Home
Frauengenossenschaften – Genossenschaftsfrauen

Frauengenossenschaften – Genossenschaftsfrauen

Titel: Frauengenossenschaften - Genossenschaftsfrauen

Author: Barbara Bollwahn

Verlag: taz-Verlag

Preis: 8

ISBN: 978-3-937683-21-8

Weiberwirtschaft

Gemeinschaftlich Betriebe führen, auf einer basisdemokratischen Grundlage? Genossenschaften sind auch heutzutage kein altertümlicher Begriff, der zusammen mit dem Untergang der DDR verstorben ist. Die in Sachsen aufgewachsene Autorin Barbara Bollwahn wirft Licht auf zwölf unterschiedliche Gemeinschaften in der Hand von Frauen und berichtet anschaulich und informativ über Werdungsgeschichte und Erfolgskonzepte. Jeweils zwei bis drei Seiten des schmalen Hardcoverbuches sind einem Projekt gewidmet. Illustriert ist das Buch mit Fotografien der portraitierten Frauen und Zeichnungen von Tom Körner. Vorgestellt wird zum Beispiel das Projekt „Windfang eG“ – eine Genossenschaft rein aus Frauen, die sich den erneuerbaren Energien verschrieben hat und Windkraftanlagen baut. Näheres erfährt man auch zur „Weiberwirtschaft eG“, die mit ihrem ökologischen Gesamtkonzept  inzwischen zu einem von Berlins wirtschaftlichen Vorzeigeprojekten herangewachsen ist. Auch die Frauen vom erst 2008 gegründeten „Milchmädchen-Kollektiv eG“ samt ihrem Café „Marianne“ in Kreuzberg, die Damen von der Genossenschaftsbank in Sebnitz oder die taz als Verlagsgenossenschaft unter der Leitung von Konny Gellenbeck lernt man näher kennen.
Fazit: Erfolgsgeschichten tatkräftiger, zupackender Frauen und deren Gemeinschaften. Wirklich interessant zu lesen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*