Anzeige

21.-23.4.2017

Wir Menschen können nicht anders als handeln. Das gehört zum Wesen des Mensch-Seins. Dabei kann viel Kreatives und Wertvolles für das Gesamtwohl der Erde entstehen. Gleichzeitig kann dieses Handeln höchst destruktiv, ja, lebens – verachtend sein. Wie können wir Menschen in ein Handeln kommen, das sich selbst im Moment der Handlung erfüllt und keine Früchte ernten will? Wie entsteht Handlung, die der Liebe entströmt – individuell und kollektiv – einfach so? Die Schenkkultur beruht auf den Grundlagen der Fülle – es gibt für alle genug –, Großzügigkeit und Vertrauen. Schenkkultur bedeutet in diesem Fall, dass das Seminar ein Geschenk ist. Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin kann gleichzeitig einen Beitrag schenken, frei nach eigenem Ermessen. Davon werden alle Kosten gedeckt, und der Überschuss wird an das Projekt „Syrische Flüchtlinge“ weiter geleitet, ein Projekt, das der Verein Open Hands bereits seit Längerem unterstützt.

Mehr zu Annette Kaiser: www.villaunspunnen.ch

Beginn:
Freitag: 21. April 2017,
19.30 Uhr
Ende:
Sonntag: 23. April 2017,
14.00 Uhr
Ort:
Adolf-Glassbrenner Schule,
Hagelbergerstraße 34,
10965 Berlin-Kreuzberg
Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich