Home
Wir Opfer

Wir Opfer

Titel: Wir Opfer

Author: Kirstin Breitenfellner

Verlag: Diederichs

Preis: 16,99

ISBN: 978-3424350852

Sachbuch

Opfer, Opfer, Opfer… überall begegnet uns in den letzten Jahrzehnten in den Medien dieser inflationär genutzte Begriff. Dabei hat er sich im Laufe der Menschheitsgeschichte gewandelt. Wie opferbereit sind wir heute noch? Was ist eigentlich ein Opfer? Werden Opfer nur durch diese – wie sie schreibt – „einzigartige Grausamkeit, die den Menschen vom Tier unterscheidet“ produziert? Begünstigt die Unsicherheit unserer Zeit Gewaltexzesse? Die differenzierte Definition des Opferbegriffs – quer durch Kultur- und Religionsgeschichte – ist eines der erklärten Ziele des Buches. Kirstin Breitenfellner legt das Augenmerk auch auf eine sich – ihrer Ansicht nach – neu formende Gruppe: die der selbsternannten Opfer – um Aufmerksamkeit zu generieren.

Fazit: Keine federleichte Lektüre. Polarisierend und brisant, ist es doch ein hochemotional- vermintes Gelände, das starke Selbstreflexion benötigt, auf dem sich die Autorin bewegt. Und auch wenn man nicht mit allen aufgestellten Thesen konform geht, bietet das Buch eine breit aufgestellte und interessante kulturgeschichtliche Analyse, die sich von Opfertheorien religiöser Kulte bis zu modernen Fällen wie Natascha Kampusch hin zieht.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*