Anzeige

Eine Halschakra-Persönlichkeit lebt für Kommunikation und dafür, innere Wahrheiten und Visionen zum Ausdruck zu bringen, Menschen zu inspirieren und anzuleiten.

 

Halschakra – Die Macht der Worte

Das Wesen des Persönlichkeitstyp des fünften Chakra ist Kommunikation. So wie Pilze, Bäume und Tiere aus biologischen Gründen und zum Überleben ihre eigene Sprache haben, so nutzen auch Menschen die Macht der Kommunikation – aber zu bedeutend komplexeren Zwecken. Unsere verschiedenen Sprachen verbinden Menschen, Kulturen, Ansichten und Nationen. Sie dienen in einer vielschichtigen Welt als Brücke und Verbindung. Kommunikation macht Informationsaustausch möglich und die Entwicklung gemeinsamer Interessen und Ziele (so gesehen erscheint die Zeit vor Internet und Handys uns manchmal fast wie eine prähistorische Periode).

 

Fünftes Chakra – Innere Wahrheit ausdrücken

Das Wesen des fünften Chakras liegt in dem Drang, innere Wahrheiten und Visionen zum Ausdruck zu bringen. In diesem Sinne sind wir alle Typen des fünften Chakras. Wir sind es immer dann, wenn wir versuchen, wichtige persönliche Überzeugungen, über Sprache, Schrift, Kunst und Musik mitzuteilen – egal, ob wir damit Anstoß erregen, oder nicht. Das kann im Gespräch mit anderen Menschen passieren, in einem Artikel oder in Form eines Facebook-Kommentars.

Auch wenn wir zwischen Familienmitgliedern oder Freunden zu vermitteln versuchen und Versöhnung möglich machen wollen, bringen wir die Essenz des fünften Chakras zum Ausdruck. Wann immer man eine Gruppe anführt und andere Menschen den eigenen Vorstellungen folgen – in Workshops, auf der Arbeit, in der Schule oder auch in einer Jugendorganisation – benutzt man die Eigenschaften des fünften Chakra-Typus.

 

Die Welt verändern

Dieser Typ spürt einen Schaffensdrang, er will Vorhaben und Ideen verwirklichen und ihren Entstehungsprozess begleiten. Im Gegensatz zum Persönlichkeitstyp des zweiten Chakra ist das nicht nur eine kreative Leidenschaft. Er will die Welt durch seinen kreativen Ausdruck verändern (ein Beispiel ist John Lennon, der die Stimme seiner Generation war, und seine revolutionären Ansichten gewagt zum Ausdruck brachte).

Ein solcher Mensch will alles, was er fühlt und tief im Inneren weiß, offen darstellen und klar zum Ausdruck bringen, weil es sich dadurch realer und greifbarer anfühlt. In seiner entwickelten Form ist er in der Lage, unbeliebte Meinungen und Ansichten zu äußern, auch wenn das möglicherweise seinen Status und seine Beliebtheit gefährden könnte. Man stelle sich etwa einen Schüler vor, der Ungerechtigkeit wahrnimmt und damit den Lehrer konfrontiert, auch wenn ihm dafür Strafe drohen könnte.

 

Halschakra-Persönlichkeit: Menschen verbinden und inspirieren

Charakteristisch für das fünfte Chakra ist zudem, dass es verschiedene Welten verbinden will, die nicht die selbe Sprache teilen. Da es die Gabe hat, komplexe Ideen auf zugängliche und effektive Weise in Einklang zu bringen, kann es als ‚Übersetzer‘ und Wortführer für diese Ideen fungieren. Es befriedigt seinen Träger, wenn anderen Menschen geholfen wird, Dinge zu verstehen, die normalerweise nicht zu ihren Wissensbereich zählen. Etwa anspruchsvolle Wissenschaft dem einfachen Mann zu erklären und damit allgemeinverständlich zu machen. Oder ‚rationalen‘ Menschen Meditation näher zu bringen.

Aber das ist längst nicht alles. Der Typ des fünften Chakras hat die Eigenschaften eines geborenen Anführers. Durch seine magnetische Anziehungskraft kann er sehr einflussreich und inspirierend sein. Er möchte alle um sich herum überzeugen und beeinflussen. Er möchte Menschen dazu bringen, ihre Wünsche zu verwirklichen. Man könnte sagen, dass er so andere Menschen mit Ideen und Visionen „schwängert“ – und wenn sie diese annehmen, ist das eine subtile Form von Geburt.

Ein inspirierendes Beispiel für einen solchen Typus war war das 26 Jahre alte amerikanische Computer-Genie Aaron Swartz, der eine Kampagne gegen das Internet-Zensur-Gesetz startete. Er führte einen effektiven Online- und Offline-Aktivismus an, wurde verhaftet und sah einer langen Freiheitsstrafe entgegen. Er kämpfte dafür, das wissenschaftlichen Artikel in frei zugänglichen Bereichen im Internet geteilt werden konnten. Schließlich beging er Selbstmord, wurde in die „Internet-Hall-of-Fame“ aufgenommen und seine Anhänger brachten die Mitglieder des amerikanischen Repräsentantenhauses dazu, die Richtlinien zu ändern.

 

Halschakra-Persönlichkeit – intensive Präsenz

Körperlich fällt dieser Chakra-Typ durch hat wache und aufgeweckte Gesichtszüge auf. Er oder sie kann einen geradlinigen, direkten Blick  und eine intensive energetische Präsenz haben. In der ayurvedischen Tradition ist er meistens der Pitta-Typ, das Feuerelement. Es ist das Feuer seines Charisma, das die Menschen entflammt.

Der Typ des fünften Chakras macht ca. 7% der Weltbevölkerung aus. Es sind Menschen, die gern erklären, andere führen und leiten und dabei eine klare Vision haben. Sie sind oft in Führungspositionen als Politiker, Interessenvertreter, Debattierer, Rhetoriker, Redner, Dozenten und Erzähler. Und da diese Personen dazu neigen, an Gerechtigkeit zu glauben, an Menschenrechte und Freiheit, sind sie auch unter denen zu finden, die dafür kämpfen; wie etwa Journalisten und Rechtsanwälte.

Der Typ des fünften Chakras verbindet auch Kunst und den Ausdruck von Ideen: Das führt zu Berufen wie Musikern, Autoren, Schauspielern, Komponisten und Dirigenten, TV-Moderatoren wie Oprah Winfrey oder Stand-Up-Comedians. Der Hang dazu, Ideen miteinander zu verbinden und verständlich zu machen, kann diese Personen dazu bewegen, den Beruf des Lehrers, Übersetzers, Texters, Redakteurs oder Schlichters (in Firmen oder vor Gericht) auszuüben. Gelegentlich man ihnen als Prediger, Propheten oder Medium begegnen. Allgemein hat jeder guter Verkäufer, dem man begegnet, dominante Qualitäten des fünften Chakras.

Die genannte Berufe wirken auf diese Personen beflügelnd. Sie ermöglichen den natürlich fließen Ausdruck dessen, was sie als ihre innere Wahrheit spüren. Wenn man das Leben mit dem Blick einer Persönlichkeit des fünften Chakras betrachtet, sieht man es als ein Feld, in dem unzählige individuelle Stimmen und innere Wahrheiten darum kämpfen, gehört, gesehen und akzeptiert zu werden. 

 

Inspirieren oder manipulieren?

Man kann das Gefühl bekommen, die Persönlichkeit des fünften Chakra kenne alle Antworten, auch wenn dem nicht so ist. Das liegt an ihrer Zuversicht und ihren Selbstbewusstsein. Deshalb kann eine solche Person dich auch dazu bringen, an dich selbst zu glauben und daran, dass du die Welt verändern kannst. Sie inspiriert dich, von großen Dingen zu träumen und ihre Verwirklichung zu erhoffen.

Im Alter von 21 Jahren gewann ein indischer Philosophiestudent den „Nationalen indischen Debattierwettbewerb“ und wurde später einer der bekanntesten spirituellen Lehrer des 20. Jahrhunderts. Osho, dessen Reden bezauberten, wusste, wie er seine Zuhörer betören konnte. Er überzeugte sie von seinen Ansichten, und sie folgten ihm unbeirrbar.

 

Halschakra-Persönlichkeit im Unausgeglichenen Zustand

In einem eher unausgeglichenem Zustand können diese Personen Gerissenheit an Tag legen, oder sehr bemüht sein, ihre eigenen Ansichten und Visionen anderen einzuimpfen. Sie bedienen sich einer ausgeklügelten Sprechweise und können Zuhörer auf diese Weise dahingehend manipulieren, dass sie Dinge tun, die sie für gewöhnlich nicht machen würden. Sie können extrem redselig sein und gleichzeitig sehr schlechte Zuhörer: jeden Abend predigen sie am Esstisch, blind für die Bedürfnisse anderer.

Sie können aber auch sehr streitsüchtig sein, jedes Gespräch in einen Meinungskrieg verwandeln. Und weil der Typ des fünften Chakras viele verschiedene Ansichten sehr gut miteinander in Einklang bringen kann – er schafft es, mit verschiedensten Menschen auf einer Ebene zu reden, egal, ob er es mit einem Fussballfan, einem Intellektuellen, einem Gegner oder einem Geschäftsmann zu tu hat – kann man irgendwann gar nicht mehr erkennen, was seine eigene Überzeugung ist. Fast ist es so, als hätte er gar keine. Er oder sie wirkt auf andere wie ein Chamäleon, das seine Farben ständig elegant der Umgebung anpasst. Einen solchen Formenwandler kann man nicht gut durchschauen, und man weiß nie wirklich, was in ihm vorgeht.

Wenn dieser Typ in einer Führungsposition ist, kann er andere auf emotions- und taktlose Weise ausstechen, sogar die eigenen Anhänger. Mit Leichtigkeit macht er die Schwachpunkte anderer ausfindig und bringt sie dazu, seinem Willen zu folgen. In vielerlei Hinsicht zählen für ihn nur seine eigenen Ansichten. Seine Mitmenschen sind wie bloße Wirte oder Kanäle, die seine „Memen“ verbreiten helfen.

 

Tipps für Halschakra-Menschen

Das Wichtigste, was eine Person des fünften Chakra ins Gleichgewicht bringen sollte: Er sollte sich moralische Werte und noble Ansichten zu eigen machen. Von Manipulationen sollte er sich fernhalten, sein Charisma nicht missbrauchen. Seine Stimme sollte er einem höheren Zweck zur Verfügung stellen.

Das Wichtigste, dem eine Person des fünften Chakra treu bleiben sollte: Lass Deinem fünften Chakra freien Lauf, kommuniziere Deine innere Wahrheit und Deine Überzeugungen durch Schreiben, Singen oder indem Du eine Rede hältst. Je besser Du dich zum Ausdruck bringst, desto echter und lebendiger wirst Du Dich fühlen.

 

Alle Artikel der Serie Chakren-Persönlichkeiten:

Chakra-Persönlichkeitstypen: Wurzelchakra

Chakra-Persönlichkeitstypen: Sakral- oder Sexualchakra

Chakra-Persönlichkeitstypen: Solarplexus-Chakra

Chakra-Persönlichkeitstypen: Herzchakra

 

 

Bild: Unter Verwendung eines Bildes von Harrion Raymond/ cc-by-sa

 

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*