17./18. November 2018 (Drei Eichen, Märk. Schweiz)

Schwitzhütten gehören zu den ältesten Zeremonien der Welt und werden seit einigen Jahren wieder fast überall auf unserer Erde praktiziert. Ich verbinde dieses kraftvolle Ritual mit Angeboten und Werkzeugen zu innerer Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung. Diese Schwitzhüttenzeremonie soll dir dabei helfen, dich mit einer deiner wichtigsten Kraftquellen zu verbinden: deinen Ahnen.

Denn die Ahnen sind wie unsere Wurzeln: durch sie sind wir in diese Welt gekommen, und so viel von ihnen lebt in uns fort. Sie begleiten und schützen uns, manche sprechen sogar zu uns, und mit einer guten Verbindung zu ihnen fällt es uns leichter, wie kraftvolle Bäume zu blühen und Früchte zu tragen.

Samhain, Allerheiligen/Allerseelen, Totensonntag: Der November ist traditionelle Ahnenzeit. Es ist kalt, feucht, nebelig, die Farbenpracht des Herbstes schwindet mit den ersten Frösten, die Blätter werden braun. Das Leben zieht sich zurück – und die Schleier, die die Welten trennen, werden besonders durchlässig. Durch spezielle Übungen und Rituale bitten, danken, verzeihen und heilen wir – gemeinsam mit jenen, die vor uns diese Erde verlassen haben.

Organisatorisches
Diese gemischte Schwitzhütte findet auf dem Gelände des Umweltzentrums Drei Eichen (Märkische Schweiz) statt. Dort steht uns ein beheizter Seminarraum zur Verfügung und, von alten Bäumen behütet und direkt neben einem verwunschenen kleinen See, der Schwitzhüttenplatz.

Adresse: Drei Eichen, Königstraße 62, 15377 Buckow
Zeiten: Beginn am Samstag 10:30 Uhr, Abreise am Sonntag gegen 16 Uhr

Die Unterkunft ist im Preis enthalten. Wir übernachten in Mehrbettzimmern und verpflegen uns selbst. Aus mitgebrachten Zutaten (möglichst vegetarisch) richten wir ein leckeres Buffet.

Seminargebühr: 90 – 120 € (Selbsteinschätzung)

Weitere Infos
Ahnen-Schwitzhütte

Anmeldung 
Deine schriftliche Anmeldung an post@manuelbreuer.de wird gültig mit Eingang der Seminargebühr, die Kontonummer wird dir bei Anmeldung mitgeteilt.

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*