Anzeige

Dein Körper ist der Spiegel deines Lebens. Alles beginnt in deinem Bewusstsein. Alles, was in deinem Leben geschieht und alles, was in deinem Körper geschieht, hat mit etwas in deinem Bewusstsein begonnen. Die interessante Frage ist: Welche Vorgänge im Bewusstsein erzeugen welche körperlichen Symptome? Wenn wir fähig sind, das zu verstehen, dann sind wir fähig den Körper als Karte des Bewusstseins zu lesen. Wir können bestimmte Symptome mit bestimmtem Stress und einer bestimmten Art und Weise zu Sein verbinden.

Alles beginnt in deinem Bewusstsein – Du bist ein Energiewesen

Um diese Karte zu verstehen, müssen wir uns als erstes mit der Idee vertraut machen, dass die Ursache von Symptomen in uns selbst liegt.

Dein Bewusstsein, deine Erfahrung des Seins, der der du wirklich bist, ist Energie. Wir können es vorerst „Lebensenergie“ nennen. Diese Energie lebt nicht nur in deinem Gehirn. Sie füllt deinen gesamten Körper aus. Dein Bewusstsein ist mit jeder Zelle in deinem Körper verbunden, und eine Anzahl von Therapien basiert auf dieser Kommunikation mit Organen, die von einer Art von Symptom oder Störung betroffen sind.

Dieses Energiefeld des Bewusstseins nennen wir die Aura, und wenn es dort „Löcher“ in bestimmten Teilen des Energiefeldes gibt, dann stehen diese in Beziehung mit bestimmten Schwächen in speziellen Teilen des physischen Körpers. Die interessante Sache ist diesbezüglich, dass sich Schwächen im Energiefeld zeigen, bevor es irgendein Anzeichen dafür auf der physischen Ebene gibt.

So ergibt sich so eine interessante Richtung der Manifestation:
1. Eine Veränderung im Bewusstsein, erschafft eine Veränderung im Energiefeld.
2. Eine Veränderung im Energiefeld, geschieht vor einer Veränderung im physischen Körper.

Die Richtung der Manifestation geht vom Bewusstsein, durch das Energiefeld zum physischen Körper hin.

Bewusstsein >> 1 >> Energiefeld >> 2 >> Physischer Körper

Wenn wir die Dinge in dieser Richtung betrachten, können wir sehen, dass es nicht der physische Körper ist, der das Energiefeld erschafft, sondern dass die Aura oder das Energiefeld den physischen Körper erschafft. Was wir als den physischen Körper erkennen, ist das Endresultat eines Prozesses, der im Bewusstsein beginnt.

Wenn jemand eine Entscheidung trifft, die Stress in ihm erzeugt und eine Blockade im Energiefeld mit einer ausreichenden Stärke erschafft, dann erzeugt dies ein Symptom auf physischer Ebene.

Das menschliche Führungssystem

Wir können sagen, dass wir ein inneres Führungssystem haben, eine Verbindung zu unserem höheren Selbst oder unserem inneren Wesen, egal welchen Namen wir auch immer wählen, um diese höhere Intelligenz zu benennen. Dieses innere Führungssystem funktioniert durch das, was wir unsere Intuition nennen, oder unseren Instinkt. Es spricht eine sehr einfache Sprache. Entweder etwas fühlt sich gut an oder es fühlt sich nicht gut an. Der Rest ist nur Politik.
Wir sollten dem folgen, was sich gut anfühlt und nicht das tun, was sich nicht gut für uns anfühlt. Wir sollten dieser inneren Stimme vertrauen. Wenn wir dieser inneren Stimme nicht folgen, fühlen wir Spannung. Wir fühlen uns nicht gut. Dann muss die Stimme lauter werden.

Die nächste Ebene der Kommunikation ist die Emotionale. Wenn wir uns mehr und mehr in die Richtung, die sich nicht gut anfühlt, bewegen, erfahren wir mehr und mehr Emotionen, die sich nicht gut anfühlen und im selben Zusammenhang können wir sagen: „Ich hätte auf mich selbst hören sollen, als ich daran dachte, in die andere Richtung zu gehen“. (Was bedeutet, dass wir die innere Stimme hörten, denn sonst könnten wir nicht sagen: „Ich hätte darauf hören sollen“.) Wenn wir die Entscheidung treffen, die richtig für uns ist und somit die Richtung ändern, ergibt dies eine Befreiung von der Spannung. Wir fühlen uns besser und wir wissen, dass wir wieder auf dem richtigen Weg sind.

Wenn wir jedoch fortfahren, uns in die Richtung zu bewegen, die sich nicht gut anfühlt, erreicht die Kommunikation die physische Ebene. Wenn wir das Symptom von diesem Blickwinkel aus betrachten, können wir die Botschaft verstehen.
Wenn wir die Art und Weise zu Sein verändern, haben wir die Botschaft verstanden, und das Symptom hat keinen Grund mehr da zu sein. Es kann losgelassen werden, im Einklang mit dem, was wir glauben, was möglich ist.
Wenn wir das Symptom mit einer Entscheidung erschaffen hatten, sind wir auch fähig es mit einer Entscheidung freizulassen.

 

Die Chakras und die Karte

Chakra und PlexusUm die Karte des Bewusstsein zu verstehen, die den Körper darstellt, können wir uns einer alten, hinduistischen Tradition zuwenden, die das Bewusstsein seit tausenden von Jahren studiert hat. Wir können die Sprache der Chakren benutzen.
Chakra ist ein Sanskritwort und bedeutet „Rad“ oder „Wirbel“, weil es so aussieht, wenn wir es betrachten.

Die Chakren sind nicht physisch. Sie sind Aspekte des Bewusstseins, in derselben Art und Weise, wie die Aura ein Aspekt des Bewusstseins ist. Die Chakren sind dichter als die Aura, aber weniger dicht als der physische Körper. Sie stehen durch zwei Hauptvehikel, dem Endokrinsystem und dem Nervensystem, in Interaktion mit dem physischen Körper. Jedes der sieben Chakren ist verbunden mit je einer der sieben endokrinen Drüsen und auch mit einer Nervengruppe, die Plexus genannt wird. Somit kann jedes Chakra mit bestimmten Teilen des Körpers assoziiert werden und mit bestimmten Funktionen, die von dem jeweiligen Plexus oder der endokrinen Drüse kontrolliert werden.

All deine Sinne, all deine Wahrnehmungen, all deine Bewusstseinszustände, alles, was du erfahren kannst, kann in sieben Kategorien aufgeteilt werden. Jede Kategorie kann mit einem bestimmten Chakra verbunden werden. Somit repräsentieren die Chakren nicht nur verschiedene Teile des physischen Körpers, sondern auch verschiedene Teile des Bewusstseins.

Fühlst du eine Spannung in deinem Bewusstsein, so fühlst du sie in dem Chakra, welches mit dem gestressten Teil deines Bewusstseins verbunden ist und in dem Teil deines physischen Körpers, der wiederum mit diesem Chakra verbunden ist. Wo du den Stress fühlst, ist abhängig davon, warum du den Stress fühlst. Wenn jemand durch eine Beziehung verletzt wurde, fühlt er es im Herzen. Wenn jemand aufgeregt ist, so zittern seine Beine und seine Blase wird schwach.

Die Spannung in dem Chakra wird von der Nervengruppe aufgenommen, die mit dem Chakra verbunden ist, und von dort weitergeleitet zu den Teilen des Körpers, die von diesem Plexus kontrolliert werden.

Wenn die Spannung eine gewisse Zeit anhält oder eine bestimmte Intensität erreicht, erschafft die Person ein Symptom auf der physischen Ebene.

Das Symptom dient dem Zweck, der Person über ihren Körper mitzuteilen, was sie sich selbst in ihrem Bewusstsein angetan hat. Wenn die Person etwas in ihrer Art und Weise zu Sein verändert und die Botschaft des Symptoms erhält, hat das Symptom keinen Grund mehr weiter zu bestehen und es kann sich auflösen. Somit ist sie fähig zu ihrem natürlichen Zustand des Gleichgewichts und der Gesundheit zurückzukehren.

Die Karte lesen

ChakrenWir werden die Karte des Bewusstseins untersuchen, um die Sprache der Symptome zu verstehen, die mit jedem Chakra assoziiert sind. Um die Karte zu vervollständigen, ist es notwendig, uns selbst als eine Polarität von Yin und Yang anzusehen, mit weiblichen und männlichen Charakteristiken.

Für die meisten Personen ist die rechte Seite ihre Yang Seite, ihre Willensseite, die handelnde oder aktive Seite. Die linke Seite ist ihre Yin Seite, ihre weibliche Seite, ihre Gefühls-oder adaptive Seite.

Für Personen, die als Linkshänder geboren sind, ist es genau umgekehrt. Somit kann für einen Rechtshänder das rechte Bein als sein Willensbein beschrieben werden  oder als sein männliches Bein oder als die Basis seines Willens. Für einen Linkshänder jedoch ist das linke Bein das männliche Bein, oder sein Willensbein u.s.w.. so können wir von einem Willensarm, einem Willensauge,…..

Jedes der Chakren ist Energie, die in einer bestimmten Frequenz schwingt, in einer logischen und geordneten Sequenz von sieben Schwingungen. Indem wir uns die Skala hinaufbewegen, werden die Elemente immer subtiler. Wir bewegen uns durch die fünf physischen Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther, hin zu den spirituellen Elementen des inneren Klangs und des inneren Lichtes. Das schwerste Element ist unten, das leichteste oben. Es ist eine logische und geordnete Sequenz.

Die Farben des Spektrums repräsentieren ebenfalls eine Serie von sieben Schwingungen in einer logischen, geordneten Sequenz, wie die Noten der Musikskala. So können wir die schwersten Schwingungen oder die längste Wellenlänge am unteren Ende und das leichteste am oberen Ende platzieren und eine bestimmte Farbe ebenso eine bestimmte Musiknote, kann dafür benutzt werden, ein Chakra in seinem klaren Zustand zu repräsentieren. Musik in einer bestimmte Weise gespielt, bringt ein bestimmtes Chakra in Schwingung, und wir fühlen etwas, wenn wir diese Musik hören. Unsere Beziehung mit einer bestimmte Farbe, sagt etwas über unsere Beziehung mit einem Teil unseres Bewusstseins, das die Farbe repräsentiert aus.

 

Die Chakren

Das Wurzelchakra

Wurzel Chakraist mit den Teilen unseres Bewusstseins verbunden die Sicherheit, Überleben oder Vertrauen betreffen. Für die meisten Personen ist dies in Verbindung mit den Teilen des Bewusstseins, die mit Geld, Heim und Beruf verbunden sind. Wenn das Chakra in seinem klaren Zustand ist, ist die Person fähig Sicherheit zu fühlen, gegenwärtig im Hier und Jetzt  verwurzelt zu sein. Wenn es eine Spannung in diesem Chakra gibt, wird es als Unsicherheit und Angst erfahren. Wenn es mehr Spannung gibt, wird es als Lebensbedrohung erfahren.

Die Teile des Körpers, die von dem Sakralplexus kontrolliert werden und dieses Chakra umfassen sind das Skelettsystem, die Beine und das Ausscheidungssystem. Symptome in diesen Teilen des Körpers repräsentieren somit Spannungen auf der Ebene des roten Chakras und wir wissen somit, dass die Person die Welt durch einen Wahrnehmungsfilter der Unsicherheit und Angst anschaut. Die Nebennierendrüsen werden ebenfalls mit diesem Chakra assoziiert.

Wenn ein Bein betroffen ist, können wir es entweder als das männliche Bein, oder das weibliche Bein sehen. So hat es entweder etwas mit Vertrauen in einen Mann zu tun, oder mit Vertrauen in eine Frau. Wir können es ebenfalls als etwas sehen, was mit Vertrauen in den Willen oder die Aspekte des Vertrauens, in die Basis des emotionalen Wesens, zu tun hat. Es ist verbunden mit dem, was im Leben der Person geschah, als das Symptom sich entwickelte.

Der physische Sinn des Geruchs, und somit das Organ des Geruchssinns, die Nase, ist mit dem roten Chakra verbunden. Symptome im Bereich der Nase oder den Geruchssinn betreffend, reflektieren Spannungen auf der Ebene des roten Chakras.

Jedes Chakra ist mit einem Element verbunden. Das rote Chakra ist mit dem Element Erde assoziiert und reflektiert etwas, über die Verbindung der Person mit der Erde. Wie fühlt sie sich damit, auf der Erde zu sein, die wir auch Mutter Erde nennen. Dieses Chakra ist ebenfalls mit unserer Beziehung zu unserer Mutter verbunden. Wenn jemand einen Sinn der Trennung von seiner Mutter erfährt oder sich nicht von seiner Mutter geliebt fühlt, schneidet er sich die Wurzeln ab und erfährt Symptome der Spannung auf der Ebene des roten Chakras, bis er sich wieder dafür öffnen kann, die Liebe seiner Mutter zu akzeptieren.
Wenn ein Kind in der traditionellen Familienstruktur auf die Welt kommt, sorgt die Mutter für die Nahrung und der Vater gibt die Richtung vor. So werden in der Beziehung des Kindes mit der Mutter bestimmte Entscheidungen darüber getroffen, wie die Dinge funktionieren. Die Beziehung mit der Mutter wird somit zu einem Modell für die Beziehung der Person mit allem, was Sicherheit repräsentiert: Geld, das Zuhause und die Arbeit.

Das Wurzelchakra ist mit der Farbe rot assoziiert.

 

Das Unterbauch Chakra

Nabel Chakrasteht in Verbindung mit den Teilen des Bewusstseins, die Nahrung und Sexualität betreffen – die Kommunikation von dem Körper zur Person, die in ihm ist, bezüglich dessen, was die Person möchte oder braucht und was ihr Freude bereitet. Es ist auch damit verbunden, was in ihrem Bewusstsein, bezüglich Kinder zu haben, passiert. Wenn dieses Chakra in seinem klaren Zustand ist, ist die Person im Kontakt mit dieser Kommunikation und hört darauf und reagiert angemessen dem gegenüber, was der Körper möchte und braucht.

Die Teile des Körpers, die durch den Plexus lumbalis kontrolliert werden, umfassen das Fortpflanzungssystem, den Unterleib und die lumbare Region im Rücken.

Der Tastsinn ist mit diesem Chakra assoziiert, genauso wie das Element Wasser. Wenn jemand keine klare Beziehung zum Wasser hat (schwimmen zum Beispiel, oder auf einem Schiff zu sein), reflektiert dies ihre Gewohnheit, bezüglich der Teile ihres Bewusstseins, die dieses Chakra repräsentiert.

Spannungen auf der Willensseite oder der Gefühlsseite des Chakras, zeigen Spannungen in dem Bewusstsein der Person auf. Entweder als einen Konflikt zwischen dem Willen oder den Gefühlen, bezüglich dessen, was der Körper der Person fragt.
Das zweite Chakra ist mit der Farbe orange assoziiert.

 

Das Solarplexuschakra

Solarplexus Chakraist mit den Teilen unseres Bewusstseins verbunden, die mit den Wahrnehmungen von Kraft, Kontrolle oder Freiheit zu tun haben. In seinem klaren Zustand, repräsentiert es die Leichtigkeit des Seins und die Behaglichkeit bezüglich dessen, was wahr für uns selbst ist – sich wohl zu fühlen, so wie man ist.

Teile des Körpers, die mit dem Chakra verbunden sind, schließen die Organe, die dem Solarplexus am nächsten stehen ein: der Magen, die Gallenblase, die Milz, die Leber, usw. – ebenso die Haut als System, die Muskulatur als System und das Gesicht im Allgemeinen.

Der physische Sinn, der mit diesem Chakra assoziiert ist, ist der Sinn der Sehkraft. Jeder mit Sehkraftschwäche erfährt auf der Ebene ihres Solarplexuschakras Spannung bezüglich der Frage der Kraft, der Kontrolle oder Freiheit. Kurzsichtige Menschen erfahren Spannungen auf der Ebene des roten Chakras und erfahren die Welt durch einen Wahrnehmungsfilter der Angst, oder der Unsicherheit. Diejenigen die weitsichtig sind, erfahren ebenfalls Spannungen auf der Ebene des Halschakras, und sehen die Welt durch einen Wahrnehmungsfilter der Wut oder Schuld. Astigmatiker sehen durch einen Wahrnehmungsfilter der Konfusion.
Die Endokrindrüse, die mit dem Solarplexuschakra assoziiert ist, ist die Bauchspeicheldrüse. Wir können sagen, dass Diabetiker das Süße von sich fernhalten. Wenn jemand mit Sanftheit zu nah kommt, fühlen sie sich in ihrer Kraft bedroht, sie selbst zu sein und ein Gefühl kommt hoch, um wieder eine schützende Distanz zu erschaffen. Das Gefühl ist Wut. Diabetes ist mit unterdrückter Wut verbunden.

Das Element Feuer ist mit diesem Chakra assoziiert. Die Beziehung der Personen mit der Sonne, sagt etwas über ihre Beziehung mit den Teilen ihres Bewusstseins aus, die mit dem Solarplexus verbunden sind.

Die Farbe des Solarplexuschakra ist gelb.

 

Das Herzchakra

Herz Chakraist mit den Teilen des Bewusstseins verbunden, die die Beziehung und ihre Wahrnehmungen der Liebe betreffen. Die Beziehungen, von denen wir hier sprechen, sind diejenigen mit den Personen, die unserem Herzen nahe stehen: Die Partner, die Eltern, Familienmitglieder, die Kinder.

Die Teile des Körpers, die mit diesem Chakra assoziiert sind, sind das Herz, die Lunge und das Blutkreislaufsystem als System. Dieses Chakra ist ebenfalls mit der Thymusdrüse assoziiert, die das Immunsystem kontrolliert. Wenn dieses betroffen ist, wie bei AIDS, trennt der Lebensstil die Person von jemandem, den sie lieben.

Der physische Sinn, der mit diesem Chakra assoziiert ist, ist der Tastsinn. Es ist der Aspekt, sich auf die Person, die im Inneren des Körpers ist zu beziehen. Zum Beispiel, eine Massage die, einem ohne Empfindsamkeit gegeben wird, bezüglich dessen was die Person im Innern fühlt, ist ein Beispiel für die Empfindung, die wir mit dem zweiten Chakra assoziieren. Wenn jedoch ein Masseur ein Gespür für das hat, was die Person im Inneren erfährt, dann schließt es den Aspekt der Beziehung ein, den wir mit dem Herzchakra verbinden. Wenn jemand extrem empfindlich auf Berührung reagiert, können wir uns fragen, was auf der Ebene des Herzchakras geschehen ist.

Dieses Chakra ist mit dem Element Luft verbunden. Wenn jemand Schwierigkeiten mit Luft hat, mit dem Atmen (Asthma, Emphysem, Tuberkulose, usw.), können wir sagen, dass ihre Beziehung mit der Luft ihre Beziehung mit der Liebe reflektiert. Zum Beispiel Schwierigkeiten zu haben  sie hinein- oder herauszulassen.

Die Farbe Smaragdgrün ist mit dem Herzchakra verbunden.

 

Das Halschakra

Hals Chakraist mit den Teilen des Bewusstseins verbunden, die mit Ausdruck und Annahme zu tun haben. Ausdruck kann in der Form von Kommunikation sein, das auszudrücken, was einer möchte und was er fühlt oder es kann ein künstlerischer Ausdruck sein, als ein Künstler der malt, als Tänzer der tanzt, als ein Musiker der musiziert. Das heißt, eine Form zu benutzen, um egal was auch immer auszudrücken ist, nach Außen zu bringen. Ausdruck steht in Verbindung mit Annahme als: „Frage und du wirst erhalten“.
Das Halschakra ist mit Überfluss verbunden und mit dem Bewusstseinszustand der sich „Gnade“ nennt, wo es so scheint als ob das, was du für dich willst, auch das ist, was Gott für dich will. Akzeptieren, was das Überflussuniversum dir anbietet, beinhaltet einen Sinn von bedingungslosem Empfangen.

Dieses Chakra ist ebenfalls mit dem Hören auf seine Intuition verbunden und in einer bestimmten Weise zu fließen, wo es so aussieht, als ob das Universum dich unterstützt in allem was du tust. Es ist die erste Ebene des Bewusstseins, von der man eine andere Ebene der Intelligenz wahrnimmt. Es ist die Interaktion mit einer anderen Ebene der Intelligenz.
Teile des Körpers, die mit den Chakren assoziiert sind, umfassen den Hals, die Schultern, die Arme, Hände und die Schilddrüse.
Der Gehörsinn ist mit dem Chakra verbunden und das Element ist der Äther. Es ist das subtilste physische Element, welches mit dem, was wir im Weltraum vorfinden, korrespondiert. Der Äther ist der Übergang zwischen den physischen und spirituellen Dimensionen. Jemand der die Welt durch dieses Chakra anschaut, beobachtet die Manifestation ihrer Ziele. Der Willensarm repräsentiert die Manifestation dessen, was Du willst, und der Gefühlsarm repräsentiert die Manifestation dessen, was dich glücklich macht. Im Idealfall weisen beide zur selben Sache hin.

Hellblau ist die Farbe, die mit diesem Chakra verbunden ist.

 

Das Stirnchakra

Stirn Chakraist mit den Teilen des Bewusstseins assoziiert, die mit der spirituellen Sicht und dem Zuhause des Geistes, dem inneren Wesen, verbunden sind. Diese Ebene des Bewusstseins ist mit dem, was die westlichen Traditionen das Unterbewusstsein oder Subbewusstsein nennen, assoziiert. Die Teile deines Bewusstseins, die unsere Aktionen und unser Leben lenken. Von dieser Ebene sind wir uns der Motivation hinter unseren Aktionen bewusst. Wir können unser äußeres Theater von einem inneren Blickwinkel betrachten.

Dieses Chakra ist mit dem Plexus caroticus verbunden. Die Nerven an jeder Seite des Gesichtes und die Hypophyse stehen damit in Verbindung. Kopfschmerzen an den Schläfen oder auf der Stirn sind mit Spannungen auf dieser Ebene verbunden. Dieses Chakra kontrolliert das gesamte Endokrinsystem als ein System und den Prozess des Wachstums.

Das Stirnchakra ist auch als das dritte Auge bekannt. Es steht in Verbindung mit den außersinnlichen Wahrnehmungen. Die Serie aller inneren Sinne korrespondiert mit den äußeren Sinnen, die gemeinsam aus Geist zu Geist-Kommunikation besteht. Das Element, das mit diesem Chakra assoziiert wird, ist eine Schwingung, die als innerer Klang bekannt ist. Den Klang, den jemand in seinen Ohren hört, hat nichts mit etwas in der physischen Welt zu tun. Einige betrachten es als pathologischen Zustand. In einigen östlichen Traditionen ist die Fähigkeit, dies zu hören, eine notwendige Voraussetzung für ein zukünftiges, spirituelles Wachstum.
Die Farbe indigo ist mit diesem Chakra assoziiert. Mitternachtsblau, die Farbe des Lapislazuli oder die Farbe des Himmels in einer Vollmondnacht.

 

Das Kronenchakra

Kronen Chakraist mit den Teilen des Bewusstseins, die Einheit oder Trennung betreffen, verbunden. So wie das rote Chakra unsere Verbindung mit der Mutter Erde aufzeigt, zeigt dieses Chakra unsere Verbindung mit „Unserm Vater“, der im Himmel ist. In erster Linie ist es assoziiert mit der Verbindung zum biologischen Vater. Dies wird dann das Modell für unsere Beziehung mit Autorität und dies wird das Modell für unsere Beziehung mit Gott. Wenn es da einem Sinn von Trennung vom biologischen Vater gibt, verschliesst die Person dieses Chakra und die Folge dessen ist, im Bewusstsein einen Sinn von Isolation und Einsamkeit zu erfahren, in einer Muschelschale eingeschlossen zu sein, und Schwierigkeiten zu haben, den Kontakt mit denen, die außerhalb der Schale sind, herzustellen.

Die Person fühlt sich so, als wären sie von Gott zurückgewiesen, gestraft, oder sie verstecken sich vor sich selbst und können nicht sehen, was in dem tiefsten Teil ihres Bewusstseins wahr für sie ist, des Teils, den wir Seele nennen.
Dieses Chakra ist mit dem Richtungssinn verbunden.

Die Teile des Körpers, die von dem Chakra kontrolliert werden, sind die Zirbeldrüse, das Gehirn und das gesamte Nervensystem als System.

Die Farbe violett ist mit dem Chakra assoziiert, es ist die Farbe des Amethysten.

Die Nutzung der Karte

Wenn es eine Spannung in einem bestimmten Teil des Körpers gibt, repräsentiert sie eine Spannung in einem bestimmten Teil des Lebens der Person. Sich dieser Assoziationen bewusst zu sein, hilft einem, die Wichtigkeit zu erkennen, die angespannten Aspekte im Leben aufzulösen. Die Streitfragen, die im Leben einer Person nicht gelöst sind, sind tatsächlich riskant für ihre Gesundheit.
Wenn wir die Übereinstimmung zwischen dem Bewusstsein und dem Körper betrachten, erkennen wir, in welchem Masse wir jeder unsere eigene Realität erschaffen. Tatsächlich ergeben diese Worte dann einen neuen Sinn. Wir erkennen, wie alles in unserem Bewusstsein beginnt und wir werden fähig andere Aspekte unseres Lebens, auf dieselbe Weise anzusehen.

Wenn wir sehen, wie der Körper die Botschaften und tiefsten Wünsche des Wesens im Körper ausagiert, können wir erkennen, dass der Prozess in mehr als eine Richtung gehen kann. Wenn unser Bewusstsein so gelenkt wird, dass wir Symptome erschaffen können, kann es auch so gelenkt werden, dass wir dieselben Symptome auflösen. Wenn unser Bewusstsein unseren Körper krank machen kann, so kann unser Bewusstsein unseren Körper auch wieder gesund machen.

Die logische Schlussfolgerung dieses Prozesses ist es, dass alles geheilt werden kann.

 

Dieser Artikel ist eine gekürzte Version des Originals Das Körper Spiegel System: Wie alles funktioniert. 

 

Mehr Artikel zum Thema

Chakren-Serie Teil 1: Einführung

Chakren-Serie Teil 2: Das Wurzel-Chakra

Chakren-Serie Teil 3 – Das Sakralchakra

Chakren-Serie Teil 4 – Das Solarplexus-Chakra

Chakren-Serie Teil 5 – Das Herz-Chakra

Chakren-Serie Teil 6 – Das Kehlkopf-Chakra

Chakren-Serie Teil 7: Das Stirn-Chakra

Chakren-Serie Teil 8: Das Kronen-Chakra

 

Über den Autor

Avatar of Sir Martin Brofman, Ph.D.

ist ehemaliger Computerexperte an der Wall Street, Student der Psychologie und komparativer Religion und entwickelte das Körper-Spiegel-System zur Selbstheilung einer von der Schulmedizin als unheilbar angesehenen Krankheit im Endstadium, Er erfreut sich heuter bester Gesundheit.

Während seines Heilungsprozesses lernte er viel über die Dynamiken von Körper und Geist und die Beziehung zwischen Körper und Bewusstsein, Um selbst mehr Klarheit zu gewinnen, entwickelte daraus das Körper-Spiegel-System.

Martin Brofman lehrt diese Technik seit mehr als 25 Jahren weltweit und bildet auch andere Lehrer aus. Seine Bücher wurden bisher in 10 Sprachen publiziert.

4 Responses

  1. Martina Schulz

    Wo suche ich das Problem Adipositas zu lösen in meinen Chakren??Ich finde keine Antwort,warum mein Inneres an dem Übergewicht festhält und möchte doch so gerne Erleichterung erfahren.Mir ist das alles zu schwer…

    Antworten
    • Sonja
      unverarbeitete Traumata - Übergewicht

      Meine Geschichte ist die:
      durch traumatische Ereignisse im Säuglingsalter hatte ich Tendenzen, immer wieder mit meinem Bewusstsein aus dem Körper auszusteigen.
      Das Essen diente (wie ich jetzt erst weiß) um mir Erdung, Bodenhaftung zu verleihen, denn eigentlich lebt eine Tänzerin in mir. (Nur mit den vielen Kilos war das nicht gut möglich auszuleben)
      Ich manifestierte so Abpufferung, Stabilisierung gegenüber den vielen Einflüssen von Außen, die mich sonst überrannt hätten. (Süßigkeiten waren kein Thema)

      Antworten
  2. Ségolène

    Liebe Sein Leser,
    Falls ihr mehr darüber erfahren wolltet, gibt es in Berlin am 30 und 31 Oktober ein Wochenendseminar (in English und in Spanisch). Für weitere Informationen könnet ihr bei Sofia Herzberg (sofiaherzberg@gmail.com – +49 (0)177 67 58 138) euch melden.
    Wenn ihr für ein Seminar in Deutsch interessiert seid, bitte bei mir sich anmelden.
    Liebe Grüße an alle
    Ségolène
    (+49(0)1633206355 – skim@segoleneboutin.net)

    Antworten
  3. Andreas Schmidt

    Wie ist es eigentlich Spartacus gelungen dem damaligen manipulierten elektromagnetischem Feld zu entkommen? Und seit wann senden Radiogeräte Frequenzen? Ich dachte immer die empfangen welche. Hab‘ ich was verpaßt????

    Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*