Der ICH-Knopf – „Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande.“ (Goethe)

Wer das Ich verfehlt, kommt mit dem Leben nicht zu Rande. Wer sich mit sich selbst beschäftigt und nicht als allererstes das „Ich“ ergründet, sondern versucht, sein Leiden zu minimieren, seine Sorgen und Schmerzen in den Griff zu bekommen, mit sich selbst im Reinen zu sein, sich selbst zu lieben, wird nicht zu Rande kommen. Alles beginnt mit dem ersten Knopf… und der hat die Bezeichnung: ICH!

Nur ein ICH denkt, es gibt mich und das Knopfloch und folglich gibt’s was zu knöpfen. Nur bei einem ICH kann man die Knöpfe drücken. Das ICH ist immer falsch geknöpft. Immer wieder und wieder, aufknöpfen und zuknöpfen, up and down, Freud und Leid, auf und nieder, immer wieder…

Und wenn’s reicht, wird ICH sich alles mal vorknöpfen – jedoch niemals zu einem erfüllenden Ergebnis kommen. Denn ICH ist die Falschknöpfung per se. Jedoch nicht, weil Knopf und Knopfloch nicht zusammen passen, sondern weil der ICH-Knopf nur eine gedankliche Verknüpfung, nur rein gedanklicher Natur ist. Deshalb kommt ICH „nicht zu Rande“.

Es kommt niemals bis zu seinem Rand. Es kann seinen Rand gar nicht entdecken, da sich dieser erdachte Rand, bei genauer Betrachtung und Überprüfung, vollständig auflöst und eins mit der ewigen Unendlichkeit ist. Von daher finde zuerst den ersten Knopf.

Wo ist er? Suche nicht vorrangig nach dem richtigen ersten Knopfloch, sondern richte deine Aufmerksamkeit auf die Existenz und Beschaffenheit des Knopfes. Wo ist er? Woraus besteht er? Wie fühlt er sich an? Wer ist „Ich“? Wo ist „Ich“ fühlbar? Gibt es „Ich“ wirklich? Aber vergiss dabei nicht: „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt“…

Suche und prüfe nicht zu ernsthaft…
Geh´ es spielerisch an…
Vielleicht mit einer Art Abenteuerlust. Lass alle Erwartungen und Hoffnungen beiseite. Hab keine Angst. Atme und wisse, es kann dir nichts passieren…

 

 

Author: Redaktion

Über den Autor

Avatar of Mario Hirt

bekam nach jahrelanger erfolgloser spiritueller Suche das größte Geschenk – das komplette Erwachen aus der Ich-Illusion. Er starb und überlebte ohne einen Überlebenden. Seitdem gibt er regelmäßig Satsang, spricht in Einzelsettings und veranstaltet mehrmals jährlich Retreat-Wochen. Auf seinem Youtube-Channel gibt es immer wieder neue kostenlose Wachmacher-Videos und bei Facebook und Instagram ist er mit nahezu täglich neuen Posts vertreten. Was kann Mario dir geben? Nichts… wozu auch – du hast bereits von allem viel zu viel. Zu viel „falsches“ Wissen über dich und die Welt und in dir zu viele ungefühlte Emotionen. Diese Kombination lässt dich unentwegt leiden. Von daher kann er dir nur alles nehmen – bis absolut nichts mehr übrig bleibt. Durch seinen Lebenslauf ist er ein Weltenwanderer, der sowohl in der Psychotherapie, im Schamanismus, in den energetischen Heilmethoden als auch im Advaita- Vedanta zu Hause ist und so das Existenzdenken von jeglichem Ich ad absurdum führen kann.

Kontakt
Tel.: 0173-232 95 00

Unterstütze SEIN

Vielen Dank an alle, die den Journalismus des SEIN bisher unterstützt haben.
Die Unterstützung unserer Leser trägt dazu bei, dass wir unsere redaktionelle Unabhängigkeit behalten und unsere eigene Meinung weiter äußern können. Wir sind sicher, dass unsere redaktionelle Arbeit und unsere Themenvielfalt und Tiefe den gesellschaftlichen Wandel beflügeln. Wir brauchen Deine Unterstützung, um weiterhin guten, kreativen "Lösungs-Journalismus" zu liefern und unsere Offenheit zu wahren. Jeder Leserbeitrag, ob groß oder klein, ist wertvoll. Wenn Du unsere Arbeit wertschätzt, unterstütze SEIN noch heute - es dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank.
SEIN unterstützen





Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*