Anzeige

Im Kino: Age of Stupid

Age of StupidWir schreiben das Jahr 2055, London ist überflutet, Sydney in Flammen, Las Vegas von der Wüste verschluckt. In einem riesigen Archiv in der geschmolzenen Arktis, ähnlich einem Bohrturm, in dem das Welterbe aus Museen, Bibliotheken und Datenbanken lagert, rekonstruiert ein einsamer Archivar rückblickend, was die Ursachen für das menschliche Scheitern waren. Die Frage, die ihm nicht aus dem Kopf geht: „Warum nur haben wir die Klimakatastrophe nicht verhindert, als wir noch die Chance dazu hatten?“ Vor einem interaktiven Bildschirm stöbert er durch Originalnachrichten und Dokumentationen der Vergangenheit und stößt dabei auf sechs wahre, heutige Lebensgeschichten, die zusammen ein Bild davon zeichnen, warum wir unseren Lebensraum nicht bewahren konnten.

Age of StupidWird unser Zeitalter in die Geschichte eingehen als „Age of Stupid“ (Zeitalter der Idioten)? Folgt man der Argumentation des Films, so kann es fast kein anderes Urteil über unsere Generation geben: Um die Jahrtausendwende war die Erde von überdurchschnittlich dummen und selbstsüchtigen Menschen bevölkert, die zwar die Gefahr der von ihnen verursachten Umweltprobleme erkannten, jedoch unfähig waren, entsprechend ihrer Einsicht zu handeln. Die Menschen gehen an ihrem eigenen Macht- und Profitstreben zugrunde.

Doch natürlich zeigt der Film gelichzeitig auch Alternativen auf, die eigentlich vor unserer Nase liegen – noch haben wir die Chance, als das Zeitalter des großen Umbruchs in die Geschichte einzugehen.

 

Grüne Premiere in New York

Regisseurin Franny Armstrong hat „THE AGE OF STUPID“ komplett unabhängig durch den öffentlichen Verkauf von Anteilen finanziert. Am 21. September 2009 feiert der Film in einem Solarkino in New York die grüne Weltpremiere . Unterstützt wird das Event von Prominenten aus Politik, Umwelt und Entertainment – u.a. wird Thom Yorke, Sänger von Radiohead, ein Livekonzert geben. Während der Veranstaltung werden live Bilder projiziert, die die aktuellen Auswirkungen der Erderwärmung auf die Arktis und den Himalaya zeigen. Ausschnitte der Premiere werden weltweit per Satellit in über 40 Länder übertragen – zum Kinostart zeitversetzt am 22. September auch in Kinos nach Deutschland, Österreich und die Schweiz.

 

Premieren in Deutschland

Berlin – Astor Film Lounge
Bochum – UCI Ruhr Park (nur Film)
Dettelbach – Cineworld
Flensburg – UCI Flensburg (nur Film)
Dresden – Cinemagnum Rundkino
Hamburg – UCI Othmarschen Park (nur Film)
Düsseldorf – Atelier Düsseldorf
Hürth – UCI Hürth Park (nur Film)
Esslingen – Traumpalast
Potsdam – UCI Potsdam (nur Film)
Karlsruhe – Schauburg
München – Cinema
Nürnberg – Cinecitta
Basel – Pathé Küchlin
Innsbruck – Hollywood Megaplex
Zürich – Pathe Dietlikon
Pasching – Hollywood Megaplex
St. Pölten – Hollywood Megaplex
Wien – Hollywood Megaplex

 

Webseite & Trailer

Hier geht es zur offiziellen Webseite.

Hier ist der deutsche Trailer auf vimeo

The Age of Stupid Global Trailer w/German Subtitles from Age of Stupid on Vimeo.

 

Galerie

(zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*