Home
Die Tore der Welt

Die Tore der Welt

Titel: Die Tore der Welt

Author: Ken Follett

Verlag: Lübbe

Preis: 24,95

ISBN: 978-3785723166

Zurück in Kingsbridge

Nach seinem unglaublich fesselnden Welterfolg „Die Säulen der Erde“ vor fast 20 Jahren hat Ken Follet ja literarisch so einiges geschrieben (und verbrochen – man denke nur an den relativ einfallslosen Roman „Die Leopardin“).  Nachdem ich damals in nur zwei durchlesenen Tagen (und Nächten) das über tausend Seiten starke Werk verschlungen hatte, enttäuschten die erwartungsvoll gelesenen Nachfolge-Romane und Thriller Folletts – als Ausnahme mag hier „Die Pfeiler der Macht“ gelten – eher. Rückblickend betrachtet liegen seine schriftstellerischen Stärken anscheinend wirklich mehr im Verfassen epochaler historischer Romane.  In seinem neuen Buch  werden die Leser wieder literarisch nach Kingsbridge, einer Priorei samt aufstrebender Handwerksstadt im England des Mittelalters, entführt. Hier lebten und liebten die Protagonisten des unsterblichen Urwerkes, jetzt, 200 Jahre später, erleben wir, wie ihre Nachkommen ihren Lebensweg gehen. Diesmal sind es vier Kinder – der geschickte Merthin, sein Bruder Ralph, die Händlerstochter Caris und die mittellose Gwenda, deren unterschiedliche Schicksale wir verfolgen.
Allerdings erscheinen die Charaktere  manchmal etwas unfertig und eindimensional, teilweise wirkt die Handlung vom logischen Ablauf her unüberdacht und in sich etwas hastig geschrieben. Stellenweise hat man den Eindruck, die Story sei nur ein Aufguss des alten Buches.  Aber dennoch ist nicht zu leugnen, dass Ken Follett hier wieder einen spannenden Bestseller herausge-bracht hat, ein historischer Roman, der immer noch meilenweit über dem Level der seit einigen Jahren den Markt geradezu überschwemmenden Machwerke im historischen Stil liegt.
Fazit: perfekt für historischen Lesehunger!

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*