Anzeige

Interviews bestätigen: Menschen, die ihre Berufung leben, sind glücklichere Menschen. Sie erleben in ihrem Arbeitsumfeld viel mehr Freude und positive Resonanz und ­haben seltener Konflikte. Ihre persönliche Energiequelle im Innern macht sie kreativer und lässt sie Alltagsprobleme leichter lösen. Auch auf die physische und psychische ­Gesundheit wirkt sich das positiv aus. ­Berufungsberaterin Ursula Maria Lang hat eine Methode entwickelt, mit der Menschen ihre Berufung entdecken und leben können.

 

Jeder Mensch ist ausgestattet mit Talenten und einer ureigenen Motivation. Diese kann man schon bei einem Kind erkennen, das sich seiner Natur gemäß entfaltet und das tut, was es gut kann. Meistens zwingen uns die gesellschaftlichen und sozialen Umstände dazu, einen anderen Weg zu gehen. Und so laufen wir, ohne es zu merken, in eine Sackgasse. Dort angekommen, merken wir durch Unzufriedenheit, innere Suche, Leere oder sogar Arbeitsplatzverlust, Krankheit oder Mobbing deutlich, dass es so nicht weitergehen kann. Wir spüren, dass da noch irgendetwas auf uns wartet. Doch was ist es, das uns erfüllt und wirklich glücklich macht?

 

Das Lebenspuzzle zeigt uns den Weg

Wäre es nicht toll, wir könnten alle Bausteine unseres Lebens – einzelne Stationen, Interessen, Vorbilder, Träume, Erfahrungen und erlernte Fähigkeiten – wie ein Puzzle zusammensetzen und ein klares Bild über uns erhalten? Mit der Spiegeltechnik, die in der Berufungsberatung eingesetzt wird, ist dies möglich. Sie funktioniert so, dass der Berater die Aussagen, biographischen Erlebnisse und Informationen des Klienten aufgreift und in Worten und Bildern darstellt, die der Klient emotional reflektieren und „fühlen“ kann. Wichtig ist, was für ihn wahr und stimmig ist oder eben nicht relevant (oder nur intellektuell erfahrbar). Der Berater spiegelt also die Realität, damit der Klient spüren und erfühlen kann, was ein Puzzlestein seiner Berufung sein sollte und was nicht. Aus vielen Bausteinen und Puzzleteilchen wird Stück für Stück ein persönliches Lebenspuzzle. Dadurch entsteht eine ganz neue Wertschätzung des eigenen Lebens, einschließlich all der Krisen und Tiefschläge. Das Leben bekommt plötzlich einen neuen Sinn. Man erhält die nötige innere Kraft, um das Ziel, die eigene Berufung, zu erreichen.

Eine besondere Rolle spielen dabei  die Talente. Talente sind Fähigkeiten, die uns aus unserem Innersten heraus leicht fallen, die uns quasi wie von selbst zufallen. Hier müssen wir uns weder verstellen, bemühen noch anstrengen – hier können wir sein, wie wir sind: authentisch, wir selbst, einzigartig. Demnach drücken unsere Talente das aus, was wir aus unserem Ureigensten heraus sind. Talente geben uns die Möglichkeit, das in unserem Leben zu verwirklichen, weswegen wir gekommen sind, um als Mensch schöpferisch zu wirken. So ist das Erkennen und Wertschätzen der eigenen Talente ein wichtiger Teil der Selbsterkenntnis eines jeden Menschen. 

 

Das Schlüssel-Schloss-Prinzip

Im Gegensatz zum größten Teil der arbeitenden Bevölkerung, der Arbeit als notwendiges Übel sieht und sich schwerpunktmäßig auf die freie Zeit ­fokussiert, hat ein Mensch, der seine Berufung und seine Talente lebt, ungeheuer viel Freude am Arbeiten. Diese Freude nehmen andere wahr als Ausstrahlung und Charisma, als Engagement, als Inspiration und Visionskraft. Auf diese Weise ist man sowohl als ­Arbeitnehmer als auch als Selbstständiger sehr schnell erfolgreich.

Die eigentliche Kunst der Berufungsfindung liegt darin, aus den Backzutaten unserer Talente die Torte unserer Berufung zu backen. In Berufungsberatungen kristallisiert sich zunächst aus allen Talenten und Kernkompetenzen die Essenz heraus. Man geht den Fragen nach: Was kann ich am besten, was macht mir am meisten Spaß? Was fällt mir so leicht, dass ich es zu jeder Zeit einfach aus mir selbst heraus tun kann? Was macht meine Einzigartigkeit aus, worin unterscheide ich mich von anderen? Diese Essenz bildet stabile Säulen, auf denen wir stehen und die uns leicht fallen, egal ob im Berufsleben oder privat. Stellen wir uns diese Säulen wie Teile eines Schlüsselbarts vor, so erhalten wir damit unser individuelles Berufungsprofil. Auf dessen Basis finden wir unsere Berufung, den Arbeitsplatz oder die Geschäftsidee, die uns erfüllt und glücklich macht.


Abb: © gradt – Fotolia.com

Berufung wird zum Lebens-Lauf: Gehen Sie erste Schritte bei einem Waldspaziergang mit Olaf Günther.

Infos und Kontakt:

Tel.: 030-68 59 87 26 oder olafguenther@t-online.de, www.berufungsberatung.com

 

 

 

 

Ursula Maria Lang

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*