Gute Zeiten, schlechte Zeiten – astrologisch.

Die Astrologie kennt weder gut noch schlecht. Daher gibt es auch keine guten oder schlechten Horoskope, wohl aber Konstellationen, die für das eine Vorhaben gut und für das andere schlecht sind. Wer im Einklang mit der jeweiligen Zeitqualität handelt, kann sich also manches erleichtern.

Neumond am 25.5.17, 21.44 Uhr, Berlin

Astrologischer Überblick für den Monat Juni

Die Neumondphase vom 25.5. bis 24.6. könnte man – meteorologisch – als „heiter bis wolkig“ beschreiben. Heiter deshalb, weil der Zwillinge-Neumond meist mit einer quirlig-lebhaften Zeitqualität einhergeht, die in diesem Jahr durch keine schwierigen Hauptaspekte auf den Neumond getrübt wird. Wolkig, weil es zwei Konstellationen gibt, die anzeigen, dass manches dann doch nicht so ganz rund laufen dürfte…

Mit dem Schütze-Aszendent im Neumondhoroskop kommt aber zunächst ein weiterer „Heiter“-Faktor hinzu. Der Herrscher des Schützen, „Glücks“-Planet Jupiter, wird zum Phasenherrscher und erklärt damit seine Themen für vier Wochen zur Chefsache. Neben einer allgemein optimistischen Grundstimmung sind Jupiter-Phasen oft Zeiten, in denen sich das Blatt wendet und sich die Dinge zum Guten entwickeln. Jupiter steht u.a. für Glaube, Hoffnung, Zuversicht. Er symbolisiert das sprichwörtliche Lichtlein, das irgendwo herkommt, wenn man denkt: Es geht nicht mehr.

Doch nicht nur die glücklichen Fügungen sind Jupiters Metier. In erster Linie geht es bei Schütze/ Jupiter um Sinnfindung bzw. um Fragen, was Sinn im eigenen Leben macht und was nicht. Hierzu gehören auch Erfahrungen, dass schwierige Lebensphasen, Krankheiten, Verluste, Schicksalsschläge Sinn stiftend sein können, weil hierdurch eventuell Weichen gestellt wurden, die dem Leben einen neuen, tieferen Sinn gaben. Im Neumondhoroskop, auf die Hauptstadt Berlin berechnet, steht Jupiter exakt an der sogenannten „Himmelsmitte“ (MC), dem höchsten Punkt im Horoskop.

Diese Stellung verleiht Jupiters Themen zusätzliche Stärke und Bedeutung. Wen wundert es da, dass just an diesem Neumond der Evangelische Kirchentag in Berlin beginnt und zusätzlich Luthers 500. Reformationsjubiläum mit hunderttausenden Besuchern gefeiert wird? Eine beeindruckendere Kulisse hätte es zum Auftakt dieser jupiterhaften Zeitqualität kaum geben können. Jenseits aller Religio wirft Jupiter am MC natürlich auch ein Schlaglicht auf die Bereiche Beruf/Berufung, Karriere bzw. berufliche Selbstverwirklichung.

Da der Neumond ins 6. Haus fällt (Arbeit, Gesundheit) liegt nahe, dass so manche Frage nach dem Sinn des alltäglichen Tuns dringlicher werden könnte. Vielleicht auch deshalb, weil sich neue Verwirklichungmöglichkeiten auftun? In Neumond-Phasen mit Jupiter am MC sollte man auf alle Fälle wachsam sein, um im allgemeinen Trubel die Botschaften des Himmels nicht zu überhören. Vor allem ab 9.6., denn dann wird Jupiter – nach viermonatiger Rückläufigkeit – wieder direktläufig und schließt bis 10.10. seine Reise durchs Zeichen Waage ab.

Bis dahin dürften sich neue Entwicklungen, auch in den von der Waage symbolisierten Bereichen (z. B. Beziehungen, Bündnisse, Kontakte) manifestiert haben. Die eher „wolkigen“ Seiten dieser Neumondphase sind einerseits dem T-Quadrat von Mars, Saturn und Chiron zuzuschreiben und andererseits dem Quadrat zwischen Venus und Pluto. Wenn Venus und Mars durch Langsamläufer „verletzt“ werden, muss meist mit Herausforderungen im Miteinander gerechnet werden. Die Saturn- Opposition zum Zwillinge-Mars zeigt an, dass sich ein Part in seinem/ihrem Handeln geschwächt, ausgebremst, mitunter auch frustriert fühlt, während der andere Part vielleicht mit aller Macht etwas durchsetzen oder endgültig hinter sich lassen will (Widder-Venus Quadrat Pluto).

Wer derzeit mit etwas befasst ist (Mars), das so vielschichtig ist, dass man sich leicht verzettelt bzw. den Blick fürs Wesentliche verliert (Zwillinge), kann von der Saturn-Opposition aber auch profitieren. Sie zwingt vielleicht erst mal zu einer schöpferischen Pause, zu mehr Konzentration oder zu einem Strategiewechsel, doch dann kann aus dem Vorhaben durchaus noch etwas werden.

„Wer Menschen motivieren will und Leistung fordert, muss Sinnmöglichkeiten bieten.“ Viktor Frankl

Wichtige Konstellationen im Mai

Vollmond Schütze/Zwillinge – exakt am 9.6. um 15.10 Uhr MESZ

Venus Konj. Uranus – exakt am 3.6.
Gute Zeit für: Ausbruch aus der Routine des Alltags, plötzliche oder spannende Begegnungen, Abwechslung im Liebesleben, neues Hobby, neues Outfit. Schlechte Zeit für: langweilig gewordene Beziehungen.

Sonne Quadrat Neptun – exakt am 4.6.
Gute Zeit für: Ausspannen, Seele baumeln lassen, sich künstlerisch betätigen, Schlechte Zeit für: schwere körperliche Arbeit, Grundsteinlegungen, Neugründungen, Geschäftseröffnungen.

Venus Sextil Mars – exakt am 9.6.
Gute Zeit für: Einsatz zeigen für das, was man liebt, Gefühle zeigen, es sich gemeinsam gut gehen lassen, der Sinnlichkeit Raum geben. Schlechte Zeit für: plumpe Anmache, Geschmacklosigkeiten, dramatische Auftritte.

Sonne Oppos. Saturn – exakt am 15.6.
Gute Zeit für: Disziplin und Durchhaltevermögen, Verantwortung übernehmen, Abschluss von Projekten, sich Selbstzweifeln stellen. Schlechte Zeit für: wohlwollende Gespräche mit Vorgesetzten, Behörden, etc.

Neumond am 24.6. um 4.30 Uhr
Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem. Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Merkur Konj. Mars – exakt am 28.6.
Gute Zeit für: Schlagfertigkeit, die eigene Überzeugung leidenschaftlich vertreten, Scharf- und Spürsinn an den Tag legen.

Schlechte Zeit für: Diplomatie, einen kühlen Kopf bewahren. Für wichtige Vorhaben im Juni
Eher gute Zeiten: 9., 15., 20.-21., 26.-27. Eher schwierige Zeiten: 2., 12., 19., 29.

Autorin

astro-portrait210_3Mona Riegger

seit 1980 als Astrologin beratend und unterrichtend tätig. Buchautorin, Dozentin sowie Chefredakteurin beim astrologischen Online-Magazin „Sternwelten“, www.sternwelten.net

Tel.: 030-89502238
info@astrologie-in-berlin.de
www.astrologie-in-berlin.de

 Gute Zeiten – schlechte Zeiten astrologisch

Mittwoch, 21. Juni 2017, 20 Uhr Kartenvorverkauf im Dharma Buchladen, begrenzte Platzzahl, 7 €,
Tel. 030 – 784 50 80
Weitere Vorträge/ Kurse/Seminare finden Sie hier: www.astrologie-in-berlin. de/haus_9.htm