Anzeige

Die Menschheit steht heute an einem wichtigen Scheideweg. Welche Entscheidung triffst du? Wählst du die Timeline* des spirituellen Aufstiegs, die zu einem offenen Herzen und einem offenen Geist führt? Oder bleibst du weiter im Einklang mit der Timeline des Schreckens, so wie sie sich seit einigen tausend Jahren etabliert hat – einer Realität, die geprägt ist von starrer Struktur, Hierarchie und Kontrolle und einem System, in dem Profit wichtiger ist als der Mensch?

Auf mich hat die Timeline des Schreckens keine besondere Wirkung mehr, sie provoziert mich nicht mehr, ich muss nicht mehr dagegen ankämpfen. Das liegt einfach daran, dass ich mich energetisch von ihr getrennt habe. Wie? Indem ich auf der Ebene der Emotionen alle meine Meinungen und Urteile über Krieg, Ausbeutung, Unterdrückung von Frauen, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit und andere Schrecknisse verarbeitet habe. Indem ich alle meine inneren Probleme und meine eigenen Auseinandersetzungen mit Struktur, Hierarchie und Kontrolle durchgearbeitet habe. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich, dass es bei dieser Timeline schlicht um einen Lernprozess der Menschheit ging – und zwar darum, zu lernen, wie Menschen mit dem Thema Macht und dem Missbrauch von Macht umgehen. Grauenvoll? Ja. Unglaublich erschöpfend? Auf jeden Fall. Doch energetisch gesehen ist dieser Zeitabschnitt nur ein weiterer Schritt auf unserem globalen Aufstiegsweg.

Abgesehen davon ist er technisch gesehen beendet. Am 21. Dezember 2012 bewegte sich Mutter Erde von der Timeline des Schreckens zur Timeline des Aufstiegs. Und diejenigen von uns, die sich im Einklang mit ihrer Entwicklung befinden, bewegten sich mit ihr. Wir wechselten von starrer Struktur hinüber zu Fluidität, zu einem fließenden Bewusstsein, das sich in offenen Herzen und einem offenen Geist manifestiert.

Angst vor der Veränderung

Du fragst dich vielleicht, warum der Schrecken scheinbar noch in vollem Gange ist. Das liegt an der Wahrnehmung. Diejenigen, die diese Timeline dominieren, verfügen über eine gut geölte PR-Maschinerie, über ausgezeichnete Öffentlichkeitsarbeit. Und der Durchschnittsmensch hängt an der Wahrnehmung, dass dieses System noch am Laufen ist, denn die meisten von uns haben Angst vor Veränderungen. Wir fürchten uns davor, unser Heim zu verlieren, unseren Lebensstil, unsere Familien … Diese schreckliche Timeline ist in der Tat weiterhin lebendig und in gutem Zustand. Aber nur in unserer Vorstellung, nämlich dann, wenn wir ihren Botschaften glauben und damit fortfahren, uns an sie anzupassen. Multipliziere das, dieses Hinnehmen und Anpassen, mit mehreren Milliarden Menschen, dann kannst du dir vorstellen, wie unglaublich stark und wirkungsmächtig der kollektive Glaube ist, der Schrecken werde niemals enden.

Wenn wir demgegenüber aber daran arbeiten, unsere Meinungen und Urteile über den Schrecken zu verarbeiten und abzulegen (siehe Literaturtipp), und uns mit ganzem Herzen auf den Aufstieg einstellen, dann können wir die Ekstase erleben, dass sich unser Bewusstsein mit Lichtgeschwindigkeit erweitert.

Obendrein gibt es für die Menschen, die sich für die Timeline des Aufstiegs entscheiden, in letzter Zeit großartige Nachrichten. Gerade innerhalb der letzten Monate konnte der Aufstieg das Spielfeld für sich beanspruchen. Damit meine ich, dass auf dem Planeten das Licht jetzt die Oberhand gewonnen hat – zumindest auf energetischer Ebene. Bitte sei dir bewusst, dass all diese energetischen Veränderungen Zeit brauchen, um in die dritte Dimension   hinabzusickern, die wir „die reale Welt“ nennen. Kommt das Licht bei einer einzigen Person an, die sich entschließt, vollkommen in dieses Licht einzutreten, kann diese Manifestation das niedrigere Bewusstsein von Tausenden aufwiegen.

Es ist tatsächlich sehr lange her, dass die Schwingung des Lichts auf der Erde die Oberhand hatte – das war damals zur Zeit der hochentwickelten Zivilisation von Atlantis. Was heute passiert, ist ein großer Umbruch, die beste Nachricht, die dieser Planet seit Ewigkeiten bekommen hat. Und dieser Umbruch wurde zum Großteil ermöglicht durch spirituell orientierte Männer und Frauen, die sich aus dem Einfluss des Schreckens befreien und zu ihrer eigenen Wahrheit stehen.

Den Widerstand aufgeben

Ob du deine spirituelle Reise gerade erst beginnst oder ob du dein spirituelles Wachstum verbessern und beschleunigen möchtest, für uns alle stellt sich dieselbe Frage: Wie kannst du die aktuelle Lage nutzen, um dich mit denjenigen zusammenzutun, die sich ebenfalls für den Weg des Aufstiegs entscheiden?

  1. Hör auf, Widerstand zu leisten.
  2. Werde völlig offen für das, was in deinem Leben gegenwärtig ist.
  3. Fließe so vollständig, wie du nur kannst, mit dem, was gegenwärtig ist.

Die Timeline des Schreckens brachte uns bei, allem Widerstand zu leisten, was unangenehm und schmerzhaft ist und auf Angst basiert. Aber auf meiner eigenen Reise, auf der ich meine Konditionierung Stück für Stück auflöste, und während ich tausende von Menschen darin unterrichtete, wie sie ihre emotionalen Altlasten verarbeiten, fand ich heraus, dass Widerstand der Hauptübeltäter ist.

Wenn ein negatives Gefühl im Bewusstsein hochkommt, dann fleht es einfach nur: „Schau mich an. Nimm mich an. Akzeptiere mich. Erlaube mir, vollständig in deinem Feld aufzutauchen, damit ich mich dann auflösen kann und heimkehren zur reinen Ursprungsenergie.“

Doch statt dies zu tun, leisten wir Widerstand, was den polarisierten Zustand von Gut und Schlecht nur noch stärker aufrechterhält. Indem wir diese Neigung umkehren und eine neue Gewohnheit etablieren, indem wir uns angewöhnen, uns der Negativität zuzuwenden und bewusst mit ihr zu arbeiten, können wir sie relativ leicht befreien. Und wenn wir lange genug mit ihr arbeiten, um sie vollständig aus unserem Feld zu entfernen, dann hören wir auf, diese Art der Erfahrung in unser Leben zu ziehen.

Was will das Jetzt?

Die erste Maßnahme ist also, den Widerstand aufzugeben. Als Zweites kannst du dir der Gegenwart deines Lebens vollkommen bewusst werden, indem du dich genau auf das konzentrierst, was passiert – jetzt in diesem Moment. Wenn wir über die Vergangenheit nachdenken oder uns Sorgen machen um die Zukunft, befinden wir uns nicht im gegenwärtigen Moment. Die Vergangenheit und die Zukunft existieren wirklich nur in unserer Vorstellung.

Es ist kein Problem, vergangene Ereignisse zu rekapitulieren, um zu verstehen, wie wir in unsere aktuelle Lage geraten sind. Es ist kein Problem, einen Plan für morgen zu machen. Aber grundsätzlich gilt: Wenn wir das Denken und das Reden über die Vergangenheit und die Zukunft aufgeben, bringt uns das automatisch ins Hier und Jetzt. Und wenn wir dann völlig in der Gegenwart sind, im Jetzt, können wir genau untersuchen, was sich durch unseren geistigen, unseren emotionalen und unseren physischen Körper bewegt, was um unsere Aufmerksamkeit fleht und aufgelöst werden will.

Timeline des Aufstiegs: in den Flow eintreten

Indem du vollständig im Jetzt lebst, wird es letztendlich auch sehr viel einfacher, in den flow zu gelangen, in den Fluss deines Lebens einzutreten. Achte auf Momente, in denen du versuchst, eine Situation zu kontrollieren. Unsere Kontrollbemühungen sind in Wahrheit nur klägliche Versuche, unsere äußeren Umstände so zu manipulieren, dass wir uns behaglicher und sicherer fühlen.

Kontrolle ist jetzt jedoch nicht mehr möglich. Genau wie die Timeline des Schreckens ist sie nicht mehr aktuell. Jeder Versuch, etwas zu kontrollieren, wird dich nur ins Wanken und aus der Balance bringen – so, als würdest du mit 130 Stundenkilometern auf der Autobahn fahren, mit einer losen Radkappe, die sich früher oder später losschaukelt und am Straßenrand landet.

Wenn wir die Kontrolle aufgeben, erlauben wir dem Fluss des Lebens, uns aufzunehmen und uns zur Befreiung zu führen. Wir treten ein in das Reich der alltäglichen Magie, in dem das Leben selbst alle Entscheidungen trifft. Diese Entscheidungen sind so viel schöner, besser und evolutionärer, als es sich unser kleiner logischer Verstand auch nur erträumen könnte.

Wenn es wirklich deine Absicht ist, dich für die Timeline des Aufstiegs zu entscheiden, dann ist alles möglich. Licht dominiert den Planeten, Licht hält das Feld, und viele haben sich vor dir auf den Weg gemacht; sie haben Pfade gebahnt, die jetzt breit und klar daliegen. Greife einfach nach dem Licht, äußere deine Absicht und fühle, wie der Wind beginnt, deine Segel zu füllen.

 

* Das Wort Timeline drückt unsere Vorstellung aus, dass Zeit linear verläuft. Linear ist sie aber nur in unserer Vorstellung; tatsächlich ist Zeit, das wissen wir seit der Relativitätstheorie Albert Einsteins, keine feste Größe, sondern relativ. Uhren in einem hoch fliegenden Flugzeug gehen zum Beispiel anders als Uhren am Boden (die sogenannte Zeitdilatation). Außerdem – und das ist noch schwieriger für unseren Alltagsverstand zu begreifen – existieren nach der Multiversum-Theorie (Viele-Welten-Theorie) der Quantenphysik verschiedene Realitäten nebeneinander. Trifft ein Materie-Teilchen oder auch ein Lebewesen eine Entscheidung und ändert den bisherigen Verlauf der Dinge, spaltet sich eine neue Realität ab. Kommen weitere Entscheidungen hinzu, wird der Abstand zur ursprünglichen Realität, die gleichzeitig weiterbesteht, immer größer; die Timelines gehen immer weiter auseinander. Das ist ein gradueller Prozess, weshalb wir noch eine ganze Weile Kontakt zu Menschen haben können, die sich (bewusst oder unbewusst) für eine andere Timeline entscheiden, doch allmählich verlieren wir sie aus den Augen. Dies ist hier mit verschiedenen Timelines gemeint.

 


 

Workshop
Lucia kommt am 7. April 2016 zu ihrem Treasure Trove of Transformation-Event nach Berlin, einem dreitägigen Intensiv-Workshop und vier aufeinanderfolgenden Empowerment-Abenden (zwei sprachig deutsch und englisch).

Info und Kontakt
www.luciarene.com/berlin

 

Literatur:
Leslie Temple-Thurston zeigt in „The Marriage of Spirit“ (CoreLight Publications 2000), eine sehr einfache Methode, wie unbewusste Emotionen in die bewusste Wahrnehmung geholt und dort zur Ruhe gebracht werden können. In Deutschland bietet Beate Ronnefeldt diese Arbeit an www.beateronnefeldt.com

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Über den Autor

Avatar of Lucia René

ist Mystikerin und spirituelle Mentorin für unzählige Menschen auf der ganzen Welt. Sie hat die Ordination eines buddhistischen Mönchs mit traditionellem spirituellem Hintergrund, ist aber zugleich dafür bekannt, unermüdlich an die Grenzen des Neuen Bewusstseins unserer Zeit zu gehen. Mit Empowerments (Ermächtigungen) und geführten Meditationen hilft sie Menschen, sich in verschiedenen Dimensionen zu bewegen und ihr Bewusstsein in nie gekanntem Ausmaß zu erweitern. Ihr preisgekröntes Buch „Unplugging the Patriarchy. A Mystical Journey into the Heart of a New Age“ ist weniger ein Buch als vielmehr eine mystische Erfahrung. Es hat bereits vielen Tausenden geholfen, ihre Wahrnehmung unserer gestörten Welt zu verändern.

3 Responses

  1. Lars

    Genauso geht es mir heute, genau an dieser Kreuzung irgendwo zwischen den Beiden. Danke für diese Klare sicht dies Hilft mir sehr. Love and light

    Antworten
  2. marianna

    Heute am 31.12.2015 habe ich den Artikel gelesen. Ich fühle mich so reichlich beschenkt durch die Erkenntnisse. Wünsche uns allen viel Kraft daran zu bleiben und umsetzen zu können. Danke!

    Antworten
    • Petra Schachtschneider
      heller stern

      Danke, Marianna, so ähnlich habe ich auch gedacht. Nur kam ich nicht auf die Idee es zu schreiben :-(. Die Worte von Lucia verstärkt mich in meiner Überzeugung, meinen Werten und meinem Tun, sie verleihen mir Mut und Hoffnung. Dass mein Weg der richtige ist, weiß ich, nur um die Welt beschleichen mich ab und an Zweifeln…

      Antworten

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*