Anzeige

10. und 11. Juni 2017

LoShu ist, ähnlich wie das schon bekanntere QiGong oder Pakua, eine Bewegungsform, bzw. innere Kampfkunst, diezur ganzheitlichen Gesundheitsförderung eingesetzt wird.

Darüber hinaus ist LoShu ein kosmologisches Konzept mit Querverbindung zu allen Bereichen der chinesischen Medizin und daoistischen Philosophie. Das dem LoShu zugrundeliegende Bewegungsmuster ist gleichzeitig zentral für die meisten Anwendungskonzepte im FengShui.

Loshu wurde speziell für die heutigen Lebensumstände entwickelt . Der grundlegende Bewegungsablauf des LoShu kann an einem Wochenende erlernt werden und steht einem dann für den Rest des Lebens zur Verfügung. LoShu entwickelt körperliche und geistige Flexibilität und steigert fortlaufend die Wahrnehmungsfähigkeiten sowohl für eigene körperliche und seelische Befindlichkeiten und Prozesse als auch für die Verbindung zu Mitmenschen und Umwelt.

LoShu lässt sich an einem Wochenende komplett erlernen, macht vom ersten Tag an Spaß, bietet interessante Erfahrungen vom eigenen Körper und den eigenen Wahrnehmungsfähigkeiten und eröffnet neue philososphische Perspektiven, da man während des Kurses noch Übersichten über die Zusammenhänge des magischen Loshu-Quadrates zu I Ging, Farbenlehre, inneren Organen, Sinnesorganen, etc. erhält.

LoShu macht Freude, ist interessant und wird nie langweilig!

Ort: Taram-Dojo Berlin

Kosten: 397€, bei Buchung über unseren Link unten vor dem 28.5.2017 mit Rabatt-Code “RoHi“ nur 297€

Leitung: Fried-Günter Hansen, Jahrgang 1957, M.A. Phil. (Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Philosophie), Heilpraktiker für Psychotherapie, Coach, Seminarleiter, schamanischer Lehrer. Geprägt durch essentielle Erfahrungen im Nagualismus, tantrischem Buddhismus und Daoismus (TCM)

Bitte anmelden unter: http://fried-guenter-hansen.de/loshu