Anzeige

„Gib mir die Gelassenheit, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, den Unterschied zu erkennen.“

Es ist wesentlich, diese „Weisheit den Unterschied zu erkennen“ durch ein tieferes Verständnis zu entwickeln.

„Der Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann“ gilt vor allem für die erste Stufe spirituellen Wachstums, mit ihrem Fokus auf persönlicher Entwicklung. Du übernimmst Verantwortung für dich selbst und versuchst, die beste Person zu sein, die Du sein kannst. Du bist bemüht bewusster, einfühlsamer und liebenswürdiger zu werden und andere so zu behandeln, wie Du selbst behandelt werden möchtest, mit Liebe und Respekt.
Persönliches Wachstum verstärkt sich durch Engagement in Beruf, Politik, Menschenliebe, Kreativität und allen positiven Beiträgen zum Leben und der Menschheit.
Für die meisten Wahrheitssuchenden brauchen diese Bereiche mehr Entwicklung, aber eine Zeit kommt, wenn Du Politik den Politikern überlassen möchtest, und die Verbesserung der Welt jenen, die noch mehr positive Ego-Stärke entwickeln müssen.

Dieser Moment ist eines der „Dinge, die ich nicht ändern kann“. Die Akzeptanz von inneren Erfahrungen ist essentiell für alle Wahrheitssuchenden. Jeder Moment Deiner Erfahrung muss genau sein, wie er ist. Spirituelles Wachstum geschieht durch das bewusste Akzeptieren jedes einzelnen Augenblicks des Jetzt. Natürlicherweise protestierst Du, wenn Du betrogen wirst. Wenn Du angegriffen wirst verteidigst Du dich. Aber gleichzeitig verstehst Du, dass nur bewusste Akzeptanz deiner inneren Welt, Freiheit von den Qualen und der Trennung des Ego bringen kann. Bewusste Akzeptanz ist der Hauptschlüssel.

Akzeptanz ist eine Einstellung die kultiviert werden kann und das Fundament für Hingabe legt. Hingabe kann nicht geübt werden, sie ist das spontane Erblühen von Akzeptanz. Es gibt keinen anderen Weg Freiheit vom Leiden zu erlangen, als bewusstes akzeptieren. Erleuchtung geschieht, wenn das Ego seine tief eingefahrene Gewohnheit zu kontrollieren total und bedingungslos hingibt.
Reife Sucher verstehen, das die spirituelle Welt nicht vollständig durch die Anstrengungen des Egos betreten werden kann; sie lassen die Kontrolle los und erlauben dem Fluss des Lebens, sie hinzutragen, wo er will. Sie leben weniger aus dem Verstand und mehr aus dem Herzen.

Die Welt zu verbessern ist ein nobles Anliegen, aber für eine kleine Minderheit von vollentwickelter Sucher, die über hinreichend Lebenserfahrung und eine adäquate persönliche Entwicklung verfügen, mag es nicht mehr oberste Priorität sein. Diese älteren Seelen könnten es vorziehen, sich auf ihre innere Welt und das Loslassen in das Mysterium des Lebens zu fokussieren. Sie überlassen „den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann“ der Mehrzahl von Menschen, die persönliche Verantwortung und Kreativität entwickeln müssen und die ungemein von dem Versuch profitieren werden, die Welt zum Besseren zu verändern.

 

Kostenloser Download

Unity – The Dawn of Conscious Civilization

Ein dreiteiliger, 600-seiten starker Bote des uns bevorstehenden tiefgreifenden Paradigmenwechsels: Dem Übergang von den Konflikten und Verwirrungen des dunklen Zeitalters, hin zu Einheit, Liebe und Frieden des Zeitalters des Lichts.

Unity verbindet Advaita, Meditation und die Essenz aller spirituellen Wege zu einem erfahrungsorientierten Wegweiser für schnelles spirituelles Wachstum.

 

 

Download deutsche Fassung (nicht überarbeitet)
Buch 1 und 2

Download englische Fassung (überarbeitete Version)
Unity Book 1
Unity Book 2
Unity Book 3

Über den Autor

Avatar of Maitreya Ishwara

Maitreya begann seine spirituelle Reise 1975 in Indien. Nach Jahren intensiver Meditation und Einkehr erlebte Maitreya völlige Erleuchtung. Er hat seit 1998 mit vielen tausend Freunden aus der ganzen Welt Satsang geteilt. Seine größte Freude ist es, Suchende darin zu unterstützen, ihr spirituelles und menschliches Potenzial zu entfalten.

Mehr Infos

Termine

Frühlingserwachen

Satsang im Maitreyahaus vom 13. Febuar bis zum 2. April in Bad Münstereifel
49-tägiges Retreat mit 16 Satsangs pro Woche
Samstags und sonntags je drei Satsangs um 10:00, 14:00 und 16:00 Uhr
Montags bis freitags je zwei Satsangs um 10:00 und 20:00 Uhr.

Osterretreat auf Ibiza

9-tägiges Osterretreat mit Maitreya auf Ibiza vom 4. bis 12. April 2009
Der Retreat geht über 9 Tage und 8 Nächte mit insgesamt 19 Satsangs (und weiteren Meditationen). Am zweiten und dritten Tag finden jeweils drei Satsangs statt, um bereits früh im Retreat eine hohe Intensität aufzubauen.
Der Frühling auf Ibiza ist schon warm genug, um schwimmen zu gehen, während die Insel immer noch still und friedvoll und damit ideal für ein Satsang-Meditationsretreat ist.

Alpen-Sommer-Retreat

31. bis 9. Aug. (9 Übernachtungen, 20 Satsangs) in einem wunderschönen, eine Stunde von München entfernt gelegenen Seminarhaus in den Österreichischen Alpen. www.vorderdux.com31. bis 9. Aug.: Alpen-Retreat (9 Übernachtungen, 20 Satsangs) in einem wunderschönen, eine Stunde von München entfernt gelegenen Seminarhaus in den Österreichischen Alpen. www.vorderdux.com

Die Region Wilder Kaiser ist ein Wanderparadies mit idyllischen Tälern, sanften grasbewachsenen Hügeln und einer atemberaubenden Berglandschaft.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*