Anzeige

Heilung ist nicht etwas, was von außen geschieht, sondern vielmehr ein Rückverbinden mit dem eigenen Sein.

Was vermittelt werden kann, ist daher vor allem Hilfe zur Selbsthilfe.

Und dabei auch der allererste Schritt, der oft so schwierig ist: sich und die eigenen Gefühle anzunehmen.

In den 19 Jahren meiner therapeutischen Tätigkeit habe ich einen großen Wandel in der Heilung erlebt. Ich konnte mitverfolgen, wie die Bereitschaft der Menschen mehr und mehr gewachsen ist, ihr inneres Potenzial zur Selbstheilung zu entdecken und zu leben. In meiner frühen Kindhe it wurde mir von der geistigen Welt gezeigt, wie ich ohne Energien von außen, nur aus mir selbst heraus in die innere Quelle meiner Kraft komme. Was ich heute lehre, ist der Weg dorthin. Es ist ein Weg der Heilung, den ich ReConSat nenne, da er zurück (Re) in das bewusste (Con) Sein (Sat) führt. ReConSat ist Hilfe zur Selbsthilfe, denn es beinhaltet Methoden, um selbstständig Schritt für Schritt in die innere Liebe und Quelle des eigenen Seins zu gelangen und aus ihr heraus zu leben.

Der erste Schritt

Der allererste Schritt dorthin ist, sich selbst wieder als Ganzes wahr- und anzunehmen und alle ungelösten Themen und Blockaden als Teile der eigenen Persönlichkeit anzuerkennen. Wieso scheint dies so schwierig zu sein? Blockaden sind nichts anderes als Gefühle, die Sie nicht spüren wollten oder nicht aushalten konnten und die Sie auch nicht noch einmal erleben möchten. Sie wollten und konnten sie nicht annehmen, wodurch sie sich in Ihrem Energiesystem manifestiert haben und dort den Fluss Ihrer Energien blockieren. In jedem Moment Ihres Seins wenden Sie unbewusst immens viel Energie auf, um die unerwünschten Gefühle aus Ihrem bewussten Erleben fernzuhalten. Sie geben also Ihrer Blockade Energie, indem Sie sie verdrängen und loswerden wollen.

Das Gesetz der Resonanz

Diese enorme Energiezufuhr bewirkt, dass Sie Situationen in Ihrem Leben anziehen, die genau diese Gefühle wieder hervorrufen, die Sie nicht spüren möchten. Denn alles, was Ihnen im Außen begegnet, steht in Resonanz zu dem, was in Ihrem Inneren Energie bekommt. Energie folgt immer diesem Resonanzgesetz, d. h., die Schwingungen Ihrer Blockadenenergie ziehen unweigerlich Menschen und Situationen an, die dieser Schwingungsfrequenz entsprechen. So bekommen Sie immer wieder die Chance, sich Ihrer verdrängten und ungelösten Gefühle bewusst zu werden. Denn erst, wenn sie wieder an die Oberfläche kommen, haben sie die Möglichkeit, sich zu lösen. Aber sobald diese Gefühle auftauchen, taucht auch die Angst wieder auf, von ihnen überwältigt zu werden, und Sie wollen sie wahrscheinlich so schnell wie möglich wieder loswerden. Dabei fließt immer weiter Energie in die Blockade hinein.

Wahrnehmen aus dem Zentrum

Wenn Sie den Fokus Ihrer Aufmerksamkeit und somit Ihrer Energie neu ausrichten, können Sie sich aus Ihrem inneren Konflikt befreien. Dies geschieht, wenn Sie ihn wieder auf sich selbst richten, indem Sie sich zentrieren. Die innere Zentrierung ist eine meditative Methode, um bei sich – in seinem Zentrum – landen zu können. Sie gelangen dabei in Ihre innere Ruhe und Klarheit, von wo aus Sie den notwendigen Abstand und Halt haben, um sich von Ihren Gefühlen nicht überwältigen zu lassen. So können Sie sie spüren, ohne sie zu bewerten und loswerden zu wollen. Indem Sie sie jetzt annehmen, wie sie sind, dürfen sie da sein und ihren Raum einnehmen. In dieser Weite, die Ihre Gefühle nun erfahren, können sie sich verändern. Jetzt sind Sie selbst bei sich – in Ihrer klaren Präsenz im Hier und Jetzt und lassen geschehen, was im Augenblick geschehen möchte. Durch Ihr bedingungsloses Annehmen können Sie im Fluss Ihres Seins landen und ermöglichen Ihrem Energiesystem, sich selbst zu heilen. In diesem Prozess können Sie fließend in Ihre innere Quelle gelangen, denn Annehmen ist Liebe, und Liebe ist Licht, aus dem heraus Sie sich selbst heilen können.

Glück heißt: annehmen können

Rosing_Rose.jpg

Gehen wir noch einmal zurück zu dem Moment, in dem die ungelösten Gefühle und die Angst wieder auftauchten und Sie Ihre Probleme loswerden wollten. Nicht selten werden Menschen überwältigt von ihren Gefühlen und Problemen und suchen sich Hilfe im Außen. Man will sich heilen „lassen“, da man nicht weiß oder nicht glauben kann, dass man selbst im eigenen Inneren über alles verfügt, was man zur Heilung braucht. Aus dem Gefühl der Bedürftigkeit heraus geben viele Menschen ihre Macht ab an einen Heiler oder Therapeuten, der so schnell wie möglich so viel wie möglich an dem eigenen Zustand verändern soll. Man ist also weit entfernt vom Annehmen und somit von der inneren Liebe und Kraft. Wenn man etwas verändern oder loswerden möchte, um glücklicher sein zu können, wird man nie wirklich zufrieden und glücklich sein, denn es gibt kein Leben ohne Probleme. Für mich ist Glück, bei sich zu sein und annehmen zu können – egal, was im eigenen Inneren oder im Außen geschieht.

Das Potenzial: Heilen aus eigener Kraft

In dem Moment, in dem Licht und Liebe oder universelle Kraft von außen auf den Klienten übertragen werden, wie es in den meisten Heilweisen üblich ist, ist man ebenso nicht im Annehmen. Der Heiler ist ein Kanal für Energien, deren Quelle sich außerhalb seines eigenen wie auch des Systems des Klienten befindet. Es ist also ein Heilen, das nicht aus der eigenen Energie und Kraft heraus geschieht. Auch wenn diese Art der Heilung ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Menschen war und vielen geholfen hat und es auch immer noch tut, entspricht sie doch nicht dem tatsächlichen Potenzial, das wir in uns tragen. Denn hier liegt eine unbewusste Wertung zugrunde.
Solange man glaubt, dass eine Blockade Licht und Liebe braucht, geht man davon aus, dass das Eine schlechter ist als das Andere. Es ist also eine bewertende Sichtweise und aus einer Dualität heraus kann man nicht annehmen und somit auch nicht in seine eigene Liebe und Kraft hineinkommen. Der Klient wird in seiner Bedürftigkeit bestätigt, da er von außen etwas bekommt, damit sich sein Zustand verbessern kann. Dadurch entsteht eine Abhängigkeit von den Menschen und Energien, die ihn von außen heilen.

Selbstheilungskräfte aktivieren

Es ist eine allgemein anerkannte Weisheit, dass wir Menschen das ganze Universum in uns tragen. Somit haben wir doch alles in uns, was wir zur Heilung brauchen, und es geht jetzt darum, es in sich zu entdecken und zu aktivieren. So manche Methode verspricht heute die Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Doch dies geschieht nur, wenn der Mensch lernt, sie von innen heraus in sich zu aktivieren. Nur wenn er selbst den Weg dort hinein findet, kann er wirklich in jeder noch so schwierigen Situation die Macht über sich selbst behalten.
Mit der neuen, von mir entwickelten Therapieform ReConSat lernen Sie Schritt für Schritt, zurück zu sich selbst und in Ihre Quelle zu kommen. In diesem Zustand des Bei-Sich-Seins und Annehmens gibt es nichts, was Sie loswerden möchten. Darin erleben und spüren Sie Ihre enorme Kraft und Tiefe, die Sie mehr und mehr in Ihr Leben integrieren können. Bei-Sich-Sein im Hier und Jetzt ist Glücklich-Sein ist… aus sich selbst heraus zu leben – egal, was geschieht.


Abb.: © Maria_Brzostowska-fotolia.com
Abb. 2: © Swettlana_Wall-fotolia.com

Über den Autor

Avatar of Rebecca Rosing

Rebecca Rosing ist Psychologin und hat eine Ausbildung in traditioneller chinesischer Medizin. Sie entwickelte die Therapieform ReConSat, die sie in ihren Seminaren, Vorträgen und Satsangs lehrt.

Mehr Infos

Workshops:
23. Oktober 09, 19.30 Uhr: Vortrag „Gelebte Spiritualität – jetzt ankommen“
keine Anmeldung erforderlich
24.-25. Oktober 09, 10-18 Uhr: Workshop „Ham-Zentrierung“, „Klarheit, Ruhe und Erdung“
Anmeldung erfordl.
Ort: Gotischer Saal, Schmiedehof 17, 10965 Berlin
Info/Anmeldung:
Tel.: 0271-319 07 63

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*