Anzeige

In uns allen schlummern heilsame Kräfte, und wir können lernen, diese selbst aufzurufen, sie uns verfügbar zu machen und freudiger und befreiter unsere Flügel in die neue Zeit hinein zu entfalten. Die Lichtkräfte heilsamer Nahrungsmittel können uns hierbei eine große Hilfe sein. Die lichtordnenden, magischen Ideen der Früchte erwecken Resonanzen in uns, mit denen wir uns zunehmend lebendiger, farbiger und von Humor durchdrungen erfahren.

Wer einmal mit bewußten Sinnen die duftend ätherische Aromen von Bratäpfeln oder heißen Himbeeren eingeatmet hat, kann sich sicherlich vorstellen, daß sich hier ätherische Kräfte entfalten, die in der Rohfrucht immanent, aber noch unerweckt vorhanden sind. So kann uns etwa die erhitzte Himbeere – die Himmelsbeere – bei Traurigkeiten bis hin zu Depressionen nützlich sein, und ein Bratäpfel in Verbindung mit frisch gebrühtem ungefilterten Kaffee kann ungeahnte Heilkräfte entfalten, um uns bei der Auflösung auch schwererer Krankheiten behilflich zu sein.

Auch macht es Spaß, sich die körperlich wie auch geistig-seelisch stimmigen Früchte oder Gemüse zu seiner Persönlichkeit, zu seinem Wesen, zu bestimmten Problemthemen usw. herauszusuchen. Ein lustvolles Erlebnis ist es dazu, denn aus Früchten können wir uns die herrlichsten, auch alchymischen Kompositionen zaubern und damit geradezu magisch wirksam sein. Wir sollten nur wissen, was jeweils am besten wozu paßt und zu welcher Zeit was für uns am besten ist. Die Natur schenkt uns ihre heilsamen Früchte, damit wir sie roh verzehren, wenn wir uns eher entgiften wollen, aber auch damit wir sie kochen, um durch diesen alchymisch feurigen Prozeß die Natur mit einem höheren Menschsein zu durchdringen, sie zu erkennen, zu veredeln, zu sublimieren und in einen geistigen Zustand zu überführen. Die Tageszeit, die Jahreszeit sowie der Mondlauf spielen dabei eine besondere Rolle.

So repräsentieren Karotten beispielsweise, die ihre leuchtende orangene Farbe in der Tiefe der dunklen schützenden Erde entwickeln, das seelenstärkende und weibliche Prinzip und regenerieren hierbei nicht nur unser Blut, sondern schenken uns kraftvoll zentrierende Kräfte. Sie vernetzen unsere seelische Urkraft mit unseren Zellen und haben behütende und einhüllende Wirkungen, wenn wir phasenweise einmal solcher bedürfen. Sie helfen uns, unser eigenes magisches Seelenfeuer zuzulassen, um anschließend gestärkt, belebt und kraftvoll erneuert wieder nach außen aufzubrechen.

Alle schöpferischen Ideen der Nahrungsmittel und Früchte sind auf meditative Weise erarbeitet und können in Workshops und Ausbildungen intuitiv-meditativ erfahren werden. Hierbei soll der Vielzahl der Ernährungsrichtungen keinesfalls noch eine neue hinzugefügt werden, sondern es geht darum, daß wir uns selbst wieder zunehmend als seelenmagisch schöpferische und lichtstrahlende Wesen erleben, eingebettet in Lichtgeometrien zwischen Himmel und Erde, so wie es unsere Bestimmung als Mensch ist.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*