Versöhnung mit den Ahnen

Titel: Versöhnung mit den Ahnen

Author: Stefan Limmer

Verlag: Arkana, 2015

Preis: 224 Seiten & CD, 19,99 Euro

ISBN: 978-3442341733

Eine spannende Biografie bringt Stefan Limmer mit: Hauptberuflich Heilpraktiker und Schamane, nebenberuflich unter anderem Krimiautor – und natürlich Autor von spiritueller Literatur. Warum sollte sich dies auch gegenseitig ausschließen?

Über sieben zurückliegende Generationen hinweg ist das Kraftfeld der Herkunftsfamilie laut ihm wirksam. Ungelöste Konflikte schwächen hierbei unser Energiesystem, die Ahnen können uns aber ebenso auch als kraftvolle Energie bereichern und begleiten.

Viele Menschen sind verbittert, tragen emotionale Verletzungen mit sich herum, die auch über Generationen hinweg wirken. Ziel des Buches? Frieden mit der eigenen Familie zu finden und das Energiefeld der Familie zu aktivieren.
Stefan Limmer zufolge ist es nämlich sehr wohl interessant, wo wir hineingeboren wurden, denn seiner Theorie nach hat unsere Seele diese Familienkonstellation bewusst zur Inkarnation ausgewählt und steht mit den anderen (auch schon längst verstorbenen) Familienmitgliedern in
Resonanz.

Gerade die Punkte, die Widerstand in einem hervorrufen, sind ihm zufolge die, die innerliches Wachstum fördern. Die konfliktreiche Reibung erzeugt Energie, die für die persönliche Entwicklung notwendig ist. Dem Buch liegt eine CD bei, wer zum eBook greift sollte deswegen keine Scheu haben, auch hier hat man problemlos Zugriff auf die Audiodatein. Durch die Heilrituale, die mit sanften Klängen unterstützt sind, um besser hineinzufinden, führt die sehr angenehme Stimme des Sprechers Frank Behnke. Vorangestellt ist ein grundlegendes Heilritual, das laut Autor quasi allgemeingültig ist und auf so ziemlich alle Situationen, Blockaden und Probleme im Leben angewendet und leicht – durch die innewohnende Absicht beim Ritual – modifiziert werden kann.

Bei allem sollte man sich aber dennoch auch selbst Zeit gönnen, alte Wunden und Verhaltensweisen benötigen dies.

Starke Sätze, mit denen man den Ausstieg aus alten Rollenmustern bekräftigt und bei sich Selbstliebe, Wertschätzung, Vergebung (für andere und für sich selbst) und das Loslassen von lähmenden Glaubenssätzen initiiert, sollen Blockaden und Verstrickungen in der Herkunftsfamilie lösen. Die blockierende Energie soll so transformiert und das Energiefeld der Familie harmonisiert werden, um im Hier und Jetzt anzukommen – losgelöst von den Altlasten und all den Dingen, die sein mögen – und Zugang zur eigenen Schöpferkraft zu finden, die Liebe, Heilung und Freiheit in sich trägt.

Fazit: Stefan Limmer schreibt sehr angenehm und ohne bei diesem Thema unangenehm erleuchtet über dem Boden zu schweben. Ein interessantes Buch mit vielen Aspekten, auch wenn vielleicht nicht jeder die karmische Theorie schlüssig findet, dass seine Seele absichtlich in eine komplizierte und schmerzhafte Familiensituation hineininkarniert ist. Aber mit einer Aussage hat er sicherlich Recht: Echter Friede beginnt im Innern. Es braucht Mut, um die ersten Schritte in diese Richtung gehen, egal welcher Pfad dorthin führt.