Anzeige

Berlin ist unruhig. Die Menschen hasten durch die Straßen und scheinen nur den Weg zu sehen. Viele Wege, verschiedene Wege. Ist der Weg das Ziel? Wollen sie gar kein Ziel erreichen? Warum nicht? Hat nicht jeder den Herzenswunsch, endlich anzukommen? Mit sich selbst, mit seinen Nächsten, in der belebten Natur in Beziehung zu sein? Wenn wir das Ziel erreicht haben, endet Einsamkeit. Ist das nicht lohnend? Es gilt zu beachten, dass Einsamkeit nicht mit Alleinsein verwechselt werden darf. Alleinsein kann eine Kraftquelle sein, Einsamkeit hingegen nicht.

Es mag viele Wege geben, die zum Ziel führen, aber sie tun es nur, wenn wir überhaupt ein Ziel haben. Rastlos umherzuirren, weil keine diesbezüglichen Vorstellungen (Visionen) vorhanden sind, macht auf Dauer nur unzufrieden und müde – letztlich depressiv. In Bewegung sein, allein genügt jedoch nicht. Wir benötigen Ziele, die wir auch erreichen können. Manche sind größer und weiter entfernt, andere kleiner und näher. Entscheidend ist letztlich der Erfolg: angekommen zu sein, etwas geschafft und erreicht zu haben. Und wenn wir uns genügend am Erreichten erfreut haben, dann stellen wir uns das nächste Ziel.

Neuer Wein in neue Schläuche. Wir bedienen uns der Psycho-Somato-Ökologie, einer Lehre der Ganzheitlichkeit, einer Theorie, in der davon ausgegangen wird, dass immer Psyche (Gemüt), Soma (Körper) und Ökosystem (Mitwelt) miteinander in Wechselwirkung stehen. Das bedeutet: Wenn in einem dieser drei Bereiche etwas geschieht, so hat das auch Auswirkungen auf die anderen. Um uns dies zunutze zu machen, brauchen wir nicht ins Ausland zu fahren, uns nicht in überlieferten Techniken zu üben und keine alten Schriften zu studieren. Es ist alles schon da, wir brauchen es nur zu erkennen und zu nutzen. Wo unsere Probleme entstehen, ist auch die Heilung zu finden. Wenn du dies interessant findest, dann schau mal auf meine private Website, vielleicht hast du Lust mitzumachen, dabei zu sein, eine neue Gemeinschaft als Ziel zu haben.

Raimar Ocken
Heilkundiger und Autor (Psychosomatoökologie)
http://www.anders-leben-lernen.info/psycho-somatooekologie.pdf