Anzeige

Wahre Liebe hat diese erstaunliche Wirkung – sie erschüttert und zerreißt unsere Schutzpanzer zu Staub, einen nach dem anderen, vertreibt Ängste und Grübeleien, lässt dich nackt und verletzlich zurück, in einem Zustand kindlicher Unschuld und Offenheit. Sie hebt staubige Teppiche, enthüllt all die Wunden, Verletzungen und Traumata, die das Leben dir zu bieten hatte. Eine Menge Mist, den aufzusaugen Jahre gedauert hat, verflüchtigt sich in Sekunden. Sie öffnet die alten Akten, fordert dich, alle Rätsel zu lösen, alle Bruchstücke einzusammeln.

Sie reißt den ganzen Bullshit einfach aus. Es ist unmöglich, zu projizieren, zu lügen, zu verbergen, nur halb da zu sein. Du kannst deine Scheiße nicht mehr verleugnen, weil du weißt, es hält euch auseinander, baut eine Mauer zwischen euch, richtet Schaden an. Du willst all die Schlüssel finden, um die verschlossenen Türen zu öffnen, um hereinzulassen und selbst drinnen zu sein. Du willst alles in vollen Zügen fühlen, dein ganzes unperfektes Selbst anbieten, dich selbst und deinen Liebsten umarmen, euch verschmelzen, anfüllen und heilen.

Liebe ist die größte Prüfung von allen. Du musst hier sein, standhaft in dir selbst, bewusst und ehrlich, im Vertrauen, dass du damit umgehen kannst, dass du es aushältst, was auch immer passiert, welche Scheiße auch immer hochkommt. Und du hast einen wirklich guten Grund, dabei erfolgreich zu sein. Wenn nicht für dich selbst, dann ist da jemand, der auf dich wartet, dort, auf der anderen Seite.

Totale Kapitulation

Du erkennst, in Wahrheit bist du machtlos, es gibt nichts zu tun, als einfach nur da zu sein, und plötzlich willst du gar nichts mehr kontrollieren. Es gibt nichts mehr zu denken. Ideen und Überzeugungen, Echos vergangener Erfahrungen, oberflächliche Emotionen entspannen sich angesichts der tiefen, komplexen Gefühle und undefinierbaren Empfindungen, die durch unsichtbare Kanäle direkt in deinen Kern strömen. Du hast keine andere Wahl als zu kapitulieren.

Du verstehst, was real ist. Und du verstehst, dass du immer wusstest, wie sich Liebe anfühlen sollte, wenn sie es nicht tat, wenn sie ein Loch in dein Herz grub, weil du dich sehntest nach wahrer Verbindung. Immer fehlte etwas, fehlte jemand, vermisstest du, ohne zu wissen, was oder wen du vermisst, weil du das vermisstest, was wir alle vermissen – geliebt zu werden und andere zu lieben, bedingungslos und absolut.

Alle Teile, die fehlten, tauchen plötzlich auf, Dinge rasten ein, du erlebst Perfektion. Und dann weißt du, dass du niemals in Frieden sein konntest mit weniger als DAS, dass du nur halb lebendig warst. Und da ist ein Gefühl, dass du nie wieder allein sein wirst.

Dann willst du es festhalten, aber Klammern kann nicht überleben an einem Ort, wo die Liebe wohnt, also lässt du los, wirst frei. Du beginnst, einen Faden aus Zeit zu spüren, der in die Ewigkeit führt, im Unbekannten verschwindet, hier und jetzt. Und du schwebst in einem Raum, der dein Verständnis übersteigt. Du bist hypnotisiert, verschmolzen in einem Blick …

Unbeschreibliche Schönheit, versteckt hinter dem Schleier

Du verstehst eine sehr einfache und schockierende Wahrheit: Die Perfektion, das Zuhause, das du suchtest, dein inneres Selbst, das du suchtest, der Gott in dir – es ist alles hier, manifestiert als ein Mensch. Und endlose universelle Liebe fließt jetzt hinab durch diesen Menschen. Dieses unmögliche Wunder geschieht direkt vor deinen Augen. Was abstrakt war, wird plötzlich sehr bodenständig. Alles, was du je durchgemacht hast, war eine Vorbereitung für das hier. Und du bittest darum, zu landen. Wirklich zu landen. Hier beginnt die eigentliche Arbeit. Und diese Arbeit ist jetzt ein Segen.

Ich bin dankbar dafür, solche Schönheit zu sehen und zu fühlen, und auch für die Enthüllung all der Orte in mir, von denen ich nicht wusste, dass sie dort drinnen waren, sowohl gespenstische, fast unerträgliche Scheiße, als auch meine eigene, überraschend unbeschreibliche Schönheit, versteckt hinter dem Schleier.

Alles bewegt sich nun durch die Liebe und geschieht mit Liebe. Auch dunkle und schmerzhafte Dinge. Es ändert sich alles. Ich lerne … nein, ich gewöhne mich daran, glücklich zu sein.

Das ist meine Erfahrung der Liebe in diesen Tagen. Ich wünsche allen eine Chance, dies zu finden und zu schmecken, denn ich kann mir nicht vorstellen, wie man ein Leben leben kann, ohne so etwas Unglaubliches zu erleben. Das wäre, als ob man nicht wirklich gelebt hätte.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*