Anzeige

 

Eine völlig neue Phase in der Entwicklung des Lebens auf der Erde hat begonnen. Sie wird alles verändern.

In dieser neuen Phase wird Evolution bewusst vorangetrieben – durch die Menschheit. Die evolutionäre Weltsicht, die sich aus dem Verständnis für unsere Rolle in der neuen Phase ergibt, hat das Potenzial, das Wesen der menschlichen Existenz zu transformieren.

Derzeit ist die Menschheit verloren: Wir haben keine Ahnung, was wir hier sollen. Wir leben ohne eine Weltanschauung, die uns unseren Platz und Zweck im Universum aufzeigen könnte und auch einer rationalen Kontrolle standhält.

Aber diese schwierige Zeit geht nun zu Ende. Die Entstehung eines neuen evolutionären Weltbildes beginnt, uns aus dem Abgrund zu heben. Dieses neue Weltbild verfügt über ein einzigartiges Potenzial zu enthüllen, wer wir sind und was wir mit unseren Leben tun sollten. Sie stützt sich ausschließlich auf wissenschaftliche Erkenntnisse und Vernunft, um unsere kritische Rolle bei der künftigen Entwicklung zu ermitteln. Die evolutionäre Weltsicht kann uns in einem großen gemeinsamen Unternehmen vereinigen und Sinn und Zweck für die menschliche Existenz stiften.

 

Evolution hat eine Richtung

Im Mittelpunkt der evolutionären Weltsicht steht die Tatsache, dass die Evolution ein Ziel hat – sie verläuft in eine bestimmte Richtung. Jedoch wird die Evolution auf der Erde nicht über einem bestimmten Punkt hinauskommen, wenn sie nicht bewusst und absichtsvoll vorangetrieben wird. Wenn dieser Übergang zu bewusster Weiterentwicklung nicht eintritt, wird Entwicklung auf diesem Planeten zum Stillstand kommen und die Menschheit wird nichts Positives zur zukünftigen Entwicklung des Lebens im Universum beitragen – wir werden ein gescheitertes evolutionäres Experiment sein.

Es ist ganz so, als wäre die Evolution ein Entwicklungsprozess. So wie ein menschlicher Embryo dazu bestimmt ist, eine Reihe von Schritten zu durchlaufen, um einen Erwachsenen hervorzubringen, tendiert auch die Evolution zu einer bestimmten Reihenfolge von Ergebnissen zunehmender Komplexität. Zunächst verläuft die Entwicklung in diese Richtung aus eigenem Antrieb. Jedoch wird die Evolution zu einem bestimmten Zeitpunkt nur weitere Fortschritte machen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind: Es müssen sich Organismen entwickeln, die zu der Möglichkeit erwachen, dass sie mitten in einem Entwicklungsprozess leben; sie müssen erkennen, dass der anhaltende Erfolg des Prozesses von ihnen abhängt und sie müssen sich verpflichten, den Prozess aktiv voranzutreiben.

 

Das große Erwachen

 

Auf dem ganzen Planeten fangen zu Beginn des 21. Jahrhunderts Personen an, die Bedeutung des Übergangs zur bewussten Evolution zu realisieren. Sie wissen, dass sie selbst eine wichtige Rolle zu spielen haben, wenn der Übergang zu erfolgreich abgeschlossen werden soll.

Diese Rolle verlangt von ihnen, dass sie die neue evolutionäre Weltsicht weitertragen, die den Übergang antreiben wird. Sie fordert sie außerdem auf, damit zu beginnen, sich selbst und ihre Gesellschaft in jeder Art zu erneuern, die erforderlich ist, um den evolutionären Prozess voranzubringen. Ihre Bemühungen, die von der Fähigkeit des evolutionären Weltbildes angetrieben werden, ihrem Leben Richtung und ein Ziel zu geben, wird eine große Welle des evolutionären Aktivismus hervorbringen, die das Leben auf diesem Planeten für immer verändert.

Evolutionäre Aktivisten nutzen die Flugbahn der Evolution, um zu identifizieren, was sie tun müssen, um die Entwicklung voranzubringen. Sozial ist der nächste große Schritt in der menschlichen Entwicklung die Entstehung einer einheitlichen und nachhaltigen globalen Gesellschaft. Psychologisch ist der nächste Schritt, unser Verhalten aus dem Diktat der biologischen und kulturellen Vergangenheit zu befreien, so dass wir tun können, was für den künftigen evolutionären Erfolg benötigt wird.

Die Organisation einer kooperativen globalen Gesellschaft ist eine dringende Priorität. Mit ihr können die Gefahren eines Weltkrieges und der globalen Erwärmung einfach gehandhabt werden. Ohne sie könnte die menschliche Zivilisation am Ende dieses Jahrhunderts beendet sein.

 

Das Manifest

Das evolutionäre Manifest ist ein zielgerichteter Versuch, die Umstellung auf bewusste Entwicklung und den evolutionären Aktivismus, der sie antreiben wird, voranzubringen. Das Manifest zu lesen, zu diskutieren und weiterzuleiten ist die Teilnahme an einem großen evolutionären Übergang auf diesem Planeten.

Teil 1 des Manifests gibt einen Überblick über die Umstellung auf absichtsvolle Evolution und die Weltanschauung, die Personen dazu motiviert, aktiv auf die Förderung des Übergangs hinzuarbeiten. Die Teile 2 und 3 beginnen den Weg der Evolution darzustellen und aufzuzeigen, dass ihre Ausrichtung durch Prozesse verursacht wird, die vollständig innerhalb der Mainstream-Wissenschaft verständlich sind, ohne auf Teleologie oder Mystik zurückgreifen zu müssen. Sie fahren fort, die Flugbahn der Evolution dazu zu verwenden, um die Absicht herauszuarbeiten, die evolutionäre Aktivisten bei ihren Bemühungen leitet, den evolutionären Prozess voranzubringen. Im Einzelnen befasst sich Teil 2 mit unserer Zukunft und der sozialen Entwicklung, Teil 3 mit der künftigen Entwicklung der Anpassungsfähigkeit, Intelligenz und Kreativität.

Teil 4 des Manifests untersucht die Kraft der evolutionären Weltsicht, eine Bedeutung und Richtung für die menschliche Existenz anzubieten. Er zeigt die Kapazität dieser Weltanschauung, den evolutionären Aktivismus zur bedeutendsten politischen Kraft auf dem Planeten werden zu lassen. Insbesondere zeigt sich, dass philosophische Argumente wie der „naturalistische Fehlschluss“ die Kraft des evolutionären Weltbildes, wie es das Manifest es vorstellt, nicht verringern.

 

Das ganze Manifest gibt es hier als html (englisch)
Ein pdf (34 Seiten, englisch) gibt es hier.

Weitere Informationen gibt es auf http://www.evolutionarymanifesto.com/

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*