Anzeige

Die Huichol-Indianer leben in den Bergen der Sierra Madre in Mexiko, verstreut in kleineren Stammesgruppen. Durch ihren Rückzug in die Berge konnten sie sich ihre präkolumbianische, schamanische Tradition unverfälscht erhalten. Vor rund 40 Jahren begann Brant Secunda dort bei einem ihrer Ältesten und einem ihrer größten Schamanen Don José Matsuwa eine 12jährige Lehrzeit. Seit deren Abschluss 1979 führt er weltweit Retreats durch, lehrt Schamanismus für die Menschen der modernen Welt und heilt Menschen, die teilweise mit schwersten Erkrankungen zu ihm kommen. Utah Dörsch sprach mit dem Huichol-Schamanen, Lehrer und Heiler Brant Secunda.

 

Utah Dörsch: Du bist seit über 37 Jahren Schamane und Heiler in der Huichol-Tradition aus Mexiko. Die Huichols nennen sich selbst Virarika, die heilenden Menschen. Was bedeutet Heilung für die Huichols?

Brant Secunda: Die Huichols haben ein ganzheitliches Verständnis der Heilung. Bei ihnen geht es neben der eigenen Heilung auch um die Heilung der Gemeinschaft und um die Heilung der Umgebung, der Natur, also um die Heilung von Mutter Erde. Sie sehen sich selbst als Hüter oder Wächter der Erde und ehren sie. Der menschliche Körper wird als Ausdehnung des Erdkörpers betrachtet.

Allein schon auf der Erde zu gehen, ist heilsam für den menschlichen Körper. Jeder kennt die Erfahrung, dass ein Spaziergang in der Natur von Stress befreit, und sich innere Ruhe einstellt. Heilung geschieht bei den Huichols nicht nur durch einen Schamanen. Ihr Lebensstil ist ein heilender. Da sie vorwiegend Bauern sind, leben sie in enger Verbundenheit zur Natur und den Jahreszeiten. Natürlicherweise bewegen sie sich viel und essen gesunde Nahrungsmittel. Das ist gut für den Körper. Durch ihre Tradition haben sie eine spirituelle Verbindung zur Natur, was heilsam für die Seele ist. Auf ihren spirituellen Reisen weitet sich der Geist. Man kann also sagen, dass die Huichols täglich Heilsames für den Körper, die Seele und den Geist praktizieren.

 

Das klingt nach einer Lebensweise, die von unserer sehr verschieden ist. Du bietest Seminare auf der ganzen Welt für Menschen mit einem modernen Lebensstil an. Was können wir von den Huichols lernen?

Auch wenn wir heute in großen Städten leben, ist die spirituelle Verbindung zur Natur sowohl für unsere Seele als auch für unseren Körper und unseren Geist genauso wichtig wie für die Huichols. Diese Verbindung ist etwas, was uns zu vollständigeren Menschen macht. Ein Lebensziel der Huichols ist es, ein ganzer Mensch zu werden. Wir sind mit Allem verbunden. Daher ist es unsere Aufgabe, sich dessen bewusst zu werden und dieses Bewusstsein zu vertiefen.

Mutter Erde hat ein eigenes Bewusstsein, die Tiere und die Pflanzen haben Bewusstsein. Wir können uns damit verbinden und in Kommunikation treten mit allem, was lebt. Ich sage immer zu meinen Schülerinnen und Schülern: Selbst in großen Städten gibt es wenigstens einen Sonnenauf- und einen Sonnenuntergang. Diese Zeiten sind Zeiträume einer besonderen spirituellen Kraft. Heutzutage in unseren beschäftigten Leben kann es sehr heilsam sein, sich täglich eine Auszeit zu gönnen, in der man den Sonnenuntergang anschaut, einfach nur da ist und die Schönheit der Farben und die besondere Energie in sich aufnimmt. Vielleicht der Beginn einer bewussten Beziehung zu dem, was uns umgibt, der spirituellen Natur.

 

Was wiederum Heilung für Mutter Erde bedeuten kann, wenn wir uns für unsere Umgebung öffnen. Wir können beginnen die Erde zu lieben, und werden als Menschen anders als bisher mit ihr umgehen.

Ja, die Huichols sagen sogar, dass es die Qualität der Erde ist zu lieben. Wir werden von ihr geliebt. Sie versorgt uns mit allem, was wir zum Leben benötigen. Man kann mit ihr sprechen und so mehr über ihr Wesen erfahren. Die Huichols lieben die Erde wie eine Mutter. Auch für Menschen in der modernen Welt kann es Heilung in unser Leben bringen, wenn wir unser Herz für die Erde öffnen und bewusst auf ihr laufen. Sie ist ein bewusstes Wesen, ein lebendiger, atmender, bewusster Organismus. Wir sind ihr Spiegel, wir bestehen rein physiologisch aus denselben Mineralien und zu 60 – 85 % aus Wasser. Und auch wir haben ihre seelische Kraft: die Liebe. Diese Kraft und Fähigkeit kommt nicht nur in Romanen oder Filmen vor, sondern ist etwas sehr reales.

 

Du als Schamane machst Heilungen. Was geschieht dabei?

Die Huichols sagen, kein Mensch kann wirklich heilen. Heilung geschieht durch göttliche Kraft. Bei den Huichols geschieht die Heilung durch den Hirschen. Der Schamane schickt ihn in den Körper des Patienten und der Hirsch führt dort die Heilung durch. Mit einem modernen Wort könnte man den Hirschen auch als Intuition oder das höhere Selbst bezeichnen. Wie funktioniert eine Heilung? Diese Frage habe ich einmal meinem Lehrer und Großvater Don José gestellt. Er sagte: „Hoffentlich gut. Niemand weiß, wie die Heilungen funktionieren, wir wissen nur, wenn wir Glück haben, wirken sie“

 

Was sind deine Tipps für ein gesundes Leben?

Ein Teil der modernen Lebensweise ist z.B. konstanter Stress. Er schwächt den Körper. Um sich von Stress zu befreien, sind einfache Dinge hilfreich, wie z. B. genug Schlaf entsprechend der Jahreszeiten. In der dunklen Jahreszeit benötigen wir mehr Schlaf. Die Erde träumt im Winter, und genauso ist für uns Menschen der Winter eine Zeit des Träumens – eine Zeit, in der wir von Natur aus weniger aktiv sind, was im Widerspruch zu unserer modernen Leistungsorientierung steht.

Aber es nimmt den Stress wenn man es schafft, sich im Einklang mit den Jahreszeiten zu verhalten. Jeder weiß, dass im Frühling die eigenen Lebensgeister wach werden. Es geht darum in Harmonie mit der Umgebung zu leben, in diesem Fall mit den Jahreszeiten. So tritt Entspannung ein. Ein weiteres einfaches Werkzeug, sich vom Stress zu befreien, ist das Lachen. Die Huichols sind sehr humorvolle Menschen. Sie lieben es zu lachen, sich zu necken und Witze zu machen. Wenn man über sich selbst lacht, befreit dies von der eigenen Selbstwichtigkeit und führt zu mehr Entspannung. Mit dem Herzen zu denken, zu sehen und zu fühlen, ist auch eine gute Praxis. Auf diese Weise kann sich unser Denken beruhigen. Häufig ist unser Denken ein Auslöser von Stress.

Dies sind nur einige Beispiele, wie Praktiken der Huichols uns von Stress befreien können und so unser Leben gesünder machen. In der Natur findet man viel einfacher zu seinem inneren Selbst, zu seiner wahren Natur. All das sind sehr einfache Übungen, man sollte sie deshalb aber nicht unterschätzen. Die Herausforderung liegt darin sie zu praktizieren und diesen Lebensstil immer mehr zu verinnerlichen, um sich jeden Tag noch lebendiger zu fühlen.

 

Veranstaltungenmit Brant Secunda in Berlin 2016:

Erlebnisabend und Zeremonie
Mi, 17.08.2016 um 19:00 Uhr, Karten 20/25 €, keine Anmeldung erforderlich

Tagesworkshop
Do, 18.08. 2016, 10:00 -17:00 Uhr, Karten 85/95 €

Beide Veranstaltungen finden in der Tanzschule Bebop, Pfuelstr. 5, 10997 Berlin statt.

Mehr Infos
über Utah Dörsch, Tel.: 0821-2432330
oder carola.sieglin@shamanism.com , www.shamanism.com

Dieser Artikel ist Teil der Themenseite(n):

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*