Anzeige

Im Fernsehen: Sommer vorm Balkon

Unter den deutschen Filmemachern ist Andreas Dresen der große Humanist: einer, der seine Figuren, seine SchauspielerInnen und nicht zuletzt sein Publikum mit einer seltenen Inbrunst liebt. „Die Polizistin“, „Halbe Treppe“, „Wolke 9“: alles Filme mit ‚richtigen‘ Menschen mit ‚alltäglichen‘ Gesichtern statt der glatten Schönlinge, die einem in den meisten (Fernseh-)Filmen zugemutet werden. Am liebsten dreht Dresen mit kleinem Team, improvisiert viel, lässt seinen DarstellerInnen Raum sich möglichst frei zu entfalten. Auch „Sommer vorm Balkon“ hat diese Qualitäten: eine im Prenzlauer Berg spielende Dreieckskomödie, die gerade das Richtige sein könnte für einen lauen Dienstagabend in diesem verregneten Sommer.
[Dienstag, 4.8.09, 20.15 Uhr auf 3sat]

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*