Anzeige

Kanadische Forscher glauben einen Cocktail aus Nahrungsmittelergänzungen gefunden zu haben, der die unliebsamen Folgen des Alterns verhindern kann.

„Wie wir alle irgendwann merken, nehmen mit dem Alter unsere geistigen Fähigkeiten ab, unsere Wahrnehmung der Welt schwindet und unsere körperliche Leistungsfähigkeit wird eingeschränkt“, erklärt David Rollo, Associate Professor für Biologie an der McMaster-Universität. „Der Rückgang der körperlichen Aktivität – man denke an Großeltern gegenüber Kleinkindern – ist eine der zuverlässigsten Anzeichen des Alterns.“

Dieser unliebsame „Nebeneffekt“ des Alterns, kann vielleicht durch die richtige Nahrung stark eingeschränkt werden. Die Studie fand heraus, dass ein komplexes Nahrungsergänzungsmittel dieses Schlüssel-Symptom bei alten Mäusen erfolgreich aufhebt. Dies gelingt durch eine Erhöhung der Aktivität der „zellulären Öfen“, welche die Energie für die Zellen liefern – den Mitochondrien – und durch eine gleichzeitige Senkung der Emissionen aus diesen Öfen – den freien Radikalen, die viele Forscher für die wesentliche Ursache des Alterns halten.

Einige der wichtigsten Ursachen für die Sterblichkeit des Menschen und den Rückgang der Leistungsfähigkeit hängen scheinbar stark mit Prozessen durch freie Radikale zusammen: zum Beispiel Herzkrankheiten, Schlaganfall, Diabetes Typ II, vielen Krebsarten, neurodegenerative Erkrankungen, Entzündungs-und Autoimmunerkrankungen. Erfolgreiche Intervention in den Alterungsprozess könnte demnach vielleicht sogar alle diese Krankheiten und Symptome verhindern oder abwenden, so hoffen die Forscher.

Vitamin-Cocktail für Mäuse

Die Ergebnisse der Studie überraschten selbst die Forscher: Alte Mäuse, die mit Bagel-Stückchen gefüttert wurden, welche mit dem Nährstoff-Cocktail getränkt waren, erhielten ihr jugendliches Niveau der motorischen Aktivität bis ins hohe Alter – während Mäuse, die nicht den Zusatz erhielten mit der Zeit etwa 50 Prozent Verlust in der täglichen Beweglichkeit zeigten, einen ähnlich dramatischen Verlust der Mitochondrien-Aktivität, sowie einen Rückgang der für die Beweglichkeit relevanten Botenstoffe im Gehirn. Bereits zuvor hatte das Forscher-Team nachgewiesen, dass die Nahrungsergänzung Langlebigkeit befördert und gleichzeitig verhindert, dass kognitive Fähigkeiten absinken. Zudem schien die Ergänzung Mäuse auch noch vor Strahlung zu schützen.

Das „Wundermittel“ wurde komplett aus Vitaminen und Nahrungsergänzungen für Menschen zusammengestellt, die in lokalen Läden eingekauft wurden. Es enthielt die Vitamine B1, C, D, E, Acetylsalicylsäure, Beta-Karotin, Folsäure, Knoblauch, Ingwer, Ginkgo Biloba, Ginseng, Grüntee-Extrakt, Magnesium, Melatonin, Kalium, Lebertran und Leinsamen-Öl. Diese Zutaten wurden aufgrund ihrer Fähigkeit kombiniert, fünf Mechanismen der Alterung erfolgreich auszugleichen.

Nicht (nur) das Leben, sondern die Gesundheitsspanne verlängern

Für Studienleiter Rollo, geben die Ergebnisse große Hoffnung für den Menschen, denn es kann kaum nur um eine reine Verlängerung des Lebens an sich gehen – dies würde nur eine längere Spanne der Altersschwäche und Gebrechlichkeit bedeuten.

„Diese Studie zeigte eine wirklich bemerkenswerte Erweiterung der körperlichen Funktionsfähigkeit bei alten Mäusen, weit wichtiger als die respektable Verlängerung der Lebensdauer an sich, die wir schon zuvor dokumentiert haben. Dies ist sehr vielversprechend für die Verlängerung der Lebensqualität oder „Gesundheitsspanne‘ des Menschen. „

Die Entwicklung von neuen und wirksameren Ergänzungen ist im Gange – und selbstverständlich können die Inhaltsstoffe auch auf „natürlichem“ Wege über die Nahrung aufgenommen werden.

 

 

 

 

Bilder

Mitochondrium: Public Domain / Wikimedia

Maus: Rama / Wikimedia

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*