Anzeige

Auf DVD: Absurdistan

Kostbarkeit Wasser

 

Ein idyllisches, staubiges Dörfchen, vergessen vom Weltgeschehen und unberührt von den Wirrungen der Politik – angelegt  irgendwo zwischen dem tiefsten Bergdorf im Irak, Russland und der modernen Welt; gedreht wurde übrigens in Aserbaidschan. Frauen sind hier noch echte Frauen, Männer noch echte Männer, und dies beweisen Letztgenannte sich in tiefsinnigen Gesprächen in der Teestube und des Abends beim Liebesdienst an ihren Ehefrauen. Aya und Temelko sind einander seit Jahren versprochen, die Sterne sagten ihre erste und fantastische Liebesnacht mit genauer Datumsangabe voraus. Zwingend in die Prophezeiung eingebaut ist ein gemeinsames Bad. Hier kommt es nun zum Problem: Die uralte Wasserversorgung des Dorfes kollabiert, die Männern weigern sich die Verantwortung zu übernehmen, was die Frauen veranlasst – in Reminiszenz an Lysistrata – in den Liebes-Streik zu gehen. Die Romanze begreift sich selbst mit einem absurden Augenzwinkern, Dialoge als solche finden kaum statt. Die genialste Gestalt des Films ist und bleibt die hexenhafte graue Eminenz des Dorfes: Ayas Großmutter.
Fazit: Der Regisseur Veit Helmer hat hier einen liebevoll-romantischen Märchenfilm geschaffen, der mit manchmal groteskem und albernem Witz, manch kleiner Unlogik und ausufernder Fantastik vielleicht nicht unbedingt jeden deutschen Geschmack trifft. Einfach anschauen und selbst urteilen.

 

Veit Helmer

Absurdistan
Universal, 2009
ASIN: B001R6W9DM
DVD, 85 Minuten, 9,95 Euro

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*