Jana Pajonk: Rund um Berlin. Janz weit draußen

Titel: Rund um Berlin. Janz weit draußen

Author: Jana Pajonk

Verlag:  Gmeiner, 2016

Preis: 192 Seiten, 14,99 Euro

ISBN: 978-3839219843

Für EntdeckerInnenherzen

Die Berliner sind ja mehr so in ihrem Kiez verwurzelt: Aber los! Ab aufs Land, raus in die Sommerfrische. Jana Pajonik macht es mit ihrem gerade erschienenen Reiseführer vor. Perfekt getimed für die Sommerzeit macht sie Lust auf Brandenburg als Ausflugs- und Urlaubsziel für gestresste Städter. Sie erzählt dabei fast zauberisch von Naturschönheit, einsamen Seen, Wiesen, Wäldern, vergessenen und versteckt liegenden Orten, Wellness, Wandern, Gaststätten, regionalen Spezialitäten, Lebenskünstlern, verwirklichten Lebensträumen, kreativen Ideen und Abenteuern im Berliner Umland. Schon das Vorwort macht kribbelige Füße, die am liebsten sofort alles erkunden würden.

Sie bewegt sich dabei etwas abseits des total überlaufenen Touri-Mainstreams und stellt viele ihrer selbst entdeckten oder von Freunden empfohlenen Lieblingsplätze vor. Wo andere Reiseführer nüchtern und sachlich Allgemeinplätze herunterrasseln, schreibt die Berlinerin Jana Pajonk sehr persönlich und teilt – wie beispielsweise in einem Blog – ihre subjektiven Erfahrungen, (Kindheits-)Erinnerungen und Entdeckungen. Auf jeder Doppelseite (links ein Foto, rechts der Text) stellt sie einen Lieblingsplatz vor. Es ist jeweils mehr eine Mischung aus Charakterstudie, Fakten und Beschreibung ihrer Begegnungen.

So fängt sie Philosophien ein und bannt auch die Menschen, die zu diesen Orten gehören und mit ihnen verbunden sind, erzählerisch aufs Papier. So bringt sie Großstadtmenschen an ihnen unbekannte Orte um Berlin und nimmt die Leser/innen zum Beispiel mit zum Schloss Schwante, zu den Fontane-Thermen in Neuruppin, dem Trödelladen in Zerpenschleuse, dem Autokino in Schönefeld, einem Klohäuschen mitten auf einem Weinberg, zum Pilzesammeln in Wandlitz, zur kleinen Goldelse in Fehrbellin, oder zum Vollmondnacktschwimmen nach Ludwigsfelde. Bekanntere Ziele, wie das Kloster Chorin, das Ökodorf Brodowin oder das ZEGG in Bad Belzig, sind natürlich nicht ausgeklammert. Viele Orte sind gut mit der Bahn und dem Fahrrad erreichbar. Eine Übersichtskarte mit den 77 Ausflugstipps runden das Buch ab.

Fazit: Ein wunderbar spezieller, schöner und bilderreicher Reiseführer. Genau der richtige gedruckte Wegweiser für Neugierige mit Liebe zur Natur und reiselustigen EntdeckerInnenherzen.