ab 12. Setember 2018 (Berlin, Fürstenberg)

Die Zusammenkunft, sich im Kreis treffen ist ein Bestandteil vieler indigener Völker. Dieser Kreis symbolisiert den Anfang und das Ende zugleich. Jeder hat seinen Platz in der Gemeinschaft – in der Einheit. Es gibt verschiedene Kreistreffen.

Die Ausrichtung in einem Heilkreis ist die Anteilnahme, eine Verarbeitung und Unterstützung entstandene Verletzungen und Verluste zu begleiten und den Heilungs- und Genesungsprozess zu unterstützen. Diese können auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene stattfinden. Es ist eine Möglichkeit Muster zu erkennen, zu transformieren und sein Vertrauen in sich selbst zu stärken. Ebenfalls dient der Heilkreis dazu die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu mobilisieren. Die Unterstützung kommt aus dem Kreis und aus dem erschaffenen Raum.

Dieser Kreis ist offen. Jeder kann kommen der eine Unterstützung, eine Begleitung in seinem Heilungsprozess wünscht oder als Begleiter anwesend sein möchte. Eine wünschenswerte Voraussetzung ist die Offenheit – für das Andere und das Ungewöhnliche.
Die Teilnehmer erschaffen auf eine einfache und doch besondere Weise einen stabilen energetischen Raum. Es ist ein geschützter Raum, wo Du Dich sicher, geborgen und aufgehoben fühlen kannst.

Dieser Kreis ist eine Zeremonie die mit der Kraft von Meditationen, Heilgebeten oder Gesängen, Klängen wie zB der Trommel und Räucherungen begleitet  und unter  rituelle Einbeziehung von den Kräften unterstützt werden.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich auszutauschen.
Diese Art von Zeremonie beruht auf keine festgelegte Tradition, sondern ist frei von mir entstanden und in Anlehnung an das alte Wissen zu verstehen.

Neuer ArtikelDie Kraft der Jahreskreisfeste„: Hier

alle Termine

Anmeldung:
Petra Hinze
Frauenwissen & Schamanismus
Einzelsitzungen – Seminare – Rituale
0173 956 20 41
hinzepetra@web.de
www.petra-hinze.de