Home
Zukunftsmenü. Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können

Zukunftsmenü. Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können

Titel: Zukunftsmenü. Warum wir die Welt nur mit Genuss retten können

Author: Sarah Wiener

Verlag: Riemann

Preis: 19,99

ISBN: 978-3570501504

Respekt für Nahrung

Spitzenköchin Sarah Wiener ist dafür bekannt, dass sie in Bezug auf die Qualität der von ihr verwendeten Produkte keine Kompromisse macht und gegen industriell hochverarbeitete Nahrung ist. Wer hier jetzt ein simples Kochbuch erwartet, wird angenehm von einem Plädoyer zur Änderung unserer Ernährung und unseres Verbraucherverhaltens, hin zu mehr Respekt für unsere Lebensmittel, überrascht. Natürlich gibt es dann letztendlich doch ein paar Rezepte – das bleibt bei so einer guten Köchin nicht aus, die das Interesse an guter Nahrung anregen und die Hemmschwelle für Kochanfänge senken will, damit diese sich überhaupt erstmalig wirklich an den Herd wagen.

Sie möchte unsere Gier, das Leben im Überfluss, das zum Wegwerfen vieler, noch guter Nahrung führt, eindämmen und wieder den Respekt für das, was uns nährt, wecken. So ruft sie unter anderem auf zu Achtsamkeit beim Einkauf – das heißt zum Beispiel: kein Fleisch aus Massentierhaltung, Unterstützung kleiner Geschäfte und Händler (Bäcker, Bauern, Gärtner, Metzger) im Ort, der Kauf regionaler Produkte, wiederholtes Erfragen von Lebensmittelherkunft, Vermeiden von Fertigsaucen, -gewürzen oder -produkten. Aber auch: Das Produkt mal wirklich beim Einkauf in die Hand zu nehmen und es zu erschnuppern und zu ertasten. Ebenfalls regt sie dazu an, Kinder wieder in den Einkauf einzubeziehen, damit diese wieder einen natürlicheren Umgang mit Lebensmitteln erlernen.

Fazit: Eine wirklich gute und Überblick verschaffende Einstiegslektüre für alle, die ihr Konsumverhalten und ihre Ernährung überdenken wollen und Fakten, Tipps, Rezepte und Hilfestellungen möchten. Auch gut als Nachschlagewerk für die ganze Familie geeignet. Hier findet sich die breite Palette von „Das sagt der Erzeugercode auf dem Ei“ bis hin zu „Was ist dreistufiger Sauerteig“ und der Verwertung von altbackenem Brot. Absolut empfehlenswert.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*