Anzeige

Wer wünscht sich nicht, in einer Beziehung mit bedingungsloser Liebe einander frei und tief zu ­begegnen und wahrhaftige Nähe zu spüren – gemeinsam in einem Boot, von Vertrauen getragen, durch den Ozean der Liebe zu segeln? Stattdessen gleichen Beziehungen oft einer Schlacht auf ­offener See, einem Machtkampf, der in der Regel auf beiden Seiten Opfer fordert. Häufig erleiden wir im unbewussten Spiel um Bedürfnisbefriedigung und Erfüllung von Sehnsüchten durch die Partnerschaft miteinander Schiffbruch. Doch das muss nicht sein: Beziehungen können eine gemeinsame Entdeckungsreise zu unseren inneren Schätzen sein, die darauf warten, geborgen zu werden.

Beziehung als Angst vor der Leere

Die Gründe für dieses Drama liegen in der Illusion des Getrenntseins von unserem eigenen Selbst. Durch alltägliche Konditionierung lernen wir, statt die innere Stimme zu hören, äußeren Stimmen und Regeln zu folgen. Das verhindert, dass wir uns selbst in der Tiefe entdecken, um unsere eigene Wahrheit herauszufinden. Wenn wir die Verbindung zu uns selbst verloren haben, ist unsere größte Angst, den Kontakt zur Außenwelt auch noch zu verlieren. Wir tun alles, um diese Leere mit einer Beziehung zu einem Partner und zu unserer Umwelt zu füllen.

Hier beginnt der Selbstverrat: Wir sagen nicht, was wir denken und fühlen, wir verhalten uns so, wie wir glauben, geliebt zu werden. In einem spiralförmigen Teufelskreis von Einsamkeit, Scham, Angst und Wut verstrickt sich der Verstand immer mehr, trennt uns weiter und weiter von unserem Selbst und produziert immer neue Angst. In diesem Versteckspiel gehen auch unsere Fähigkeiten unter.

Wir verbergen unser wunderbares Wesen – sogar vor uns selbst, indem wir unsere wahren Gefühle unterdrücken. Wir lernen uns anzupassen, unterzuordnen oder mit Abwehrprogrammen aller Art zu leben, um ja in Verbindung mit der Außenwelt zu bleiben und nicht diesen Schmerz des Getrenntseins erfahren zu müssen. Wir halten uns selbst und andere damit klein. Dadurch fühlen wir uns immer wertloser, sinnlos gefangen in diesem Kampf um Liebe und Bestätigung.

Wir werden wütend aufeinander und vor allem auf uns selbst. Beziehung heißt dann: zwei Schlachtschiffe, auf ewig verstrickt in ein heimatloses Dasein von Angriff und Flucht.

Beziehung zum Selbst – Finde dich im Ozean der Liebe!

Es ist nie zu spät, aus dem Drama auszusteigen und dich selbst zu finden! Zunächst erkenne, dass du nicht der Kapitän auf dem Schlachtschiff bist, auch nicht das Schiff. Das ist die Geschichte, die dir dein Verstand erzählt, in der es Täter und Opfer, Gewinner und Verlierer gibt. Besinne dich auf dich selbst! Erkenne, dass du die unendliche Liebe, dieser Ozean reinen Bewusstseins bist!

Um diese tiefe Liebe mit einem anderen Menschen zu teilen, ist dein eigenes inneres Erwachen die Voraussetzung. Damit ist gemeint, deinem eigenen Selbst zu begegnen und darüber erst dich selbst zu befreien. Oft im Außen gesucht, ist die Liebe nur in uns selbst erfahrbar.

Unser größter Schmerz ist nicht, dass wir nicht genug geliebt werden, sondern dass wir uns selbst darin blockieren, unsere innere Liebe nach außen strahlen zu lassen! Auf diesem Weg zu deinem Selbst begegnest du jeder Menge Blockaden. Negative Emotionen wie Wut, Schuld, Angst oder Scham, die gerade bei tiefer Liebe oder der großen Sehnsucht nach Liebe hochsteigen, werden zu Wegweisern zu dir selbst. Statt sie zu verdrängen oder sie zu dramatisieren, kannst du sie in dir selbst auflösen.

Dieser Weg des Erwachens ist bestimmt durch die Bereitschaft, die Verantwortung für dich selbst zu übernehmen und alle wahren Emotionen ganz zu fühlen. Wenn du bereit bist, im Feuer deiner Gefühle zu stehen, wirst du ganz von selbst von blockierenden Mustern befreit, die bis dahin automatisch bei Ängsten und Verletzungen als Schutzprogramm abliefen.

Sobald du mit dir und deinen Ängsten und Emotionen Frieden schließt, bist du frei von der Meinung anderer. Äußere Abhängigkeiten fallen ab, Bedürftigkeiten lösen sich auf und dein inneres Licht und Erfülltsein strahlt nach außen. In tiefer Verbundenheit mit dir selbst bist du von der Sehnsucht befreit, die Erfüllung der Liebe im Außen zu finden.

Wo aufgrund der inneren Blockaden noch Konflikte, Teilnahmslosigkeit oder Lustlosigkeit in einer Partnerschaft herrschten oder eine Beziehung gar nicht erst eingegangen worden ist, wo Sehnsucht und Einsamkeit primäre Gefühle in einer Beziehung waren, kann durch dein eigenes inneres Wachstum ein neues Feld von Begegnung in der Partnerschaft entstehen. Beziehung ist eine wunderbare Möglichkeit, sich untereinander in diesem gemeinsamen Wachstum zu begleiten.

Aus Streit, Sprachlosigkeit oder Kälte zu deinem Partner wird ein Feld von Annahme der Gefühle, Mitgefühl und Kommunikation aus dem Herzen. Wenn du einmal diesen Weg begonnen hast, kannst du feststellen, dass die Liebe zu dir selbst und deinem Partner, auch zu den negativen Emotionen, immer tiefer spürbar wird und euch immer freier und intensiver miteinander verbindet.

Selbst wenn dein Partner diesen Weg nicht mit dir gemeinsam geht, wird die Beziehung durch deine Liebe mehr strahlen und weniger Raum für Projektion, Streit und Trennung lassen. Selbst wenn du allein lebst und eine tiefe Sehnsucht nach einem Partner hast, ist diese Selbst-Begegnung die beste Vorraussetzung für eine Veränderung in eine glückliche Beziehung.

Wenn sich zwei Ozeane vereinen

Gibt es einen Konflikt zum Thema Liebe und Partnerschaft? Ich lade dich zu einer kleinen Übung ein: Schließe die Augen, stell dir vor, dass der Konflikt zwei Schlachtschiffe auf einem Ozean ist. Fühle, wie es sich anfühlt, wenn du mitten in der Schlacht bist. Nun lass dein Bewusstsein sich immer weiter ausdehnen, nimm zunächst beide Schiffe wahr – und jetzt öffne dich immer mehr in den Raum um diese Schlacht herum. Die beiden Schlachtschiffe werden immer kleiner.

Fühle, wie du dich ausdehnst in die unendliche Weite des Ozeans. Beobachte die beiden winzigen Schlachtschiffe aus dieser Perspektive des weiten Ozeans. Wie fühlt es sich an? Spring noch mal zurück in das Kampfgeschehen. Und jetzt öffne dich wieder für den größeren Raum und entspanne dich in den unendlichen Ozean hinein.

Was ist noch möglich? Wie wäre es, wenn du auch dein Gegenüber als Ozean unendlichen Bewusstseins wahrnehmen könntest? Und wie fühlt es sich an, wenn zwei Ozeane sich in dieser Unendlichkeit umarmend verbinden könnten? Was passiert mit dir? Wie fühlt sich jetzt der ursprüngliche Konflikt an, wenn du dich auf diese Erfahrung des Ozeans einlässt?

Es spielt keine Rolle, wie viele Schiffe in uns untergegangen sind, wie viele Schlachten bereits verloren sind. Es ist nie zu spät, denn als Meer des reinen Bewusstseins können wir nicht untergehen. Wenn wir uns in dieser Weite des Ozeans erkennen, können wir uns aus diesem freien Bewusstsein heraus miteinander in Liebe verbinden. Aus dieser Perspektive kann sich der Kampf auf der Oberfläche auflösen.

Die Offenbarung, wie groß und wundervoll wir alle sind, wenn wir uns wieder dem Ozean unseres reinen Bewusstseins öffnen und zu uns selbst finden, macht unsere Schutzprogramme überflüssig. Das Licht unserer inneren Schätze lässt von selbst aus tiefster Tiefe durch die morschen Balken untergegangener Schiffe das ganze Meer erstrahlen.

Seelenreisen zum inneren Licht

Der bisher für mich tiefgreifendste Weg zu meinem inneren Licht sind die Seelenreisen, auf denen ich bei mir selbst ankomme und mich mit allem versöhnen kann, was mich von meiner Liebe trennt. Unser Verstand wird in die Tiefe der Seelenebene geführt, wo unsere innere Weisheit bereits alle Lösungen kennt.

Erstaunlich einfach erfahren wir Befreiung von körperlichem und emotionalem Schmerz durch die Auflösung alter Blockaden. Eine Familienaufstellung im Inneren während der Seelenreise ermöglicht Klärung und Heilung deines persönlichen (Familien-)Systems.

Heilsame Kommunikation zwischen deinem inneren Kind und den Konfliktpersonen in der Quelle befreit die belastende Verstrickung. Die Integration von hilfreichen Fähigkeiten und Ressourcen unterstützt dich, dich der Liebe wieder zu öffnen.

 


Seminare
„9 Quantensprünge in dein Selbst“ ist ­eine neunmonatige Ausbildung im geistig-energetischen Heilen zum zertifizierten Energetiker und Transformationscoach – ab Oktober 2015.

Die Seelenreisen sind ein wesentlicher Teil dieser intensiven Ausbildung, in der verschiedene tiefgreifende Methoden kontinuierlich innerhalb einer geschützten Gruppe erfahren und gelernt werden. Die Teilnehmer erleben zunehmend, aus einem Liebesbewusstsein heraus zu denken, zu fühlen und zu handeln, befreien sich von eigenen emotionalen oder körperlichen Konflikten und befähigen sich, das gelernte Wissen privat oder mit den erworbenen Coaching-Kompetenzen beruflich anzuwenden.

7.-14. / 14.-21. Juli 2015
KORFU-Urlaubsseminare mit Seelenreisen und Matrix-Quantenheilung, Seelenbilder-Malen aus der Quelle, Fünf-Tage-Retreat Intuitives Malen und Seelenreisen

Weitere Seminare, Termine, Kinderworkshops, Aufstellungsabende auf www.seelenreisen.eu

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*