Home
Der Guru im Guavenbaum

Der Guru im Guavenbaum

Titel: Der Guru im Guavenbaum

Author: Kiran Desai

Verlag: Bvt

Preis: 9,90

ISBN: 978-3833304682

Entlarvte Gesellschaft

Ein Tagträumer, eine leicht verrückte Familie, eine Mutter, deren Hunger nach der perfekten Speise nie gestillt wurde, das Affenproblem einer indischen Kleinstadt, eine ungewollte Braut, eine Großmutter in Turnschuhen und eine liebesverrückte Schwester sind der Stoff, aus dem die indische Autorin Kiran Desai ihren Roman webt. Der gebrochene Held der Geschichte ist der Faulpelz Sampath – er besitzt eine verzauberte Weltsicht, leicht wird seine Aufmerksamkeit von Aufgaben und seiner ihm zugeteilten Arbeit abgelenkt. Er ist wie ein verspieltes Kind, das sein Glück darin findet, die Welt traumvergessen durch den glitzernden Boden einen Glases zu betrachten oder zwischen bunten Seidenballen zu stehen und sich an dem Meer aus Farben zu berauschen. Nachdem er auf der Hochzeit der Tochter seines Vorgesetzten einen ekstatischen, lebensfeiernden Tanz – samt dem Fallenlassen aller textiler Hüllen – präsentiert hat, ist er seinen ungeliebten Job los.
Verzweifelt flüchtet er sich auf einen Guavenbaum und weigert sich herabzusteigen. Bald wird er als Guru gehandelt und speist seine Pilger weltvergessen mit Versatzstücken seiner stillen Beobachtungen.
Fazit: Eine wirrer, schreiend bunter und orientalisch verzauberter Roman, der auf komödienhafte Weise auch ein Gesellschaftsroman ist, indem er die Mechanismen des Glaubens offen legt. Denn so sehr Sampath auch Pechvogel ist, so sehr mag seine Weltsicht – die kleinen Dinge und Freuden wahrzunehmen, vielleicht nachahmenswert ist.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*