Ihr seid Licht. Ihr seid Schwingung. Entsprechend dem, was ihr seid, von Moment zu Moment nehmt ihr eure Umgebung wahr. Seid befähigt euer Innerstes zu erkennen, das sich in diesem Außen widerspiegelt. Da ihr eins seid mit allem Leben, ist alles was ist, Teil eurer Selbst.

Ihr zieht das an, was ihr seid. Öffnet ihr euch für Veränderung, so wird sich euer Leben entsprechend verändern.
Ihr seid untrennbar mit dieser Welt verbunden, die Kräfte die innerhalb und von außen darauf einwirken, wirken gleichsam auf euch ein.

Euch dessen bewusst zu sein, diese Kräfte in Balance zu halten, handlungsfähig zu bleiben und Klarheit zu erlangen über die Prozesse, die dadurch initiert werden, bedarf beständiger Aufmerksamkeit.
Scheint eine Angelegenheit erledigt, schwupps beginnt schon das Nächste. Habt ihr ein Kapitel zum Abschluss gebracht, schon geht es ab in die nächste Runde.

Das Universum lässt gerade keine Gelegenheit aus, um euch mit dem neuen Paradigma vertraut zu machen; alles ist in Veränderung, alles ist im Wandel.

Nichts ist so wie es scheint, je höher eure eigene Schwingung ist, je eher wird sich eure Wahrnehmung verändern und somit eure Realität.

Himmel und Erde

Das Zeitalter des Wassermanns ist die Zeit, in der Himmel und Erde sich erneut vermählen. Für euch bedeutet dies, euch der Kräfte bewusst zu werden, die diesen Prozess steuern. Da ihr untrennbar mit dieser Welt verbunden seid, wirken diese Kräfte zugleich in euch. Seid ihr in Widerstand oder gebt weiterhin dem Verstand nach, der alles auf eine lineare Entwicklung zu reduzieren sucht, so entgeht euch das Wesentliche.

Ihr seid gefragt, Verantwortung für euer eigenes Sein zu übernehmen. Für euer Handeln, Denken und Fühlen. Ihr seid Schöpfer. Alles, was ihr erschaffen habt, umgibt euch. Ihr seid euer Leben.

• Übernehmt ihr Verantwortung für das Leben was ihr lebt, so werdet ihr erkennen, dass es durchaus in eurer Macht liegt, Dinge zu verändern. Da alles was ist, Teil eurer Selbst ist, wird sich euer Leben verändern, indem ihr eure Sichtweise verändert. Betrachtet ihr die Welt mit anderen Augen, seid ihr in der Lage unterschiedliche Perspektiven einzunehmen. Und vor allem lasst ihr euch von dem, was ihr betrachtet, keinesfalls vereinnahmen. So macht ihr euch bereit, unbekanntes Terrain zu betreten.

• Himmel und Erde in euch selbst zu vereinen, erfordert, euren gesunden Menschenverstand zu nutzen – in dem Sinne, euch als vernunftbegabtes Wesen zu verstehen, das die Regionen der niederen Empfindungen überwunden hat. Im Alltag zu bestehen aus eigener Kraft und euch den Prüfungen zu stellen in dem Bewusstsein, dass diese Welt in erster Linie eine Schule ist. Es geht weniger darum zu gewinnen, als zu lernen, dass die Erfahrungen mehr zählen als das Ergebnis.

• Mit der Welt in Frieden zu kommen ist Voraussetzung dafür, die Erfordernisse des täglichen Lebens und die Erkenntnisse aus den höheren Spähren sinnvoll zusammen zu fügen. Beabsichtigt ihr, wohlbehalten die Schwelle zu überschreiten hin zu einer neuen Erde, so nähert sich alles, was ihr seid, einander an. Ihr erfahrt Ganzheit, seid eins mit euch selbst. Dies ist durchaus als ein Akt der Selbstliebe zu verstehen. Euer Handeln wird genährt von dieser Liebe, Zentrum ist euer Herz.

Alles, was ihr wahrnehmt, denkt und fühlt, ist eurem Herzen untergeordnet. Die Liebe zu euch selbst ist eine unbegrenzte Macht. Mit ihr könnt ihr Berge versetzen oder – anders ausgedrückt – eure Realität verändern und ein neues Leben wählen.

Eine neue Erde

Der Beginn dieses Zeitalters ist ein Übergang von einer Erde zu einer anderen Erde. Einer neuen Erde. An jedem Tag, an dem ihr euch erinnert, wer ihr wirklich seid, abstreift was euch begrenzt, einengt oder zurückfallen lässt in alte Verhaltensmuster, ruft ihr eure Kraft zurück. Die Kraft, um eine Welt zu erschaffen, die frei ist von Angst.

Stellt euch vor, ein Leben zu leben frei von Angst. Stellt euch vor, euch euren Ängsten zu stellen, frei von Angst. Die Angst vor der Angst zu verlieren.

Niemand hätte mehr Macht über euch. Es gäbe auch keine Sicherheit mehr – oder nichts, was euch dies erfolgreich vorgaukeln könnte. Einfach zu sein und aus diesem Sein heraus zu handeln Tag für Tag. Trefft ihr dieses Wahl, gibt es kein Zurück mehr.
Dies ist euer Geburtsrecht.

Licht sein

Erst in dem Augenblick, da ihr von eurem Geburtsrecht Gebrauch macht, beginnt das Licht, das ihr seid, aus euch selbst heraus in dieser Welt Wirkung zu zeigen. Einfach, in dem ihr seid, wer ihr seid.

Alles, was ihr in dieser Welt erlebt habt, macht euch zu einem wertvollen Behältnis und Werkzeug für dieses Licht. Seid ihr klar – also geklärt – so erstrahlt euer Licht durch den Diamanten, der durch die Erfahrungen eures Leben in eine einzigartige Form geschliffen wurde.

Ihr werdet zu Licht.

Der Beginn einer neuer Welt.

 

MA’al

 

***
Bild 1. Wikimedia Commons, Lotus bud against the leaf
Autor: Fg2
Public Domain
Bild 2: Wikimedia Commons, indian lotus
Autor: Challiyan
Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic license.

Autoren Info


 

MA’al

ANTAKARANA Praxis für Neues und Altes Wissen MA’al öffnete ihr Bewusst-sein den Aufgestiegenen Meistern im Jahr 1999. Seither arbeitet sie für den Rat der 12, Sanat Kumara, Sananda Kumara und das Amt des Maha Chohan, leitet Projekte für die Weiße Bruderschaft und den Orden der Melchizedek. Ihre Arbeit dient dem Erwachen dieser Welt in das Licht des Christus und der Koordination des planetaren Aufstiegsprozesses innerhalb der spirituellen Hierarchie. Sie ist Autorin dreier Bücher und hat bisher sieben geführte Meditationen auf CD herausgegeben. In diesem Jahr erscheint eine neue Reihe von Meditationen für das Wassermannzeitalter, die erhältlich sind bei Audible.de und iTunes. Unter iTunes kann man auch ihren Podcast abonnieren.

brief@antakarana.net

http://www.antakarana-blog.net

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*