10. September 2016 (Zempow, Ostprignitz-Ruppin)

Innehalten – um uns und den Pferden Zeit und Raum zu geben. So können sich die Pferde frei zeigen und dabei von uns bewusster wahrgenommen werden. Die Pferde sind leise Lehrer, die unser Innerstes spüren und zum Vorschein bringen.

In unseren intakten Herden können wir die Sprache der Pferde beobachten und Signale erkennen. Wir lernen das Herdenleben und Wesen des Fluchttieres verstehen. Pferde sind neugierig, empfindsam, bewegungsfreudig, Fluchttiere, freiheitsliebend, spielerisch, zur Herde zugehörig und sie pflegen Freundschaften. Pferde sind urteilsfreie Experten in Achtsamkeit und feiner Verbindung. Mit dem Pferd als Trainer kommen wir ohne ohne Anstrengung in kürzester Zeit ins Jetzt. Hier finden wir Zugang zu unseren feineren Wahrnehmungssinnen. Unsere äußeren Sinne, vor allem das Sehen und das Hören, sind gewöhnlich gut trainiert. Doch was ist mit unseren inneren Sinnen? Mit den Pferden gelingt es, Zeichen zu lesen, zu lauschen, zu spüren, zu fühlen. Mit diesen intuitiven Wahrnehmungsfähigkeiten spüren wir der Natur der Pferde und unserem eigenen Wesen nach und nehmen einen ersten Kontakt auf.

Die Begegnung mit dem Pferd vertiefen wir in einer gemeinsamen Beziehungsarbeit am Boden. In der direkten Arbeit mit dem Pferd kann ein freiwilliger Dialog entstehen der für beide, Mensch und Pferd, eine freudige, friedliche, lernreiche und freundschaftliche Erfahrung ist. Durch eine klare, mit unserem Inneren verbundene Körpersprache können wir eine feine Kommunikationsebene betreten. Hierbei kann uns das Pferd zeigen, ob unser Tun, Denken und Wollen tatsächlich authentisch ist. Durch ihre sanfte, unglaublich verzeihende Pferde-Art geben uns die Pferde in dieser Begegnung viele Chancen innerlich zu wachsen und zu lernen. Durch Freude, Spaß, Liebe und Dankbarkeit ehren wir dieses Geschenk der Pferde. 

Für das Tagesseminar sind keine Pferdekenntnisse erforderlich. Die Begegnung mit den Pferden beginnt aus der Distanz und nähert sich im Laufe des Tages immer mehr an. Die Teilnehmenden werden von mir begleitet und in die Beziehung geführt. Wie nebenbei erfahrt Ihr viel über die Pferde und ihr Leben in der Herde. Qi Gong Übungen begleiten den inneren Prozess. Natur und Landschaft geben viel Raum für Mensch und Tier.  

Zeiten:
21.5., 11.6., 10.9. (Sa, 10-17 Uhr)

Kosten:
120 € – Partner/in 80 €; inkl. Mittagsimbiss, Gruppengröße 3-6 Personen
 

Anmeldung: 
Rosalie Dupré 
Bio Ranch Zempow 
Birkenallee 12
16909 Wittstock/Dosse
Tel: 0172-2590252
pferde@bioranch.net
www.bio-ranch-zempow.de