Umesh Tejasvi: Mein Ayurveda

Titel: Mein Ayurveda

Author: Umesh Tejasvi

Verlag: Cadmos, 2015

Preis: 192 Seiten, 29,95 Euro

ISBN: 978-3840470387

Kochbuch

Ayurvedische Küche muss nicht immer furchtbar kompliziert sein – nach diesem Motto hat Umesh Tejasvi, der aus Bangalore in Südindien stammt und seit seinem Studium des Ayurveda in Europa als Ausbilder und Therapeut mit eigener Praxis tätig ist und auch regelmäßig Kochkurse gibt, dieses ayurvedische Kochbuch konzipiert. Denn seiner Meinung nach lassen sich die ayurvedischen Ernährungsprinzipien zur Gesunderhaltung und Vorsorge relativ unkompliziert und praktisch in den Alltag integrieren, indem man an Kleinigkeiten dreht und hier ein Gewürz einfügt oder dort mal den Tag mit heißem Wasser beginnt.

Dem Klappentext nicht entnehmbar, steht in den ersten Kapiteln stark das Thema Abnehmen und dauerhafter Gewichts – verlust im Fokus.

Fazit: Ein nettes, leicht geschriebenes ayurvedisches Kochbuch, mit vielen leckeren europäisch-indischen Crossover-Rezepten. Trotz fundiertem Theorieteil findet sich hier weniger indische Philosophie und mehr in die heutige Zeit geholter, lockerer Ayurveda-Lifestyle. Allein der im ersten Teil des Buches fast auf jedem Foto auftauchende Autor und die (falsche – wie Kochbücher mit traditionellen vegetarischen Rezepten wie beispielsweise „Deutschland vegetarisch“ zeigen) Theorie, dass es in Europa keine Tradition von guter vegetarischer Küche gibt, sondern vegetarische Ernährung auf Süßspeisen, Fritten und Nudeln hinausläuft, lassen einen etwas die Stirn runzeln.