen beziehen sich nun auf deine individuelle Mission, die individuellen Aufgaben der Anderen und die gemeinsame Gruppen-Mission, den Himmel in euren Leben und auf dem gesamten Planeten zu manifestieren. Ihr öffnet nun wirklich euer Herz und all eure Chakren für den konstanten Fluss der Sexual-/Chi-/Prana-/Lebens-/Schöpfer-/Gottes-/Einheits-/Christus-Energie zwischen euch. Ihr erkennt, fühlt, seht und erlebt die Liebe, die ihr beide (oder mehr) bereits seid - ohne etwas zu tun. Die Liebe, die zwischen euch ist, ist einfach. Sicherlich gibt es Seelen-Verbindungen und Verbindungen aus vergangenen Leben, aber diese tiefen Liebes-Verbindungen sind nur Erinnerungen an die Liebe, die wir alle natürlicherweise für alles und jeden haben. Eine Liebe, die einfach ist.

 

Jenseits des Mangels

Von dieser natürlichen Basis des Einheits-/Liebes-/Christus-Bewusstseins gibt es kein würdig / unwürdig. Es gibt kein Mangel/Überfluss. Die Dualität wird nicht länger als Realität geglaubt. Wohlstand ist die natürliche Essenz des Universums und jeder unterstützt den Wohlstand aller. Es gibt keinen Mangel, darum ist es nicht notwendig, Vereinbarungen mit mir selbst, anderen oder dem Universum zu treffen, für mich zu sorgen. Alles und jedes ist jederzeit augenblicklich verfügbar, ohne dass du dafür arbeiten musst, oder beweisen, dass du würdig bist, es zu empfangen. Es besteht keine Notwendigkeit mehr, all die Spiele des Mangels und der Trennung noch länger zu spielen.

Einige Menschen werden diese Spiele noch immer spielen müssen, für ihre eigenen Erfahrungen und ihr Seelen-Wachstum, aber du bist fertig mit diesen Spielen. Wenn dich ein Spiel langweilt, hörst Du auf es zu spielen, so einfach ist das. Lass uns jetzt ein neues Spiel spielen, sollen wir? Es heißt "Gemeinsam den Himmel auf Erden erschaffen", ein Spiel, das jeder spielen kann, und es gibt nur eine Regel in diesem Spiel und die heißt: Deine Version dieses Himmels auf Erden zu erlauben, zu werden, zu verkörpern, zu manifestieren und von ihr aus zu handeln! Und alle werden besser und besser darin dieses Spiel des göttlichen Ausdrucks zu spielen, sobald sie herausfinden, was diese Regel bedeutet und sobald sie an deinem Beispiel sehen, wie du den Himmel in deinem Leben erschaffst. Die Menschen werden besser in diesem Spiel, sobald sie sich die Erlaubnis geben, ihren Herzens-Träumen zu folgen, ein wirkliches Leben zu leben und in ihrer Kreativität zu erblühen, statt nur zu überleben. Lass uns Himmel auf Erden spielen!

 

Beziehungen der 4. Dimension

BeziehungenUm zu lernen, dieses neue Spiel der Himmels-Schöpfung zu spielen, ist es notwendig, das Bewusstsein zu höheren Ebenen von Gewahrsein zu erweitern, und mehr 4. und 5. dimensionale Beziehungen zu führen (oder Co-Creationships, wie ich sie nenne).

Beziehungen der 4. Dimension sind mehr spirituell und karmisch basiert. Diese Arten von Beziehungen werden in den frühen bis mittleren Stadien des Erwachens erlebt, während man sein Karma klärt und vergangene Leben und die Seelen- und Ahnen-Linie heilt. Durch die Gesetze der göttlichen Reflexion und Resonanz manifestieren wir Menschen in unserem Leben, die uns direkt und indirekt dabei helfen, unsere vergangenen Leben zu klären, zu heilen und zu vergeben.

Heilung ist die typische Ausrichtung des vierdimensionalen Denkens. Deine Beziehungen drehen sich um die Klärung deines Karmas, um die Ausbalancierung und Heilung deiner "dunklen Seite", die Heilung des Männlichen und Weiblichen, die Heilung eurer früheren Leben miteinander, die Heilung eure Körper, die Annahme von Langlebigkeit und das Loslassen von Krankheit, die Heilung des Planeten ... und den Versuch, Einheit zu erschaffen, indem du dich Gruppen von Menschen anschließt, die ähnliche Orientierungen und Überzeugungen haben oder solche Gruppen bildest. Typischerweise agieren die Menschen dies durch den Beitritt zu Religionen und dogmatischen Glaubensgemeinschaften aus, um die soziale Sicherheit aufrechtzuerhalten.

Die vierdimensionalen Einweihungen können stark und intensiv sein, da wir den Konflikt zwischen Licht und Dunkelheit und vergangene Erfahrungen des Gebrauchs und Missbrauchs von Macht, Kontrolle, Magie und Alchemie ausgleichen, als wir uns abgespalten und von der göttlichen Liebe getrennt hatten. Ebenso intensiv ist die Reise zum Ausgleich des göttlichen Männlichen und Weiblichen im Inneren, und der Ausgleich der Energien des Seins und Handelns.

In der New-Age/Esoterik-Community beziehen sich die Menschen meist aus dieser Perspektive aufeinander, die etwas fortschrittlicher ist, als die typisch-menschliche dreidimensionale Perspektive der Beziehung. Aber es ist eine noch höhere Perspektive notwendig, und das ist die Ebene des fünfdimensionalen Einheits- oder Christus-Bewusstseins.

Menschen beziehen sich in der Regel bewusst dreidimensional, unterbewusst vierdimensional und unbewusst fünfdimensional aufeinander. Menschen auf einem spirituellen Pfad mögen oft auch die höhere Perspektive der 5. Dimension berühren und bringen damit dieses höhere Gewahrsein in ihren bewussten Mind. Aus meiner Sicht müssen wir uns aller drei Ebenen bewusst sein, und entscheiden, welche uns am wichtigsten im Leben ist. Alle drei haben ihren Platz und ihre Gültigkeit und ihre Rolle im Leben des Einzelnen und seine aktuelle Sicht der Wirklichkeit muss anerkannt werden. Aber wie immer gibt es höhere Perspektiven und Wahrheiten, und jede Beziehung besteht aus allen Dreien in verschiedener Gewichtung.

 

Beziehungen der 5. Dimension - Co-Creationships

Seelen Verbindung PartnerFünfdimensionale Beziehungen sind transpersonal. Hier beruhen eure Beziehungen auf der gegenseitigen Verehrung der Souveränität und Meisterschaft des jeweils anderen.

Der einzige Zweck eurer Interaktion ist die Erweckung eurer Göttlichkeit und Meisterschaft und die Verkörperung und Verwirklichung des göttlichen Plans durch euch als Kanäle der Gott-Göttin. Es gibt vierdimensionale Elemente, da ihr alles persönliche Karma zusammen klärt und göttliche Spiegel füreinander seid, um eurer Karma