Anzeige

Als Menschen sind wir ständig auf der Suche im Äußeren, um eine schmerzvolle Leere in uns zu füllen. Wir suchen nach dem perfekten Partner oder unserem Seelenverwandten, in der Hoffnung, so ewige Freude, Glück und wahre Liebe zu finden. Wir suchen nach einem neuen Partner, um den Schmerz über den Verlust des Letzten zu mindern.

Was wir dabei nicht realisieren ist, dass, wenn wir von einem anderen Menschen erwarten, uns zu einer kompletten Person zu machen, dass wir unseren eigenen Selbstwert herabsetzten und damit aussagen, wir wären nicht vollständig und komplett, so wie wir sind.

Wir müssen erkennen, dass wir die kostbaren Geschenke von Liebe und Glück bereits tief in unserem eigenen Wesen tragen und dass unser Schmerz solange existieren wird, bis wir beginnen, uns selbst zu vertrauen und uns auf die angeborene Freunde in unserem eigenen Herzen zu verlassen.

Es gibt keinen Seelenverwandten da draußen; dein Seelenverwandter lebt in dir, geduldig auf den Tag wartend, an dem du dich dazu entscheidest, dich wieder mit der perfekten Liebe zu vereinigen, die in den Tiefen deiner Seele existiert und immer existieren wird.

„Wenn dein Mitgefühl dich selbst nicht einschließt, ist es nicht komplett.“ – Buddha

Du bist dein bester Freund und Liebhaber, deine größte Inspiration, vor allen anderen. Indem du dein ganzes Wesen voll und ganz liebst, erlangst du eine unerschöpfliche Kapazität, diese bedingungslose Liebe und Güte mit allen zu teilen, die deinen Weg kreuzen,

Nimm die Einzigartigkeit deines Seins an und bewundere dich selbst leidenschaftlich. Dein Leben hat eine spezielle Bedeutung und einen Sinn, daher ist es deine Verantwortung dein Leben zu ehren. Bevor du dich ernsthaft auf irgendeine neue intime Beziehung einlässt, solltest du jedem Aspekt deines Seins Liebe und Respekt darbringen.

Lerne, deine mitfühlende und bedingungslose Selbstliebe auszudrücken. Erlaube der Intuition deiner Seele, dich zu höheren Bewusstseinsebenen zu führen und werde selbst zum Empfänger dieser außerordentlichen Liebe, die in deinem Herzen wohnt. Lass Liebe, Mitgefühl und Güte aus deinem Wesen strahlen und alle Seelen berühren, mit denen du in Kontakt kommst.

 

Sechs Vorschläge, deine Beziehung zur dir selbst und zu anderen anzunehmen und zu umarmen

 

1. Übe Achtsamkeit. Ein achtsam gelebtes Leben ist ein Leben erfüllt von Frieden, Gelassenheit, Freude, Wahrheit, Glück, Ekstase und Mitgefühl. Achtsamkeit ist eine Form der Meditation, bei der es um die direkte Teilhabe an jedem auftauchenden Moment geht – mit vollem Gewahrsein deiner gegenwärtigen Erfahrung.
Tauche ein in den harmonischen und perfekten Rhythmus des Universums und du wirst die wahre Essenz des Lebens erfahren. Lass deine Vergangenheit los und mach dich frei von Verlangen für deine Zukunft. Sei einfach, genau jetzt. Diese Anhaftungen führen stets zu Unzufriedenheit, Frustration und der Unfähigkeit, das Leben zu genießen. Befreie dich von diesen Fesseln, indem du zuerst dir selbst vergibst und dann den Anderen.

2. Werde wachsam, für die Wahrheit in deinem Leben. Erlaube deinem Ego nicht, dich soweit zu manipulieren, dass du glaubst, die ganzen Dramen der physischen Welt wären eine Realität, an welcher du teilhaben musst. Spüre tief in dich hinein und erlaube deinem Geist, zu erkennen, was in deinem Leben wichtig ist.

3. Akzeptiere Veränderung. Veränderungen zu akzeptieren spielt eine wichtige Rolle in unseren Beziehungen. Wenn wir akzeptieren, dass andere genau wie wir Fehler und Schwächen haben, dann können wir von dort aus die andere Person wirklich erkennen und ihre innere Wirklichkeit erfahren. Statt zu versuchen, die andere Person in unseren Idealpartner zu verwandeln, beobachten und genießen wir das Wachstum eines einzigartigen Menschen.

4. Schalte dein Ego ab. Halte inne und wisse, dass du nicht bist, was dein Ego dir sagt, und dass du nicht darauf reagieren musst, was dein Verstand denkt, fühlt oder glaubt. Stille wird dir helfen, dich mit deinem wahren Selbst zu verbinden, welches nicht urteilt, manipuliert oder Leid verursacht. Nach deinem Ego zu leben, ob nun in der Beziehung mit dir selbst oder mit anderen Menschen, wird letztendlich Konflikt und Verwirrung stiften. Die Beziehung zu deinem wahren Selbst wird Liebe in all dein Handeln ausstrahlen.

5. Erkenne die Unbeständigkeit. Entkomme dem Käfig voller Missverständnisse und gib dich sanft der ewigen Gegenwart deines Lebens hin. Akzeptiere und sei eins mit der Energie des Universums. Nichts bleibt gleich, trotzdem ist alles richtig, so wie es ist. Dich dem hinzugeben, wer du bist und was in jedem Moment geschieht, ist der Weg zur Erleuchtung in allen Bereichen deines Lebens. Die Akzeptanz der gegenwärtigen und ständigen Veränderung ist der Schlüssel zum Frieden.

6. Nimm die Einfachheit an. Das ist die Essenz des spirituellen Lebens. Einfach zu sein und frei von all dem Chaos zu leben, dass durch äußere Verlangen hervorgerufen wird, ist der Weg zu endgültiger Befreiung und purer Freude. Erfülle jeden Moment deiner Lebensreise mit Genuss und Humor. Lerne, über dich und deine Herausforderungen zu lachen. Lächle auch in Zeiten der Not und wisse, dass dies der natürliche Zustand deines wahren Wesens während dieses physischen Lebens ist.

 

 

Unintelligent Humans

Questions to Stimulate Your Soul

by Richard A. Singer

 

Das Buch kann man kostenlos auf der Website des Autors herunterladen.

 

 

 

 

 

2 Responses

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*