Anzeige

Der Weg in die authentische Stimme durch Emotionale Stimmarbeit und Stimm-Kinesiologie


Das Wesen eines Menschen spiegelt sich in seiner Stimme. Hautnah ist sie an unserer Seite, ein Leben lang. Ihre Einzigartigkeit erblüht durch ihre individuellen Klangfarben, und sie klingt authentisch, wenn wir ihr den Raum geben, frei von Bewertungen dem Fluss ihrer Erfahrungen folgen zu dürfen. Hand auf`s Herz: Wie oft erlauben wir das?

Was ist Emotionale Stimmarbeit?

Emotionale Stimmarbeit ist eine kraftvolle Methode des ganzkörperlichen Ausdrucks von vergangenen, gegenwärtigen und erwünschten Emotionen. Sie zeigt mit aller Deutlichkeit auf, wo wir innere Konflikte mit Wiederholungen speisen, wo wir Kraftpotenziale geparkt haben, um bloß nicht unsere eigene Autorität leben zu müssen, und wo wir noch Schuld auf das Leben projizieren, um die Illusion von „klein sein“ aufrecht zu erhalten.
Durch den Einsatz fließender Fantasiesprachen, die am Verstand vorbei gehen, durchschreiten wir den Graben der Vermeidung und öffnen emotionale Energieportale. Hier angekommen, baden wir in der Fülle unserer schöpferischen Kreativität, und die Idee, sich als Opfer zu fühlen, entbehrt jeder Grundlage. In der Vollendung nutzen wir die schöpferische Kraft, um der Glücksbotin in uns die „Stimme“ zu geben.
Mit der Stimm-Kinesiologie haben wir die Möglichkeit, den Wahrheitsgehalt einer Aussage abzufragen und den Unterschied zwischen „haben wollen“ und „geschehen lassen“ zu erkennen. Sie ist sozusagen ein körpereigenes Wahrheitsbarometer und kann dazu beitragen, dass sich ein Mensch in seinem Wunsch nach Lebendigkeit und Lebensfreude neu entdeckt. Viele von uns haben gelernt, einer limitierten inneren Stimme zu folgen, und erlauben sich nicht, die Fülle ihrer Klangfarben zur Entfaltung zu bringen. So, als würden wir den Fächer unserer Möglichkeiten nur äußerst begrenzt öffnen, wo doch die Klanghandschrift eines Menschen jederzeit bereit ist, sich in die Welt hineinzuschenken, um den Wiedererkennungswert einer Stimme präsent sein zu lassen.

Was verändert sich durch die Emotionale Stimmarbeit?

Durch das stimmliche Erleben der Rückanbindung an die universelle Intelligenz, die dieser Arbeit zugrunde liegt und die zur Natur des Menschen gehört, ergeben sich erfrischende Perspektiven. Das Gefühl von Geborgenheit und Getragen-Sein durch das Leben selbst, was auch immer sich auf der inneren Leinwand abspielt, erlebt sich neu. Die Stimme des inneren Glücks findet ihren Weg über die Lippen nach draußen und klingt echt und angekommen, wo auch immer das für jeden einzelnen sein mag. Der stimmliche Bewusstseinskanal öffnet sich und die scheinbare Aktualität von alten Glaubenssätzen verliert an Bedeutung. Dadurch entsteht der Raum, die inneren Wahrheiten schöpferisch zum Ausdruck zu bringen. Darin liegt die Veränderung.
Plötzlich bekommt das Wesen eines Menschen Weite und Aufmerksamkeit und nicht mehr die Rollen, die bevorzugt er zu spielen gewählt hatte. Diese verblassen relativ schnell innerhalb der Transformationsfähigkeit, die jedem Konflikt inne wohnt und die allein deshalb zum Wirken kommt, weil die Situation als solche ehrlich bejaht und gleichzeitig ehrlich hinterfragt wird.
In diesem Zyklus verwandelt sich die alte Verstrickung dramatisierter Glaubensmuster zu neuer Erde und wir haben beste Voraussetzungen, unsere Herzensangelegenheiten „zu gebären“ und in die Welt zu bringen. Die innere Verbindung zu unserer stimmlichen Qualität gewinnt an Farbe und Lebendigkeit.
Letztendlich haben wir alle den Wunsch, in unsere Spur zu kommen und unser uns gegebenes Potenzial zur Entfaltung zu bringen und die Übereinstimmung des inneren Glücks mit dem stimmlichen Ausdruck hörbar und fühlbar werden zu lassen.

Über den Autor

Avatar of Avalona Yvonne Doritz

ist Klangheiltherapeutin, Sängerin und Stimmtrainerin. Sie leitet Gruppen und hält Vorträge zum Thema Stimme und Bewusst- sein. Ihre musikalische Leidenschaft gilt der freien Improvisation und dem Gesang des Herzens.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*