Home
Die Ernährungslüge

Die Ernährungslüge

Titel: Die Ernährungslüge

Author: Hans-Ulrich Grimm

Verlag: Knaur TB, 2011

Preis: 9,99

ISBN: 978-3426783931

Kein Essen aus der Tüte

Von dem Ernährungsexperten Michael Pollan stammt die Regel „Essen Sie so viel Junkfood, wie Sie wollen – solange Sie es selbst zubereiten.“ Liest man „Die Ernährungslüge“, kann man diesem sinnvollen Grundsatz nur noch bekräftigend zustimmen. Das Buch ist inzwischen ein zehn Jahre alter – stetig aktualisierter – Klassiker.

Schon die Kapitelüberschriften sprechen für sich: „Katastrophe im Kopf. Essen wir uns dumm?“, „Götterdröhnung. Glutamat: Der Geschmack, der Hirnzellen töten kann“, „Süße Keule. Geld und Macht: Wie die Industrie gegen Kritik vorgeht“ oder „Hört die Signale. Die Gourmet-Diät: Was klug und glücklich macht“ sprechen eine deutliche Sprache. Hängen Ernährung und geistige Aktivität denn wirklich zusammen? Für den ehemaligen Spiegelredakteur Dr. Hans-Ulrich Grimm schon. Für ihn ist es sonnenklar, dass zum Beispiel Alzheimer durch unerforschte neurotoxische Wirkweisen von Nahrungszusätzen verursacht wird. Falsche Nahrung – gewürzt mit Glutamat und Aspartam und oft serviert in Fertigtüten – sieht er als konkrete Bedrohung für die geistige Fitness. Besonders faszinierend in seiner Schaurigkeit ist auch das angehängte Lexikon, wo Nahrungszusätze in ihrer Wirkweise nochmals ausführlich erläutert werden.

Fazit: Ja, das Buch ist ziemlich reißerisch aufgemacht und mag dadurch anfangs einige Leser verschrecken. Aber nichtsdestotrotz ist es ein Must-Have im Bücherregal eines jeden sich bewusst ernähren wollenden Menschen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*