Anzeige

Europas tödliche Grenzen: Der Strom der Flüchtlinge nimmt ständig zu. Mit Zäunen und Waffen versucht sich Europa die verzweifelten Menschen vom Hals zu halten.

 

Festung Europa

Bis vor Kurzem war es noch der Stoff apokalyptischer Science-Fiction, nun ist es Realität: Tausende verzweifelte Flüchtlinge, die auf Europas Grenzen einstürmen und drohen, die heile Welt der Konsumnationen aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Es sind nicht mehr nur afrikanische Menschen, die auf der Flucht vor Hunger, Krieg und Elend Zuflucht in Europa suchen, mittlerweile strömen auch aus dem Osten die Menschen auf die Grenzen ein, aus Syrien, dem Irak, Gaza und anderen vom Krieg zerrütteten Regionen. Über 100.000 Kurden haben allein in den letzten Tagen auf der Flucht vor den Islamisten die türkische Grenze überquert.

Dort hatten sie Glück: Die türkische Regierung hatte die Grenze öffnen lassen und bereitet sich nun darauf vor, auch weiterhin Hunderttausende Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufzunehmen.

 

Tödliche Grenzen

Aber an anderen Stellen sind Europas Grenzen heute zu Todeszonen geworden. Mehr als 2500 Menschen sind allein dieses Jahr bei dem Versuch ertrunken, das europäische Festland zu erreichen, sechs Menschen pro Tag. Die italienische Insel Lampedusa im Mittelmeer ist wohl zum bekanntesten Symbol für diese sich zuspitzende Krise geworden.

Am zwölf Kilometer langen und sechs Meter hohen Grenzzaun der spanischen Stadt Melilla spielen sich ähnliche Dramen ab: Zu Hunderten stürmen die Flüchtlinge die rasiermesserscharfen Zäune, einige kommen durch, andere bleiben verletzt zurück oder werden von den Grenzwachen zu Tode geprügelt. Die Auffanglager sind überfüllt, die Politiker vor Ort verzweifelt.

In Ungarn hat man eine ganz neue Methode entwickelt, sich die Flüchtlinge vom Hals zu halten: In den Lagern werden kostenlos hochdosierte Betäubungsmittel verteilt, und die Migranten so zu kaputten aber zum Glück apathischen Junkies umfunktioniert.

In Griechenland ging man zum Teil noch drastischer vor und setzte die Flüchtlinge einfach in Boote und zog sie wieder aufs offene Meer hinaus – ohne Motor.

Nichts mehr zu verlieren

Doch egal wie brutal die europäische Polizei auch vorgeht: Es gibt kein Bollwerk und keine Gefahr, die den Strom der Flüchtlinge noch aufzuhalten scheint. Diese Menschen haben nichts mehr zu verlieren, einige haben die Sahara zu Fuß durchquert, sind dem syrischen Bürgerkrieg oder den Bomben im Gaza-Streifen entkommen – diese Menschen haben die Hölle gleich in mehrfacher Hinsicht hinter sich und es ist nur noch eine kleine rote Linie auf einer Landkarte, ein bisschen Wasser und ein Zaun, die sie von einem besseren Leben zu trennen scheinen.

Sie wissen, dass die meisten von ihnen es nicht schaffen werden, aber die Verzweiflung ist groß genug, es trotzdem zu versuchen. Die Option zurückzukehren, existiert schlicht nicht, es gibt nur noch eine Richtung: Europa.

Zäune und Mauern

Dieses Europa wird jedoch zunehmend ein reiches Ghetto in einer von Krisen geschüttelten Umgebung. Mit Zäunen, Waffen und Mauern versucht sich Europa vor seinen armen Nachbarn zu schützen. Und es scheint, dass erst durch diese Bilder die Perversität der Zustände wirklich bewusst wird, obwohl die Missstände natürlich schon seit vielen Jahren existieren.

Wie soll sich Europa verhalten? Die spanischen und italienischen Regierungen fühlen sich allein gelassen in dieser Krise. Es ist jetzt schon klar, dass man die Grenzen langfristig nur mit Gewalt wird halten können – was das bedeuten wird, das darf man sich nicht ausmalen.

Trotzdem ändert sich an der Rhetorik nichts: Man werde die „Flüchtlingsströme eindämmen“, Europa habe „keinen Platz“, heißt es, während immer mehr Leichen auf dem Meer treiben. Die italienische Küstenwache, die an manchen Wochenenden über 3000 Menschen aus dem Meer retten muss, wird dafür sogar noch kritisiert: Durch die Rettungsaktionen der Italiener sei der illegale Schiffsverkehr angeheizt worden, da sich die Flüchtlinge ja mittlerweile darauf verlassen könnten, gerettet zu werden, so die zynische Kritik aus Brüssel.

Die EU scheint derzeit nur eine Antwort zu kennen: Abschottung. Für die Sicherung der Grenzen gibt sie Milliarden aus: Zäune wie in Mellila kosten etwa 30 Millionen Euro pro zehn Kilometer, allein Griechenland hat von der EU jüngst über 200 Millionen Euro bekommen, um die Flüchtlinge fern zu halten, Marokko 68 Millionen, Spanien, Italien, Ungarn und andere Länder werden ebenfalls aufgerüstet. In den nächsten Jahren will die EU weitere 2,8 Milliarden investieren, um Europa in eine Flüchtlings-sichere Festung zu verwandeln.

 

Europa: Insel des Reichtums und der Ignoranz

Zäune lösen natürlich keine Probleme. Aber daran diese Problem zu lösen, hat vielleicht auch niemand wirklich Interesse. Die erste Welt braucht die Dritte Welt, um sich noch ein wenig länger vor der Realisation zu drücken, dass ihr System längst zusammengebrochen ist. Sie braucht die Dritte Welt für billige Rohstoffe, billige Produktion, sie braucht sie als Brennstoff für den Kapitalismus.

Lange genug konnten die westlichen Nationen den Preis für ihren Reichtum durch gezielte Ignoranz recht gut ausblenden, wurden sie nicht belästigt von dem Leid, den ihr Lebensstil in anderen Teilen der Welt auslöst. Das wird nun zunehmend schwerer. Die Bilder und ihre Geschichten, die da vom Bildschirm des neuen iphone auf uns einströmen, scheinen wie aus einer anderen Realität und doch passiert das jetzt, nur wenige Kilometer entfernt.

Den bequemen Status als Insel des Reichtums werden wir nicht mehr lange halten können. Durch die Flüchtlinge kommen auch ihre Konflikte zu uns: Die Konflikte der Flüchtlinge untereinander, von Religionen, von Arm und Reich. So sehr viele Menschen es sich vielleicht wünschen würden: Wir werden das alles nicht länger ignorieren können.

 

Fragen an uns alle

Die Frage ist nun, wie wir uns alle verhalten werden. Konflikte wie der um das besetzte Haus in Berlin vor wenigen Wochen werden nun immer öfter in unseren Alltag drängen und uns direkt mit der Frage konfrontieren, wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen möchten. Ob wir es ignorieren, und was wir überhaupt über all diese Fragen denken.

Die Zahlen steigen derzeit rasend: In 2013 beantragten in Hamburg etwa 100 Menschen pro Monat Asyl. Dieses Jahr sind es 25.000 Menschen pro Monat – und die Zahlen steigen noch immer weiter. So viele Anträge gab es zuletzt im Bosnien-Krieg – aber diesmal ist es kein einzelner Konflikt, mit Aussicht auf ein baldiges Ende, sondern sehr viele Konflikte, ohne Aussicht auf ein Ende.

Die Frage nach der Ungerechtigkeit unseres Systems stellt sich nun mit aller Macht und auf die ein oder andere Art, muss jeder Einzelne eine Antwort darauf finden und danach handeln. Fair gehandelter Kaffee ist bestimmt ein lobenswerter Anfang – aber wird das reichen? Und warum gibt es überhaupt noch irgend etwas anderes? Wieso sind wir immer noch bereit, Smartphones zu nutzen, deren Edelmetalle von Kindern im Kongo aus dem Berg geschürft wurden? Ist es ein Zufall, dass in den Regionen mit den meisten Rohstoffen mit großer Regelmäßigkeit Bürgerkriege toben, welche die Preise angenehm niedrig halten? Wie beeinflusst die Berichterstattung über Ebola unsere Angst vor afrikanischen Einwanderern?

 

Was denkst du?

Wie stehst du zur Flüchtlingsfrage? Kann uns soll Europa die Flüchtlinge aufnehmen? Was wäre eine langfristige Lösung und was können wir alle dafür tun? Wir freuen uns über Kommentare.

 

Mehr Artikel

Warum das Öl die Welt regiert

 

 

 

32 Responses

  1. Dieweltzugastbeifreunden
    Wirtschaftliche Vorteile

    Durch die Verabschiedung eines bundesweiten Gesetzes, das die Kinderarbeit für asylberechtigte Familien erlaubt, könnte die Edelmetallversorgung für die deutsche Smartphoneproduktion nachhaltig sichergestellt werden.

    Antworten
  2. realist
    an die systemgeschädigten

    …Willkommenrufer
    … sind fast nie persönlich betroffen, wenn sie nicht gerade der Vermieter des Heimes sind oder sich unter ihres Gleichen mit ihrem Standpunkt profilieren und schmücken können, oder politisch profitieren,
    … sind meist weit weg vom Brennpunkt und haben keine negativen Konsequenzen zu befürchten (neben meinem kürzlich teuer erworbenen Eigenheim soll nun ein Aufnahme Lager entstehen, für mich bedeutet das nicht nur das der Wert des Grundstückes schon am Arsch ist bevor über haupt der erste ,,Flüchtling,, angekommen ist. Wer ersetzt mir den Schaden? Weiter wissen wir ja alle, wie Kinder reden die in Schulen mit hohem Migranten Anteil gehen. Ich möchte nicht, dass mein Sohn deutsch verlernt wenn er in die Schule kommt!
    ….schreien immer laut nach Humanismus, fordern andere zu Solidarität auf,,,Leute, ihr lebt sicher im Neubaublock oder ähnlichem, habt neben dem viel zu langem Studium, viel zu wenig gearbeitet und Lebenserfahrung gesammelt, kennt im eigenen Treppenhaus die Leute nicht und habt sicher auch noch keinen Migranten bei euch in der Wohnung. Und wenn Mann mal einen in der Stadt trifft ist das ja so schön anonym, Mann kann ja allein nach Hause gehen und hatdann seine Ruhe,
    ..wollen nicht wissen, dass ein großer Teil der ,,Flüchtlinge,, eben NICHT verfolgt sind (außer von ihrer Mutter oder Frau vielleicht) und NICHT aus Kriegs oder Krisengebieten kommen
    …wissen in den wenigsten Fällen was unsere Regierung hier verschleudert anstatt unser immer mehr baufälliges Land zu sanieren, unseren Kindern und Steuerzahlern etwas zu bieten, anstatt sie dumm zu machen und als R… zu beschimpfen..schämt euch!
    Leute, wenn ein neu gewählter Ministerpräsident als erste Amtshandlung ins Asylantenheim geht um den ,,Flüchtlingen zu gratulieren, Frage ich ich ob der Mensch über haupt weiß, woher seine Bezüge kommen, wer für das Bruttosozialprodukt verantwortlich ist, und WEM er hier danken und gratulieren sollte!

    Ich sehe die gesamte aktuelle dekadente, selbst gefällige Regierung ohne Sinn für Nachhaltigkeit nähert sich immer mehr den Zuständen im alten Rom. Unsere Politiker machen dieses Land kaputt.
    …ich sag nur ,,Politiker raus, oder Deutschland schafft sich ab,,

    Antworten
    • marion müller
      An unsere Politiker, die ihre Augen vor der Realität verschließen

      Ich kann hier dem Realist nur zustimmen. Du hast mir ganz und gar aus der Seele gesprochen. Ich bin auch der Meinung das unsere Politiker mit großen Schritten unser Deutschland kaputt machen. Man muss den Menschen im Land helfen damit sie ihr eigenes Land aufbauen können. Ich zahle gerne mehr für meinen Kaffee. Aber mein Sohn soll bitte vernünftig und ohne Angst aufwachsen.

      Antworten
      • Ahlaad
        Das ist realistisch

        Die Wahrheit ist, dass du gar keinen Kaffee mehr bekommst. Und auch kein Auto und auch keine Flugreisen mehr machen kannst. Dein Einkommen und Konsum muss sich auf ein Fünftel reduzieren. Dann lebt dein Sohn ohne Angst. Er muss dann nicht mehr Angst haben, dass ihm etwas weggenommen wird.

    • Dietmar Anzer
      Man muss andere Wege gehen

      Ich meine, das Problem kann nicht alleine durch dauernde Flüchtlingsströme gelöst werden. Die Politik, da meine ich nicht nur die
      europäischen Politiker, sondern auch die UNO, die diese Probleme nicht gerade an der Wurzel bekämpfen.
      Seien wir doch ehrlich, es ist immer an der Entwicklungshilfe an diesen Ländern wo die meisten Flüchtlinge herkommen gespart worden-
      Man hat China großzügig mit Entwicklungshilfe unterstützt, aber in den Ländern der Ärmsten wurde eingespart.
      Um in diesen Ländern wo teilweise Krieg herrscht und Armut weit verbreitet ist, müsste die Hilfen für diese Länder ziemlich erhöht werden um diesen Menschen
      einigermaßen zufriedene Zukunft zu bieten.
      Auch wäre es angebracht in den Kriegsgebieten wo die Isis herrscht sowie auch politisch einzubringen. Tatenlosigkeit nützt keinen und der Flüchtlingsstrom
      wird weiter anwachsen.
      Ich bin für Einwanderungssgesetz, das nur eine bestimmte Anzahl von Flüchtlingen aufgenommen werden und sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge
      in sicheren Drittländern sofort zurückgewiesen werden. Wie stellen sich die Politiker es vor wenn das in den nächsten Jahren so weiter geht, möchte nicht gerade daran denken.
      Ich meine, sollte dieser unendliche Flüchtlingsstrom so weiter anhalten, könnte ich mir vorstellen, das auch bald zu größeren Unruhen unter der
      deutschen Bevölkerung kommen kann und das sind nicht nur die Rechten die auf die Straße gehen.
      Vor allem könnten in Afrika sogenannte Auffanglager eingerichtet werden wie schon einzelne Politiker vorgeschlagen hatten und Schleuserbanden dingfest
      gemacht werden und ihre Schiffe zerstört. Ich mein, wer verlässt schon sein Land wenn es in gut geht.
      Ich meine, der Westen, die UNO müssen sich verstärkt für die Probleme in diesen Ländern annehmen, dann wird auch der Flüchtlingsstrom
      nachlassen.
      Nur zuschauen und abwarten löst das Flüchtlingsproblem nicht.

      Antworten
    • Christoph
      Aufwachen!!!

      Du sprichst die Wahrheit, die Deutschen sollten mal langsam die Augen auf machen und auf die Staße gehen! Politiker sollten für ihre Entscheidungen persönlich Haftbar gemacht werden ( nicht nur im Thema Flüchtlingspolitik). Die Folgen dieser Fehlentscheidungen werden uns Jahrzehnte kosten.
      Hört auf, jemanden immer gleich als Rechts zu beschimpfen, der in einer Demokratie seine Meinung vertritt!!! Dieses Kapitel ist lange abgeschlossen.

      Zeigt Rückrad und vertretet eure Meinung!!

      Antworten
      • hironimus Weissmann
        Wahrheitsfindung

        Hier ist einer der die Wahrheit kennt, kein Spass oder Zeitverschwendung. Das was wir gerade erleben ist geneaubetrachtet Spass.
        Weil es dem einen hart vorkommt das er im Falschen Land geboren wurde und arm ist o. dort Krieg herscht, den anderen aber nicht weil er einfach sein Leben geniessen will und er das gejammere nicht hören will o. ignoriert?! Was ist Hilfe?! Alles was das Gesamtsystem stabilisiert!
        Was ist das Gesamtsystem ?! Der Planet Erde mit allem was darauf ist im Kontext mit dem Universum!! Was bedeutet das ?! Das Verhaltensmuster Auswirkungen haben u. diese kurz o. langfristig eintreten, weil das Gesamtsystem dynamisch ist. Was können wir ändern damit die Welt(Menschheit) gerechter wird und sich nicht selbst u. o. andere Existenzen o. Daseinsebenen vernichtet o. gefährdet????
        In wir erkennen das wir Teil des Ganzen sind, das alles dynamisch ist, ständigen Wandel unterworfen, aber nichts hinweg oder dazugeführt werden kann auch nicht ein Atom o. Molekül mehr, dann begreifen wir, das Zeit eine Daseinsberechtigung hat.. Alle Denkansätze Meinungen etc. sind zeitlich orientiert u. daher begrenzt, deswegen muss man die Zeit als Hilfsmittel betrachten um die Probleme u. o. Aufgab en zu bewältigen.Es ist notwendig den Menschen dieses Planeten die Wahrheit zu sagen . Zeit ist dehnbar, Zeit ist nicht statisch, und Zeit ist beeinflussbar.. Wenn das so ist gibt es technologische Hochkulturen die uns weit voraus sind und unsere Fehler schon hinter sich haben..
        Glauben Sie daran oder nicht, Sie sind bereits unter uns die sogenanten Zeitreisenden. Wie entsteht ein Gedanke und wie speichern wir Informationen wie kann man das menschl. Gehirn(Bewustsein programieren?! Das alles geswchieht bereits alle werden manipuliert..
        Das Internet bringt die Muster des Wohlstands ins Hinterzimmer der ärmsten, jeder will sein Leben verbessern, es ist nur die Frage was ist verbessern.. Die Zäune von denen Sie sprechen sind doch eher andersherum zu verstehn. Wenn die Zahl derer die noch kommen dürfen ereicht ist, wird auch keiner mehr rauskommen dank RIF chip den man bis dahin längst per Gesetz eingeführt hat weil alle so böse sind!!
        Böse sind diejenigen welche der Meinung sind das man NMenschen mit Hilfe von Technologie Kontrollieren muss weil Sie sonsdt ausser Kontrolle geraten. Diese Technologie stammtg nich t von Menschen, sie wurde von einer Ausserirdischen Rasse erdacht und anwendungsbereit vorgestellt. Die Politiker haben nichts!!!! mehr zu sagen egal wer an der Macht ist, Sie werden vor vollendete Tatsachen gestellt, wir haben keine Gegenmittel gegen die anderen…
        Lösung ..akzeptieren Sie diesen Sachverhalt oder nicht er entspricht den Tatsachen, man wir nicht zulassen das das Virus Mensch sich Universum ausbreitet….. vorher wird es abgeändert, erst dann dürfen wir raus.. der Grund liegt darin das diese Wesen die masters of time sind , sie beherschen materie Raum un Zeit, das alles entspricht der Wahrheit, deshalb wird Ihre Anwesenheit hier geheim gehaten, was ist mit den Spezialisten für Tarntechnologioe an Bord der Malaysien airline die angeblich abgeschossen u. eine weitere angeblich abgestürtzt ist??
        Keine Info in den Medien-schweigen.. Das entspricht der Wahrheit. Russland ist in Syrien aktiv weil Beweise für die Weiterentwicklung Mensch eliminiert, bzw. zur Seite geschafft werden. Von wegen TRASH DNA . Das alles entspricht der Wahrheit . Atom anlagen werden von einer außerirdischen Intelligsch regelmässig observiert, selbstverständlich auch alle irdischen Flugzeuge im Luftraum der Anlagen. Das alles entspricht der Wahrheit. Es Wird gelogen, das sich die Balken biegen, und es wird eine Technologie angewandt, welche die Menschen abstumpfen läst , sie werden gleichgültig gegenüber ungerechtigkeit und unmenschlichkeiten aller Art. Zu der Zeit in der das menschliche Gehirn dafür am empfänglichsten ist wenn wir schlafen in der Tiefschlafphase, ähnlich eines Lautsprechers der in regelmässigen Abständen brummt. Laut vernehbar für denjenigen der nicht schläft. das alles entspricht der Wahrheit. Schnelles Internet für alle bis 2018 weil dann der chip kommt, die Viehherde wird geimpft, ge chipt und eingesperrt, weil verdumm t unmündig selbst zu denken.
        Wollen Sie das?! Wollen Sie Menschen zu Sklaven machen, oder wollen Sie einfach mitmechen weil Sie keinen Ausweg sehen??!

        Wir sind nicht allein es gibt Hife da draussen Tesla WUSTE ES und auch von Braun… Das ist die Wahrheit.. Selbstorganisierende Systeme

        Sie können mich jetzt suchen das ändert nichts der Prozess der Umgestaltung hat bereits in vielen Menschen nstattgefunden Sie brauchen kein Händy mehr und auch keinen Arzt Sie heilen selbst Kranke und wissen wer Hilfe bedarf nennen Sie Sie Intruder wir sind da und stören euch ein Plan in der sogennnten Evoulution und Ihr könnt nichts dagegen tun. Es wird Feuer vom Himmel fallen noch vor der amerikanisschen Präsidentenwahl diese Jahr ändert euch endlich Ihr zerstört sonst alles und dazu habt Ihr kein Recht und es wird nicht zugelassen werden, Ihr werdet blossgestellt, das wird geschehen, Ihr werdet beschähmt, Grosswildjäger was wird eure nächste Trophäe sein??

        Nehmt euch in acht!!!

    • Lee Fox
      Toleranz zu den Fremden, Intoleranz sich selbst gegenüber?!

      dem stimme ich vollkommen zu!
      Und ich bin selbst mit den Migrationshintergründen. Unterschied: ich habe keinem hier was gekostet, sondern mein Geld gebracht. studiert, gearbeitet und Steuern gezahlt und es tut mir weh zu sehen, was aus dem Lande wegen jenen Pazifisten und Vertretern der Toleranz gemacht wird.

      Antworten
  3. Kristina
    unmenschliche Flüchtlings-Politik

    Ich frage alle Lobbyisten der Flüchtlings-Politik, ob sie es wissen und mitverantworten wollen, dass es in Deutschland politische Pläne gibt, die Flüchtlinge wegen Platzmangel in mehreren alten Nazi-Konzentrationslagern einzusperren, wo schon früher unschuldige Menschen massenweise eingesperrt, entrechtet, geschändet, gequält, gefoltert, ermordet und zu Zwangsarbeit missbraucht wurden.
    Siehe Presseartikel:

    Schwerte in NRW: Flüchtlingsunterkunft im KZ Buchenwald
    http://www.stern.de/politik/deutschland/schwerte-in-nrw-fluechtlingsunterkunft-im-kz-buchenwald-2165745.html

    Augsburg: Ehemaliges KZ-Außenlager wird Asylbewerberheim
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/augsburg-kz-aussenlager-wird-asylbewerberheim-a-1016074.html

    Dachau/Augsburg: Ehemaliges KZ-Außenlager wird zum Asylbewerberheim
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.dachau-augsburg-ehemaliges-kz-aussenlager-wird-zum-asylbewerberheim.5bf8fe98-4c29-4a43-912a-53725aefab6c.html

    Asylbewerber im ehemaligen KZ-Außenlager
    http://hpd.de/artikel/11127

    Augsburg will Flüchtlinge in früherem KZ-Außenlager unterbringen
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/beschluss-des-stadtrats-augsburg-will-fluechtlinge-in-frueherem-kz-aussenlager-unterbringen-1.2330122

    Flüchtlingsheim in ehemaligem KZ-Außenlager steht in der Kritik
    http://web.de/magazine/panorama/fluechtlingsheim-ehemaligem-kz-aussenlager-kritik-30372332

    Asylunterkunft in ehemaliger KZ-Baracke
    http://www.sueddeutsche.de/politik/aslyunterkunft-in-ehemaliger-kz-baracke-befremdende-plaene-1.2303906

    Bürgermeister verteidigt Pläne – Flüchtlinge sollen in ehemaliges KZ-Außenlager einziehen
    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlinge-fluechtlinge-sollen-bald-in-ehemaliges-kz-aussenlager-einziehen_id_4410226.html

    Antworten
    • ruby
      Mein Gott,was läuft hier nur ab....

      Ich bin entsetzt.Zudem mir dieses Bild innerlich kam,als ich an die Flüchtlinge in der Messehalle in Leipzig dachte…Das hält kein Mensch aus,wie dort ge-„lebt“ wird.Nie Ruhe,irgendein Kind schreit immer,keine Trennwände,hunderte Menschen nebeneinander,eng,auf Liegen…Ich musste wirklich denken,’ob se die wohl hier alle vernichten wollen,oder was?’Mir ist die ganze Sache nach wie vor unbegreiflich…

      Antworten
    • Lee Fox
      Reich oder dumm?

      Es wird gemacht nicht weil man sie vergasen möchte, sondern aus Platzgründen und weil es schon uns enorm Geld gekostet hat!
      Bist du blind? Oder denkst du nur mit der Vergangenheit in der Geschichte?! Wenn es so unmoralisch ist, dann wäre eine Alternative, dass die Flüchtlinge zurück in den Kriegsgebieten geschickt werden. Kannst du es dann verantworten? Oder bist du so reich oder dumm?

      Antworten
  4. shumil
    Weltsituation verbessern?

    Egal wer oder was für diese Flüchtlingsströme verantwortlich ist oder warum und wie sie ausgelöst wurden, das kann mich nur am Rande interessieren, aber auf die Frage ‚Soll Europa Flüchtlinge aufnehmen?‘ gibt es nur ein ganz klares JA!

    Wenn ich gegen das Böse auf dieser Welt ankämpfe, dann gebe ich dem meine Energie und stärke es damit, das ist also eher nicht förderlich auf dem Weg ins Paradies, aber wenn konkret ein Mensch vor mir steht, der NOT leidet, dann ist es an der Zeit zu handeln!

    Es dauert nicht mehr lange, dann werden es viele Menschen in Europa sein, die heute noch satt im Warmen sitzen, die dann NOT leiden werden – wie sehr froh werden diese dann sein, wenn sich ihnen eine helfende Hand entgegenstreckt!

    Alles Liebe!

    Antworten
  5. nilpferd

    Nein,
    wir sollten keine Flüchtlinge aufnehmen.
    Die U.S.A. und damit die Geldmafia säät Krieg auf allen Erdteilen und ist damit auch der Empfänger für die Ernte: Die Flüchtlinge aus Afrika, Afghanistan, Pakistan, Iran, Irak, Syrien, dem Balkan, und noch viele Gegenden mehr sind durch die angezettelten oder (und) geführten Kriege der U.S.A. erzeugt worden.
    Die Lösung des Flüchtlingsproblems muss also durch die U.S.A. erfolgen.
    Ich hätte da auch einen Vorschlag, der das Problem ständig im Blickfeld der U.S.-Regierung hält: Flüchtlingscamps rund um das „Weisse Haus“ und auf dem „Camp David“. Falls das nicht reicht, gibt es ja reichlich Raum im übrigen Land.
    Die Kosten? Die tragen am besten Rockefeller und Konsorten, also die, die an Kriegen verdienen.
    Falls Europa wegen seiner Mitschuld betroffen ist, auch hier:
    Camps rund um den Buckingham-Palace, auf dem Champs Elysees, rund um den Reichstag und rund um den Regierungssitz Spaniens, Portugals, Polens, Tschechiens u.s.w. u.s.f.
    Das würde die Probleme der Welt mit Flüchtlingen recht rasch lösen.
    Im Übrigen fehlen die geflüchteten Menschen in ihren Heimatländern. Sie sind ja gerade die, die beweglich sind. Flüchtlinge aufzunehmen ist also sogar kontraproduktiv.
    Gruß
    Martin

    Antworten
    • shumil
      Unfassbar!

      Weisst du, was es heisst aus seiner Heimat zu FLÜCHTEN?

      Wenn dein Kind von einer Tretmine zerfetzt wird, deine Schwester massenvergewaltig wird, dein Haus kaputtgebombt ist, es NICHTS mehr zu essen gibt und du nur noch ANGST hast, kannst du in irgendeiner Weise nach-empfinden, wie sich dieser Mensch wohl fühlt?

      Diese Menschen lässt du hungernd und barfuss im Schnee stehen, weil für dich gilt, dass andere die Schuld für dieses Elend tragen: ‚Die Lösung des Flüchtlingsproblems muss also durch die U.S.A. erfolgen.‘

      Geh in dich und überleg dir noch mal, ob du wirklich so auf die im Artikel gestellte Frage antworten willst – und falls ja, dann wünsche ich dir, dass du nie flüchten musst, egal vor wem und warum!

      Alles Liebe!

      Antworten
      • marion müller
        so einfach ist es auch nicht!

        Hallo Shumil,
        so einfach wie du es schreibst ist es nicht! Die Menschen von denen du sprichst, sind leider in der Minderheit. Diese Menschen haben alles verloren, haben auch auch ein zivilisiertes Verhalten. Schau die einfach mal die täglichen Nachrichten im Netz an. Gießen etc. Hier wird nicht auf die Toilette gegangen, ein Fenster reicht aus. Vergewaltigung als Androhung wenn man nicht alles rausrückt was die wollen. Die Masse sind Wirtschaftsflüchtlinge, die hier einfach nur auf Kosten des Steuerzahlers leben wollen. Das geht garnicht. Das akzeptiere ich nicht. Hier sollte ganz klar die U.S.A. die Verantwortung tragen und nicht wir. Gäbe es keine Kriege, hätten wir kein Problem.!

      • jörg
        Ursache beseitigen, anstelle von nie endender Symptombehandlung.

        Da muss man sich dann schon fragen, wer oder was ist verantwortlich.
        Ich bin der Meinung es gibt keine Lösung, weil keine Lösung von den Gottspielern gewollt ist. Das was von ihnen gewollt ist findet gerade statt, Erzeugung von Chaos. Zur Zeit mag Europa noch ein Flüchtlingsziel sein, aber selbst ohne diese Flüchtlingsströme sind wir am Ende und werden uns bald wünschen, wir könnten unsererseits irgendwohin flüchten, wo es bessere Lebensumstände gäbe. Gibt es aber nicht. Europa geht unter, sowie der Rest, mit oder ohne Flüchtlingsproblem, weil wir uns der Dekadenz hingegeben haben und niemand hier noch ein Werteverständnis hat. Keiner fragt mehr wo etwas her kommt oder wie etwas entsteht. Es reicht heutzutage Forderungen im Namen der sozialen Gerechtigkeit zu stellen (Wir kennen das vom römischen Reich). Aber so ein unkontrollierter Flüchtlingsstrom hat auch Vorteile, zumindest für die Gottspieler. Kaum jemand wird die wahren Gründe für den Untergang unserer dekadenten Gesellschaft erfahren, weil sie gleichzeitig dafür sorgen, dass wir dumm gehalten werden und die Dekadenz gefördert wird. Die Dekadenz muss gefördert werden, sonst wären die Menschen ja gezwungen nachzudenken. Das macht die Sache dann für die Herrscher der Schafsherde natürlich nicht einfacher. Hat sich eigentlich schon mal jemand überlegt warum diese Menschen flüchten müssen? Wegen Krieg? Wie finanziert man Krieg? Wieso können arme Länder eigentlich Krieg führen? Krieg kostet viel Geld. Woher kommt das Geld? Ist irgendjemand in den armen Ländern in der Lage Kriegsgerät herzustellen? Woher kommen alle diese Waffen? Geld und Waffen kommen aus dem sog. Westen. Woher sonst. Komisch oder? Und wer regiert über das Geld? Die, die es drucken dürfen. Von diesem Fiatgeld werden die Kriege finanziert und die Massen bestochen, also der Wohlfahrtsstaat finanziert. Das geht solange gut, bis die Substanz aufgezerrt ist. Das ist ziemlich bald. Deshalb wird für Chaos und Terreor gesorgt, damit das dreckige Spiel nicht durchschaut wird. Die Aufmerksamkeit wird dadurch in eine falsche Richtung gelenkt.
        Die einzigen, die hiervon nicht betroffen sind, sind auch die Verantwortlichen. Aber nicht nur die, sondern auch die, die sich der naiven Vorstellung hingeben, irgendeine zentrale Instanz wie der Staat könne Gerechtigkeit erzeugen. Man selber ist dann ja immer fein aus der Sache raus. Man hat seine Verantwortung abgegeben. Wie bequem!!!
        Die Frage, ob wir helfen SOLLTEN, stellt sich mir gar nicht. Sie ist immer mit ja zu beantworten. Aber darf irgendjemand einen anderen dazu zwingen? Hier ein ganz klares NEIN von mir. Die Frage die voran gestellt sein müsste lautet: Können wir überhaupt helfen?
        ich denke nicht, auch wenn es scheinbar noch so aussieht. Wir können uns ja selbst nicht helfen. Die Scheisse in der wir uns suhlen ist so wohlig warm. Wir haben uns der Trägheit übergeben und uns selbst vergessen und das Spielfeld den Teufel überlassen.
        Deshalb gebe ich diesem Artikel Prädikat „ganz schwach“ auch wenn er vielleicht gut gemeint ist.

      • @shumil
        Sehe doch mal über den Tellerrand hinaus!

        Ach so? Also sollen stattdessen unsere Frauen vergiwaltigt werden?
        Ich bin mir zu hundert Prozent sicher: wenn deine Tochter in Deutschland von hunderten Syrer auf offener Straße vergiwaltigt wird, denkst du anders!
        Also, geh du in dich und denke nochmal darüber nach was du geschrieben hast!

    • Gsell
      Vorschlag

      Am besten ,wenn die Deutschen ihre Sachen packen und in die Sahara auswandern, und Deutschland für die Flüchtlinge lassen.In Afrika können sie sich ein neues Land bauen.Wenn es so weiter geht, da müssen wir bald fliehen.

      Antworten
  6. Bodhi

    @ Jakob :

    Ja ja,

    da ist sie wieder, die Kommunikations-Totschlagkeule, das böse Wort mit R…. ,
    das die von den Massenmedien Hypnotisierten in diesem Land reflexartig parat haben, wenn mal eine(r) auf der Basis eigener Beobachtungen und eigener Gedanken es wagt, die Realität anders darzustellen als es den Hypnotisierten täglich aufgezwungen wird.

    Ich merke Ihrem Kommentar an, dass Sie meinen (zugegeben sehr langen) Kommentar gar nicht zu Ende gelesen haben.

    Die offensichtlichen Folgen von Flüchtlingsströmen nicht nur in Europa, sondern überall auf der Welt können Sie aber nicht ungeschehen machen mit Ignoranz und Verunglimpfung derer, die die Realitäten klar benennen.

    In diesen Sinne empfehle ich Ihnen, Ihrem eigenen Aufruf zu folgen :

    Lassen Sie ihr Ego los und öffnen Sie sich.

    Antworten
    • Madonna0000
      keine Aufnahme mehr von Flüchtlingen

      ich bin der Meinnung das wir hier in Deutschland schon viel zu lange viel zu sozial sind. Wir geben jedem der hier rein kommt alles. Kein Wunder das jeder nur nach Deutschland möchte. Jetzt werden wir auch noch bedroht und erpresst, dass man uns 500.000 Flüchtling inkl. IS über das Meer zukommen lassen will. Das geht garnicht. Hier will man unser schönes Deutschland aus dem Gleichgewicht bringen. Das was wir uns hier aufgebaut haben soll von FREMDEN kaputt gemacht werden?? Die Kultur von den ganzen Ländern ist fern ab von unserer Kultur, unabhängig von jeglicher Religion! Diese Flüchtlinge die hier reinschippern, bringen uns nichts, garnichts. Die wissen nicht mal wie eine Toilette aussieht etc. Hier wurden in letzter Zeit Überfälle auf offener Strasse begangen. Autos wurden in der Nacht angehalten und mit Holzknüppeln hat man den Faher geschlagen und beraubt. ?? Was muss noch passieren. Klar, der Deutsche, der sich hier nichts aufgebaut hat, hat auch nichts zu verlieren. Aber die Mehrheit hat sich etwas aufgebaut und möchte hier in Ruhe und Frieden leben. Das ist zur Zeit hier nicht möglich. Ich habe Angst.

      Antworten
  7. Bodhi

    @ Christian und Janina :

    Das sind Eure Lösungen ?

    Der eine empfiehlt den Kommentar der anderen zu lesen ?

    Die andere nimmt sich nur öffentlich vor, sich laut die Frage nach der Lösung zu stellen ?

    So wird das nix, Kinder.

    Das ist inhaltsleeres Geschwafel. Oder klassisches Aufschiebeverhalten, sprich Verdrängung.

    Bezieht erst mal klar eine Stellung, die Ihr Euch auch öffentlich kund zu tun traut.

    Das würde uns dann alle weiter bringen.

    Antworten
  8. Jakob

    @Tamara

    möchtest du dich freiwillig sterilisieren lassen?

    Zu dem benötigt eine durchschnittliche afrikanische Familie mind. 5 Kinder weil drei davon in den ersten 25 Lebensjahren sterben (die meisten davon innerhalb der ersten 10 Lebensjahren)
    Die Lebenserwartung von 50 Jahren ist im Vergleich zu der unsrigen auch sehr gering.

    Die Entwicklungspolitik der letzten Jahre spiegelt sich im Neoliberalismus wieder der unser westliches Wirtschaftssystem gestärkt und geschützt hat während die 3.Welt mit Verträgen geknebelt wurde: Unsere Großkonzerne haben profitiert und wir haben billig konsumiert.

    Antworten
  9. Jakob

    @Bodhi

    Ihr Posting beinhaltet Rassismus und ist menschenverachtend und eigentlich keinen Komentar wert.
    Traurig, dass sich auf so einer spirituellen Seite solche Postings finden lassen.

    „Mit den Flüchtlingen kommen Konflikte, Kriminalität, Gewalt, geistesgestörte religiöse Sitten, Verrohung, Hartherzigkeit, Brutalität, Dummheit, Ignoranz, Krankheiten.“

    Soviel Negative Energie auf die ärmsten Menschen zu projezieren ist energetisch das dunkelste zu erreichende Niveau.

    Hier wird gezielt versucht Angst zu verbreiten um ein gemeinsamen kulturellen Austausch zu verhindern welcher uns geistig wachsen liese.

    Lasst euer Ego los und öffnet euch!

    Antworten
    • Madonna0000
      Das ist die Realität

      @Jakob

      .. ich glaube viel eher das du hier auf dem falschen Dampfer bist. Wahrscheinlich lebst du nicht da, wo die Realität täglich seinen Lauf nimmt! Ich fahre jeden Tag mit der Bahn nach Frankfurt. Ich erlebe so einiges. Ich fühle mich beschissen unwohl. Dann haben wir im Nachbarort eine Tafel für Flüchtling. Mein Gott. Das ist das letzte wie die sich benehmen. Es sind 120 an der Zahl, freiwillige Helfer. Einige Helfer machen nicht mehr mit. Unsere deutschen Frauen werden respektlos angeschaut und angepöbelt. Die räumen nicht mal auf. Die hinterlassen nach dem Essen einen Saustall, das ist ohne Worte. Hier muss die Stadtreinigung kommen. Das wird mal wieder kostenmäßig auf den ordentlichen Bürger umgelegt.
      Dann ist es sehr wohl so, dass hier Krankheiten reingeschleppt werden die wir schon lange nicht mehr kennen. Das brauchen wir hier alles nicht. Fakt ist auch, das die Kriminalität angestiegen ist. Erst neulich haben sie zu dritt einen Autofaher in der 30er Zone mit Holzknüppeln angehalten, geschlagen und ausgeraubt. Das nennst du toll??

      Antworten
  10. Janina

    Ich glaube jede/r Einzelne muss laut fragen, ja sogar die innere Haltung annehmen: Was kann speziell ICH tun um das Ruder herumzureißen, die Situation auf der Erde zu verbessern?
    Das ist das ALLERWICHTIGSTE heute und auch morgen, vielleicht generell.
    Diese Frage kommt vor oder mit allen anderen Fragen.
    Diese Frage ist ESSENTIELL.
    Auf diese Frage wird eine Antwort kommen. Wichtig ist, dass DU sie annimmst… auch wenn sie deinen Vorstellungen widerspricht etc.

    Antworten
  11. Bodhi

    Flüchtlinge in Europa bedeuten nur eins : Die Vernichtung der europäischen Kultur.

    Mit den Flüchtlingen kommen Konflikte, Kriminalität, Gewalt, geistesgestörte religiöse Sitten, Verrohung, Hartherzigkeit, Brutalität, Dummheit, Ignoranz, Krankheiten.

    Zuerst wird bei uns der soziale Frieden zerstört, wie es in vielen europäischen Regionen mit hohem Einwandereranteil bereits zu beobachten ist, z.B. Frankreich, Schweden, Dänemark, Holland, Griechenland, Deutschland.

    Dann werden die Volkswirtschaften bis zum Zusammenbruch belastet. Die ungebremste Vermehrung der überwiegend ungebildeten Einwanderer mit mittelalterlichen Weltbildern verdrängt die einheimische Bevölkerung. Am Ende stehen Bürgerkriege und Kollaps der Zivilisation auch in Europa.

    Die Flüchtlinge bei uns aufzunehmen ist keine Lösung der Probleme. Die Probleme müssen in den Krisenregionen selbst gelöst werden. Diese Regionen müssen wieder bewohnbar gemacht werden, damit die Menschen in ihrer Heimat eine Zukunft haben. Um diese Lösungen herbeizuführen braucht es allerdings die letzten einigermassen intakten Regionen der Welt wie z.B. Europa, welches durch ungebremsten Flüchtlingszustrom von der Vernichtung bedroht wäre.

    Es nützt auch nicht viel, den europäischen Lebensstandard für das Elend in den Krisenregionen verantwortlich zu machen. Sicher leistet das einen (geringen) Beitrag. Die Menschheit als Ganzes verfügt schon lange über ausreichend Wissen und Technologie, damit dieser Lebensstandard allen Menschen in allen Regionen dieser Welt zugänglich gemacht werden könnte – ohne die unerträglichen derzeitigen Belastungen von Umwelt und Mutter Erde. Merkworte wären hier freie Energie oder der unerschöpfliche Vorrat von Erdöl durch dessen in Wahrheit abiotische Entstehung.

    Dazu müsste allerdings erst weltweit die Versklavung der Menschheit durch ein zutiefst unmenschliches Geldsystem (Zinseszins, unkontrollierte digitale Geldschöpfung, Raubtierkapitalismus) beendet werden. Eine durch dieses geisteskranke Geldsystem unermesslich bereicherte und dadurch unermesslich mächtige (winzige) Gruppe von Wesen (ich schreibe hier ganz bewusst nicht Menschen, ich komme darauf zurück) zieht unerkannt und unkontrolliert im Hintergrund global die Fäden, um zum eigenen Vorteil dieses System mit allen Mitteln weiter zu betreiben. Unzählige Opfer unter Menschen, Tieren, Pflanzen und unermessliches Leid werden eiskalt in Kauf genommen – nein, in Wahrheit sogar bewusst angestrebt.

    Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion, Spiritualität, Medizin, Landwirtschaft – jeder Bereich des Lebens auf dem Planeten Erde wird von dieser Gruppe manipuliert, kontrolliert, diktiert. Das ist nur möglich weil die Menschen seit Jahr(hundert)tausenden vorsätzlich in die Irre geführt, belogen und betrogen werden, seit diese Wesen unseren Planeten unterwandert haben.

    Unwissenheit ist der Nährboden auf dem dieser Wahnsinn gedeiht. Information, Aufklärung und Bewusstsein sind die Heilung. Im Wissen um diese Vorgänge würden sich die Menschen weltweit widersetzen und entsprechend der wahren lichtvollen Natur der Spezies Mensch dem bösen Treiben ein sofortiges Ende bereiten. Dummheit und Ignoranz können nur dort existieren, wo Unwissenheit ist.

    Deshalb wird von diesen lichtlosen Wesen unter ihren Opfern und Sklaven – uns Menschen – die Unwissenheit vorrangig verbreitet und betrieben. Angefangen bei der fast völligen Vernichtung der ursprünglichen menschlichen Spiritualität (schamanische, heidnische Kulturen), über die Aufpfropfung verlogener, Gewalt-verseuchter Kontrollsysteme unter dem Deckmantel der Religionen, über Jahrtausende währende Manipulation und Verfälschung von Wissenschaft, Bildungswesen und jeglichem menschlichen Fortschrittsbestreben bis hin zur heutigen gleichgeschalteten Massen-Manipulations-Medien-Maschinerie. Nicht nur im antiken Rom waren Brot und Spiele die Methode der Wahl. Heute werden die Menschen mittels einer unüberschaubaren Vielzahl von Drogen (Kaffee, Tabak, Alkohol, Zucker, Fleisch, Medikamente, harte Drogen), fast unheilbarer Konsumsucht (Shopping) und TV (sprich TotalVerblödung) davon abgelenkt, dass sie in Wahrheit eine Rasse von Sklaven sind, die wie Vieh im Freilaufgehege gehalten werden und nach Belieben von ihren Haltern geschlachtet werden.

    Schön Goethe merkte an, dass niemand hoffnungsloser versklavt ist als jene, die fälschlich glauben frei zu sein.

    Wer sind nun diese Wesen der Finsternis, die seit undenklichen Zeiten diesen Planeten gewaltsam beherrschen und missbrauchen ? Seit Urzeiten bekannt in allen Regionen und Kulturen der Erde unter unzähligen verschiedenen Namen wie gefallene Engel, Teufel, Satan, Dämonen, das Böse, böse Geister, Asuras, negative Ausserirdische, Drachen, reptiloide Wesen und viele mehr, haben sie alle folgende herausragende Merkmale :

    Es sind Wesen, die nicht oder nur teilweise in unserer Dimension verkörpert sind, jedoch in der Lage sind, aus ihren feinstofflicheren Dimensionen heraus in unserer materiellen Welt sich zu materialisieren und zu wirken bzw. auf geistig-emotionalen Wegen in unserer Welt Einfluss zu nehmen (Merkwort Besetzung).

    Es sind Wesen, die sich vollkommen von GOTT, dem LICHT und der LIEBE abgewandt haben und daher lieblos, herzlos, gefühlskalt, jedoch intelligent sind. Anders als wir Menschen sind es Wesen der Finsternis, die nicht von Licht und Liebe genährt werden können. Sie leben von pervertierter Lebenskraft (Lebenkraft = Licht, Liebe), d.h. von jeglichen Leid-Energien, wie sie z.B. von Angst, Schmerz, Hass, Zorn, Trauer, jeglicher Form von Lieblosigkeit frei gesetzt werden.

    Es sind Parasiten und Vampire, die auf Kosten ihrer Opfer (uns Menschen) leben. Sie manipulieren uns, sie hetzen uns aufeinander, sie provozieren Gewalt und Krieg in jeder Form. Wo immer Blut fliesst, sei es auf den Schlachtfeldern oder in den Schlachthäusern oder in religiösen oder satanischen Opferzeremonien, dort laben sie sich am Leiden und an der frei werdenden pervertierten Licht-Liebes-Lebenskraft ihrer Opfer.

    Das ist der wahre Grund für all das unermessliche Leid auf der Erde. Nicht die böse Natur der Menschen, sondern die böse Natur der vampirischen Parasiten, die den Organismus Menschheit befallen haben, sind die wahre Ursache von Wahnsinn und Leid auf der Erde.

    Schon mal bemerkt, wie derzeit im T(otal)V(erblödung) Vampir-Serien und Filme massenweise produziert und ausgestrahlt werden ? Sie verhöhnen uns, indem sie uns so die Wahrheit als Fiktion verkaufen.

    Hier ist der Weg zur Freiheit und zur Lösung aller Probleme der Menschheit :

    Informiert Euch und beendet so Eure Unwissenheit. Überzeugt Euch davon, dass hier die Wahrheit geschrieben steht. Das WeltWeiteWissen ist voll mit ernst zu nehmenden Fakten. Es gibt mittlerweilen viele gute Bücher, die dieses Thema ausführlich behandeln. Viele Menschen sind aus ihrer Opfer-Trance erwacht und tragen zur Verbreitung dieser Wahrheit bei. Lasst Euch nicht von dem lächerlichen Totschläger „Verschwörungstheorie“ irritieren. Werdet zum Verschwörungsbeobachter !

    In den alt-indischen vedischen Schriften sind diese Vorgänge sehr detailliert überliefert. Besonders empfehlenswert als ernsthafte Einstiegslektüre sind daher die Bände 1-3 von „Der Multidimensionale Kosmos“ des Sanskrit-Gelehrten Armin Risi.

    Und dann sorgt dafür, dass sich das Wissen weiter ausbreitet. Wenn jeder von Euch nur zwei Brüder oder Schwestern zum Wissen inspiriert, und sich diese Kette fortsetzt, dann gibt es bald keine Unwissenheit mehr unter den Menschen, dann kehrt das Licht in die Herzen und in das Bewusstsein der Menschen zurück. Wo Licht ist, weicht die Finsternis und ist nichts als Licht.

    Wissen und Liebe – in jedem Menschen – das ist die Lösung. Dann können wir Menschen mit und neben einander in Frieden und Wohlstand leben. Dann muss niemand mehr flüchten, und niemand lebt mehr auf Kosten seiner Nächsten.

    Ich frage Euch : Ist das eine erstrebenswerte, eine machbare Vision ???

    Antworten
    • Madonna0000
      Keine Flüchtlinge mehr

      @bodhi
      Deine Einstellung teile ich ganz und gar!!! Sehr wahr und realistisch geschrieben.

      Antworten
    • shumil
      Ein erschreckender Beitrag!

      Selten habe ich solche Doppelzüngigkeit gelesen:

      „Flüchtlinge in Europa bedeuten nur eins : Die Vernichtung der europäischen Kultur. Mit den Flüchtlingen kommen Konflikte, Kriminalität, Gewalt, geistesgestörte religiöse Sitten, Verrohung, Hartherzigkeit, Brutalität, Dummheit, Ignoranz, Krankheiten.“

      „… jeder von Euch nur zwei Brüder oder Schwestern […] dann kehrt das Licht in die Herzen und in das Bewusstsein der Menschen zurück.“
      ———————————

      Diese Flüchtlinge SIND unsere Brüder und Schwestern!

      Licht fliesst jetzt in dein Herz!

      Antworten
  12. Tamara unterbunden

    Diese Flüchlingsströmen hätten verhindert werden können.Durch richtige Entwicklungshilfe in den letzten 40 Jahren.Die Familienplanung z.b in .Afrika wurde nicht durchgeführt:Sterilisation freiwillig bei den Männer,Langzeitverhütung bei den Frauen:Spirale,Implant,Sterilisationen etc.Zu Beispiel Uganda 20% der Bevölkerung unter 25 ein Wahnsinn!

    Antworten
    • Madonna0000
      Tamara unterbunden

      Das sehe ich genauso. Hier hätte man viel früher etwas unternehmen müssen, damit die Kinderquote nicht weiter ansteigt. Anpassung an Europa wäre ebenfalls ein mega wichtiger Punkt. Wer hier leben will, MUSS sich anpassen oder soll dahin gehen wo er hergekommen ist.

      Antworten
      • Elefantin
        Hachja.

        @Bodhi
        Dein tolles Deutschland, mit der tollen Kultur und dem friedlichen Innenleben schafft also nur seine „Kultur“ mit Menschen verachtendem und pauschalisierendem Gedankengut zu „verteidigen“?
        Welche Kultur?? Es wäre echt schade, wenn sich ein paar mehr Gesichter untermischen würden, während wir uns auf Oktoberfesten besinnungslos saufen.
        Ich musste echt schmunzeln, du hast dir viel Mühe gegeben so viel zu schreiben, doch so wenig brauchbarer Inhalt und es ist mir echt schon zu blöd darauf einzugehen. Ich bin nur immer wieder froh, dass ich nicht so denke wie du, das muss hart sein.
        Schönen Tag noch, Bodhiiii.

        Ps: Leg mal deine Angst und deinen Egoismus ab, dann geht es dir vielleicht besser.
        Oh! und PPS: yeah! @jakob 🙂

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*