Home
Indien Basics. Alles, was der Küchenguru braucht – von Ayurveda bis Bollywood

Indien Basics. Alles, was der Küchenguru braucht – von Ayurveda bis Bollywood

Titel: Indien Basics. Alles, was der Küchenguru braucht - von Ayurveda bis Bollywood

Author: Tanja Dusy, Sebastian Dickhaut

Verlag: Gräfe & Unzer

Preis: 9,95

ISBN: 9783833808357

Farbenfrohe Küche

Das mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands e.V. ausgezeichnete Kochbuch besticht erst mal durch sein wunderschön schreiend pinkes Cover und bietet damit schon einen guten Ausblick auf das bunte, lockere, aber fest mit Fakten und Informationen untermauerte Innere. Das Autorengespann Tanja Dusy und Sebastian Dickhaut, beide langjährige Food-Journalisten, räumt hier – neben der Präsentation von guten Rezepten – erst mal mit einigen Vorurteilen auf. Zum Beispiel mit der Annahme, dass es beim indischen Würzen mit einem Griff in die fertig gekaufte Currymischung getan ist. Gewürze sind die grundlegende Seele des Gerichts und benötigen die meiste Aufmerksamkeit – das ist der erste Grundsatz, den man im „Indien Basics“ lernt. Die Gerichte werden kräftig mit Kreuzkümmel, Koriander und Kardamom gewürzt, diese gehören zu den beliebtesten Gewürzen in der indischen Küche. Rezepte zum Zusammenstellen von kompletten Gewürzmischungen – Masalas genannt – sind natürlich auch enthalten. Auf 145 Seiten und in sieben Kapiteln bekommt man farbenprächtig erklärt, wie man für ein echt indisches Mahl den Tisch deckt, wie man Gewürze röstet und brät, wie und was man an Hülsenfrüchten, Gemüse, Fisch, Fleisch, Teigwaren, Süßigkeiten und Beilagen alles Fantastisches kochen, frittieren und backen kann. Jedem speziellen Kapitel sind erklärende Texte zur Praxis im indischen Alltag vorangestellt. Hier findet sich auch farbig abgesetzt immer der „Küchenguru“ ein und teilt im Plauderton mit den Lesern sein Wissen um kulturelle Eigenheiten, wie zum Beispiel, mit welcher Hand man isst und warum man in Indien gerne scharf isst.

Fazit: Ein schönes, sehr gut erklärtes und bebildertes Kochbuch, das seinem Namen treu ist,  wirklich bei den kochtechnischen Grundlagen anfängt, viel erklärt, lustiges, traditionelles, modernes und überliefertes Wissen an uns weitergibt und sehr schmackhafte Rezepte bietet. Wer in die indische Küche einsteigen und hier den Kochlöffel schwingen will, dem sei „Indien Basics“ wirklich wärmstens ans Herz gelegt. Die Bücherreihe „Basic Cooking“ von GU feiert übrigens gerade ihren zehnten Geburtstag, weswegen die Kochbücher dieser sehr guten Reihe bis Anfang 2010 um ein Drittel günstiger zu bekommen sind. Zugreifen lohnt sich also wirklich.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*