von Christian Wengler

„Was, du bist gebürtiger Potsdamer?!“ Da staunen manchmal die Leute im Gespräch. Ja, ich bin hier aufgewachsen und war auch bis auf einige Jahre immer hier. Deshalb kann ich sagen, dass sich hier einiges bewegt hat und auch immer noch tut. Vom DDR-Potsdam zu dem heutigen Potsdam ist einiges passiert. Das Bewusstsein der Menschen hier hat sich ziemlich verändert und tut es sicher weiterhin. In welche Richtung, das bestimmen wir.

„Veränderung bleibt“ sagte eine Lehrerin von mir. Mir ist es ein Anliegen in meinem Beruf, in dem ich als Osteopath arbeite aber auch die Methode Authentic Movement verwende, Raum für Bewegung und Veränderungen zu schaffen. Das klingt vielleicht erst einmal etwas abstrakt, deswegen möchte ich hier etwas genauer auf diese Methode und die Zusammenhänge eingehen.

Bewegung findet überall statt. Sowohl in feinsten unsichtbaren Bereichen in unserem Körper, wie die Bewegungen der Zellen und Atome als auch im uns Sichtbaren – beim Laufen, Sprechen, Essen, Atmen usw. – findet Bewegung statt.
Auch unsere Emotionen (v. Lat.: ex „heraus“ und motio „Bewegung, Erregung“) sind Bewegungen.

Die Amerikanerin Mary Whitehouse und dann später Janet Adler entwickelten eine Art ritualisierte Bewegungsarbeit, bei der es um den Ausdruck und die möglichst vorurteilsfreie Wahrnehmung von Bewegung geht. Sie nannten es Authentic Movement, was soviel wie ‚echte‘ oder ‚authentische Bewegung‘ bedeutet.

Im Authentic Movement gibt es die Möglichkeit, ohne Vorgaben von außen den ganz eigenen inneren Impulsen zu lauschen, zu fühlen und sich zu üben wach, präsent und hingebungsvoll mit dem zu sein, was im gegenwärtigen Augenblick an inneren, vielleicht nicht sichtbaren, aber auch größeren offensichtlicheren Bewegungen auftaucht.

Dieser Prozess wird von einem Beobachtenden, einem ‚Zeugen‘, durch achtsame und wertfreie Wahrnehmung der Bewegenden unterstützt. Bevor die Rollen gewechselt werden, gibt es die Möglichkeit, sich verbal auszutauschen, wobei es um einen wertschätzenden und von Empathie geprägten Austausch der Erfahrungen und Beobachtungen geht. Es wird versucht, das Erlebte von individuellen Interpretationen, Bewertungen und Projektionen zu unterscheiden, indem wir von uns sprechen.

Indem wir, verbal oder bewegend unsere Wahrheit zum Ausdruck bringen, und wir darin bezeugt werden, entsteht ein besonderer Raum, der uns ermöglicht, uns auch unbewussten Bewegungen bewusst zu werden.

So können wir zunehmend auch im Alltag unsere Haltungen, unsere inneren Impulse und Bewegungen wahrnehmen.
Denn Verspannungen, wie wir sie hier in unserer Kultur sehr häufig finden, sind oft ein Anzeiger zurückgehaltener Impulse und Bewegungen. Impulse, die der Erfüllung von bewussten oder unbewussten Bedürfnissen dienen sollen. Wenn wir uns mit unseren Impulsen auseinandersetzen, ist es oft nicht mehr schwer herauszufinden, was für ein Bedürfnis wir eigentlich gerade haben.
Natürlich spielt unsere Sozialisation und unsere Kultur hier eine wichtige Rolle. Es geht nicht darum, plötzlich jedem Impuls nachzugeben. Ihn zu bemerken ist der erste Schritt, um sich für Alternativen entscheiden zu können oder sich bewusst für ein Bedürfnis einzusetzen. Dafür bietet Authentic Movement und die damit verbundene erhöhte Achtsamkeit uns selbst und anderen gegenüber einen unterstützenden Lernraum, der vor allem durch Erfahrung geprägt ist.

Unsere Erfahrungen wiederum prägen Veränderungen. Hier schließt sich der Kreis. Schauen wir also um uns herum sehen wir, anders ausgedrückt, was wir für Erfahrungen gemacht haben. Wir sind also Mit-Schöpfer der Veränderungen die hier in Potsdam, in uns Selbst und der Welt stattgefunden haben und auch noch stattfinden werden.

Über den Autor

Avatar of Christian Wengler

lebt in Potsdam, hat einen Sohn und ist Heilpraktiker, seit 2009 erfolgreich in eigener Privatpraxis in Potsdam-Babelsberg.
Er ist ausgebildet in Osteopathie, in Klassischer Homöopathie, Ohrakupunktur und somatischer Bewegungsarbeit. Seit 15 Jahren beschäftigt er sich mit Körper- und Bewusstseinsarbeit und erforscht das Feld der authentischen Bewegung.

Mehr Infos

Mehr Infos zu Terminen rund um Authentic Movement, Mindful Body Movement und Trainings zur persönlichen Gesundheitsförderung auf der Homepage oder telefonisch

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*