Anzeige

Offener Workshop 21./22. Oktober

Wir beurteilen uns oft von einer kritischen Position im Außen, mit dem Blick Anderer. Wir vergleichen oder bewerten uns anhand von „Trends“ oder „Normen“. Was uns häufig fehlt, ist die Verwurzelung in unseren körperlichen Empfindungen. Du weißt ganz viel über dich selbst, kennst deine „Schwachstellen“, deine Ängste und Vermeidungen, traust dich aber nicht, dem auf den Grund zu gehen. Unsere Selbsterkenntnisse bleiben „im Kopf“ und wir agieren immer wieder in gleichen Verhaltensmustern. Veränderungen finden oft nicht statt, weil wir unser Wissen nicht mit dem Fühlen verbinden.

SKAN Körperarbeit basiert auf den grundlegenden Erkenntnissen von Wilhelm Reich zu Charakterstrukturen, ihrem körperlichen Ausdruck und ihrer energetischen Funktion als „Panzerung“. Unser Körper ist Ausdrucksmedium, das uns so viel über uns selbst mitzuteilen hat. „Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.“ (Christian Morgenstern)

Zugleich ist er Ort der Veränderung – Lösung von Haltungen, Mustern, Erstarrung, Einschränkung. Wir arbeiten mit Atem, Bewegung, Stimme, Ausdruck, Berührung, Gespräch und vor allem – in Beziehung.

Mit Asja Jopke und Gudrun Zipper

Ort: Studio Frangenheim
Börnestr. 43/45, 13086 Berlin

Anmeldung:
Tel.: 030-53816383
mail@skan-berlin.de

Weitere Infos unter www.skan-berlin.de