Anzeige

Jọo Carlos Martins Рdie Martins-Passion

Welterfolg und persönliche Tragödie

 

Diese Koproduktion von Lichtfilm, arte und WDR schildert das Leben des berühmten Starpianisten João Carlos Martins. Anfang der sechziger Jahre wird der Brasilianer als größter Bachinterpret nach Glenn Gould gefeiert. Genauso passioniert wie Klavier spielt er Fußball. Dabei zieht er sich jedoch eine fatale Verletzung seiner rechten Hand zu. Deren Folgen zwingen ihn, das Klavierspielen aufzugeben. Anschließend arbeitet er als Bankangestellter und später sehr erfolgreich an der Börse. Weil ihn dies aber nicht befriedigt, startet er ein musikalisches Comeback. Doch Ende der neunziger Jahre muss ein Nerv an seiner verletzten Hand aufgrund unerträglicher Schmerzen durchtrennt werden. Seine Pianistenlaufbahn scheint endgültig beendet zu sein. Doch der Künstler entscheidet sich Jahre später für ein erneutes Comeback – mit nur einer voll beweglichen Hand. Fast besessen und mit fanatischem Eifer verlangt er der Linken die Arbeit von zweien ab. Dies bleibt nicht ohne Folgen. Kurz vor dem Konzerttermin in London versagt auch diese nach den Strapazen des Übens ihren Dienst. João Carlos Martins ist am Boden zerstört – und will doch nicht aufgeben.
Bestelladresse: absolut MEDIEN GmbH, Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin, Fon: 030-2853987-0, Fax: 030-2853987-26, info@absolutmedien.de, www.absolutmedien.de

 

Irene Langemann
„João Carlos Martins – die Martins-Passion“
Absolut Medien, 2004
ISBN 3-89848-780-6
DVD, 96 Minuten
17,90 Euro

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*