Anzeige

Auf DVD: „Das Schweigen“ und „Licht im Winter“

Der große, im letzten Jahr verstorbene Regisseur Ingmar Bergman war der Sohn eines protestantischen Pfarrers und wurde streng religiös erzogen; auch deshalb setzte er sich immer wieder mit spirituellen Fragen auseinander. Zwei seiner wichtigsten Filme sind derzeit in technisch exquisiten und preiswerten DVD-Editionen verfügbar: „Licht im Winter“ (1962) und „Das Schweigen“ aus dem Jahr 1963, dessen heftige Sexszenen den Schweden mit einem Schlag international berühmt machten.

Bergmann Licht im Winter„Licht im Winter“ ist vor allem das ernüchternde Portrait eines protestantischen Landpfarrers, der seinen Glauben verloren hat. Gott antworte nicht, klagt er, „Gott ist das Schweigen“.

Schon erstaunlich, wie nahe der Film einem mystischen Verständnis von Gott kommt. Denn worüber sich dieser Pfarrer noch beschwert, dafür sind spirituelle Denker wie etwa Eckhart Tolle dankbar: das Schweigen Gottes, das Schweigen der (inneren & äußeren) Rede und damit des Denkens, das Schweigen, das die Stille in uns erst hervortreten lässt, und darin unser Wesen, unsere Intuition, unsere Bestimmung.

Was passiert, wenn Stille nicht mehr nur die Erfahrung eines Einzelnen ist, sondern die Verfassung aller? In „Das Schweigen“ beantwortet Bergman diese Frage in einer Art Laborexperiment: zwei Frauen unterwegs, gestrandet in einem undefinierbar fremden, offenbar sehr heißen Land, in einem weitläufigen, fast leeren Hotel. Was tritt hervor, wenn es nichts mehr zu tun gibt, wenn alles möglich ist, die äußeren Zensur-Instanzen ausgeschaltet sind?

Männer, so Bergman, können sich in die Abstraktion, in Starre und Coolness flüchten. Frauen dagegen funktionieren anders: Entweder sie geben sich ihrer Lust hin wie Gunnel Lindbloms Anna, werden zum schönen Tier, vor Wollust dampfend.
Oder sie gehen wie Ingrid Thulins Ester daran zu Grunde, dass sie immer noch beaufsichtigen, regeln und beherrschen wollen. Sex hält lebendig – Kontrolle tötet: ein für 1963 doch erstaunlich hellsichtiger Befund.

[„Licht im Winter“ und „Das Schweigen“ erschienen bei ARTHAUS Leipzig, je 9,99 €]

 

 

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*