Home
Bleep oder wie man Spiritualität mit drei ­Whisky-Cola verbindet

Bleep oder wie man Spiritualität mit drei ­Whisky-Cola verbindet

Titel: Bleep oder wie man Spiritualität mit drei ­Whisky-Cola verbindet

Author: Udo Grube

Verlag: Integral

Preis: 14,99

ISBN: 978-3778792292

Biografisch

Jedem, der sich auch nur annähernd in der spirituellen Szene bewegt, sagt das kleine Wörtchen „Bleep“ etwas. Vor einigen Jahren begann der Hype um den wissenschaftlich inspirierten Dokumentarfilm „What the Bleep do we (k)now!?“, Bücher und seinen Sequel – es gab kaum eine Chance, dem zu entgehen.

Udo Grube  ist der Mann, der mit seinem Filmverleih „Horizon” den Film „Bleep” nach Deutschland holte, jedes Jahr Bleep-Kongresse organisiert und den Erfolg hier quasi managte. Motiviert durch seine eigenen Erfahrungen will er nun andere Menschen inspirieren, vielleicht zum Nachdenken und letztendlich zu einer Lebensveränderung anregen. Wobei er ausdrücklich betont, dass er seinen Weg, seine persönliche Erleuchtung und subjektive Wahrheit beschreibt, die für jeden anders aussehen kann. Seine Geschichte beginnt mit der klassischen Suche nach Erkenntnis und trotz beruflichen Erfolgs mit einem Zusammenbruch und sich wiederholenden Sinnkrisen. So lernt er die Opfer-Mentalität abzulegen, übernimmt Verantwortung für sein Handeln und begegnet auf der Berlinale dem Film, der sein Leben nachhaltig veränderte.

Fazit: Offen, locker, manchmal tiefsinnig, manchmal amüsant, plaudert Udo Grube hier über die Jahre seiner Arbeit, seine Erfahrungen und Begegnungen – teilweise mit bekannten spirituellen Größen.

Gesammelt sind hier biografische Aspekte, gewürzt mit kleinen Gedankenexperimenten für die Leser und durchaus spannenden Einblicken, gepaart mit seiner persönlichen Abrechnung mit dem Buddhismus. Vor allem aber ist das Buch lebensbejahend und bodennah formuliert und bietet einen Blick auf die manchmal exzentrisch erscheinende Arbeitswelt eines der erfolgreichsten deutschen Unternehmer in der Sparte spiritueller Filme.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*