Home
Spirituelle Heilung nach sexueller Gewalt

Spirituelle Heilung nach sexueller Gewalt

Titel: Spirituelle Heilung nach sexueller Gewalt

Author: Bluhm, Wanda (Hg.)

Verlag: Orlanda

Preis: 16,50

ISBN: 9783936937459

Heilung auf allen Ebenen

 

Orlanda, ein bekannter Frauenverlag in Berlin, wagt sich mit diesem Buch wieder in einen Bereich, der zwar bekannt und gesellschaftlich natürlich negativ sanktioniert, aber dennoch eine wohlgehütete Tabuzone ist: die seelische Heilung von Missbrauchsopfern. Die Problematik von sexuellem Missbrauch und Gewalt ist wahrscheinlich genauso alt wie die Geschichte der Sexualität selbst. Und auch heute noch in unserer hochmodernen Zeit natürlich genauso verstörend schwierige Heilungsarbeit wie am Anfang der Zeit.
Das Buch wendet sich zwar vor allem – therapiebegleitend – an Frauen, die mit sexuellen Übergriffen konfrontiert wurden, hat aber auch den Anspruch, neue Denkansätze für Therapeuten und somit spirituelle Aspekte zur ganzheitlichen Heilung zu bieten. Ein weiterer Schwerpunkt beschäftigt sich mit Frauen, die im religiösen bzw. spirituellen Umfeld sexueller Gewalt ausgesetzt waren, sich – um überleben zu können – ganz von diesem Teil ihres Lebens abwandten, nun aber einer Art religiösem Vakuum in ihrem Leben gegenüber stehen und eine unerfüllte Sehnsucht nach einer spirituellen Heimat verspüren. Das Buch ist unter Beteiligung verschiedener Autorinnen entstanden, die sich sich mit ihren Artikeln hierbei als einen Kreis von Frauen verstehen, der seine unterschiedlichen Ansätzen zur Selbstheilung Betroffenen als Geschenk darbietet. Das Ziel ist es, Heilung zu erlangen, auch die dunklen Seiten in sich bewusst zu umarmen, wieder glauben zu können, dass man es wert ist geliebt zu werden, dass man als Frau wieder Vollkommenheit und Ganzheit in sich findet. Ein Prozess, der sie von einem überlebenden Opfer zu einer lebendigen Frau werden lässt, die ihre Sexualität und Energien freiherzig lenken kann, ihre Opferposition abwirft, wieder zu ihrer verschütteten spirituellen Quelle, ihrer göttlichen Essenz gefunden hat und nicht mehr gezwungen ist, die TäterInnen ungewollt weiter mit Energien zu füttertn. Die einfühlsame, aber dennoch klare und bestimmte Einleitung bietet traumatisierten Frauen eine sanfte Anleitung zu dem selbstständigen Weg der inneren Gesundung. Die Erzählung einer misshandelten, lebensverstummten Frau, deren Seelenfetzen von einer weisen Urahnin neu zusammengewebt werden, zieht sich zudem wie ein roter Leitfaden durch das Buch. Leserinnen sind aber ausdrücklich zum Querlesen der verschiedenen Artikel aufgerufen. Schön ist die jeweils kurze, aber persönliche Vorstellung der Autorinnen im Anhang, versehen mit Web- oder Emailadressen zur Kontaktaufnahme. Spannend und brennend wichtig liest sich auch die Checkliste zur Sektengefahr von Organisationen. Das angehängte Adressverzeichnis bietet Daten zu Frauenschutzorganisationen, Krisenbegleitung, Kliniken bis hin zu (Psycho-) Therapeuten. Fazit: Fundierte Artikel, die sich selbst und der esoterischen Szene auch durchaus selbstkritisch gegenüber stehen und auch vor den Risiken warnen. Ein absolut lesens- und schätzenswertes Buch!

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*