Anzeige

Die Zirbeldrüse ist unser bedeutsamstes Zentrum geistiger Kommunikation. Bei den meisten von uns ist es allerdings abgeschaltet. Die Folge: Wir fühlen uns aus der Einheit gefallen und abgetrennt von unserer inneren geistigen Führung. Doch es ist möglich, ­unsere Zirbeldrüse wieder zu aktivieren und damit auch den heiligen Raum in unserem Herzen zu betreten, in dem wir uns eins mit allem erleben.

 

Die Zirbeldrüse, auch Epiphyse genannt, ist ein kleines Organ im Zwischenhirn, ziemlich genau im Zentrum des Kopfes. Neben ihren physischen Funktionen im Körper – das von der Zirbeldrüse produzierte Hormon Melatonin reguliert sowohl die biologischen Rhythmen unseres Körpers als auch die Ausschüttung aller wichtigen Hormone – ist die Zirbeldrüse das bedeutsamste uns zur Verfügung stehende Werkzeug der geistigen Kommunikation.

Von Anbeginn nutzten die Menschen ihre Zirbeldrüse als Empfangsorgan für Botschaften aus der geistigen Welt und richteten ihre Lebensweise danach aus. Die zweite wesentliche Fähigkeit der Zirbeldrüse neben dem Empfangen ist das Ausstrahlen geistiger Botschaften, das uns als Bild der Lichtstrahlen des Heiligenscheins rund um Jesus‘ Kopf vertraut ist. Priester vieler Religionen warnten jedoch davor, Gebrauch davon zu machen: „Der Teufel verstellt sich und gibt sich als Engel aus! Ihr normalen Menschen könnt das nicht erkennen, also tretet ihr besser über uns Priester mit Gott in Verbindung!“ Damit gelang es, das Vertrauen der Menschen in ihre direkte Kommunikationsfähigkeit mit Gott, den Engeln und anderen geistigen Dimensionen zu zerstören und sie stattdessen in die Abhängigkeit von Vermittlern zu treiben. Nicht mehr verwendet, schrumpfte die Zirbeldrüse zu ihrer heutigen Erbsen-kleinen Gestalt, umhüllt von einer isolierenden Kapsel aus Kalkablagerungen. 

 

Jesus-Strahlen

Die Kraft unserer Ausstrahlung war damit auch dahin. Die zielgerichtete Kraft und die leuchtende Intensität der Strahlen um den Kopf, die Jesus-Strahlen, sind zu einer diffusen Lichtwolke verkümmert. Dieser Ausdruck kosmischen Bewusstseins unserer Ausstrahlung war damit verschwunden. In der Folge erlebten wir Menschen uns als „aus der Einheit gefallene“ Wesen, in immer größerer Abhängigkeit von Systemen und Konditionierungen. Wir identifizierten uns verstärkt mit dem Streben nach Erfüllung von Erwartungen und Befriedigung von Bedürfnissen. Wir wollten geliebt und anerkannt werden und nicht allein sein. Das machte uns abhängig.

Doch wunderbarerweise werden uns in dieser besonderen Zeit der Veränderung auf der Erde von der geistigen Welt Möglichkeiten gegeben, unser Bewusstsein wieder mit der göttlichen Ordnung zu verbinden, um zu werden, wer wir wirklich sind.
So hat uns Hunbatz Men, der Mayapriester aus Chitzen Itza, den Prozess gelehrt, die Zirbeldrüse und ihre Jesus-Strahlen neu zu aktivieren und damit den Zugang zu den in uns wohnenden Fähigkeiten des inneren Sehens, Hörens, Fühlens usw. wieder zu öffnen sowie die Kraft der Ausstrahlung zu befreien.

Dies ermöglicht es uns, das zu tun, was uns von Herzen wichtig ist. Wir erkennen, warum wir hier sind, und können unsere Seelenaufgabe verwirklichen: unseren Dienst an der Erde und den Menschen.

 

Zirbeldrüse reaktivieren

Bis jetzt war unsere Ausstrahlung gehemmt, wie ein Gießkannenkopf die Strahlkraft des Wassers zerstreut. Wenn wir beginnen, in unserem Kopf die rezeptiven Fähigkeiten und das Ausstrahlen der Zirbeldrüse zu reaktivieren, ­indem wir die Kalkkapsel um die Zirbeldrüse durchbrechen und abtragen, ist es, als würden wir unseren Dachboden sanieren: Wir befreien die alten Schätze, die unter einer Staubschicht verborgen sind. Wir entsorgen zugleich auch all das Gerümpel, das sich in langer Zeit angesammelt hat. Dank der hohen Schwingung der Zirbeldrüsenstrahlen versorgen wir jene Bereiche unseres Gehirns mit Energie, die durch all die Überzeugungen, Glaubenssätze und Verhaltensmuster blockiert waren. Diese hinderten uns daran, unsere Lebensaufgabe gemäß unserer Seelenidentität zu leben.

Wo die Synapsen im Gehirn durch emotionale Verletzungen der Kindheit behindert waren, entstehen jetzt neue neuronale Verbindungen und damit mehr Wahrnehmungs- und Ausstrahlungs-Power. Häufig sind emotionale Muster wie Ängste, Abhängigkeiten oder Ähnliches jedoch auch Ausdruck fremder Energien in uns, die den Zugang zur Göttlichkeit unseres Herzens behindern. Meditationen und Heilungsrituale befreien den Emotionalkörper von belastenden Energien, intensivieren die Kraft der Zirbeldrüse und verbinden diese mit der Liebe im Herzen.

 

Heiliger Raum des Herzens

Damit ist der Weg in den heiligen intimen Raum des Herzens frei, wie ihn Drunvalo Melchizedek, der die Lehre von Hunbatz Men weiterverbreitet hat, in seinem Buch „Aus dem Herzen leben“ beschreibt. Nach der Methode, die ihn die spirituellen Kogi-Indianer gelehrt haben, führt der Weg des Lichtes der aktivierten Zirbeldrüse durch das Halschakra hinunter bis zum Torusfeld des Herzens (ein verdichtetes energetisches Netz), nach Messungen des Heart Math Instituts in Boulder Creek, Colorado, das größte und kraftvollste Energiefeld all unserer Organe. 

Dieses Torus-Feld erzeugt einen ungeheuren Sog nach innen. In seinem Zentrum befindet sich wie im Auge eines Wirbelsturmes ein Ort völliger Stille, der heilige Raum des Herzens. Hast du Kontakt zu diesem Raum, spürst du in dir die absolute Gewissheit der Einheit mit Gott, der Verbundenheit mit allem, was ist. Tiefer Friede und unendliche Liebe erfüllen dein ganzes Sein: Du bist zu Hause angekommen!

Zugleich manifestiert sich in dir die Schöpferkraft deines Herzens. Du kannst mit deren bewusstem Umgang tatsächlich (d)eine neue Welt erschaffen. Mit deiner aktivierten Zirbeldrüse und deinem von Blockaden befreiten Halschakra drückst du dich in bedingungsloser Wahrheit und Klarheit aus.

In der unvergleichlichen Schönheit deines Herzens findest du die Quelle deines Seins und deiner Bestimmung. In der Folge kannst du jederzeit an diesen Ort zurückkehren und dich von deinen Erlebnissen und Erkenntnissen leiten lassen. Sie sind deine Verbindung zum Urgrund allen Seins. Dein Leben verändert sich, du hast absolute Wahrnehmung, Schöpferkraft und Ausstrahlung!


Abb: iStockphoto.com

Seminar mit Ara.Maat „Die Jesus-Strahlen deiner Zirbeldrüse aktivieren & den heiligen intimen Raum in deinem Herzen betreten“  15.-16.6.2012
Ort: Heilerraum Berlin, Mohrenstraße 34, 10117 Berlin
www.heilerraum-berlin.de

Info und Anm. bei Frank Bohne, Tel.: 030 – 30 36 99 65 oder f.bohne@heilerraum-berlin.de
Mehr Infos auf www.lichtstrahl.org,
johannes.schlederer@lichtstrahl.org

 

Sabine de Ain
ist Heiltherapeutin, Klangenergetikerin und Pädagogin. Ihr größtes Anliegen ist es, in den Menschen die Kraft zu wecken, den Glanz ihrer Seele leuchten zu lassen und bedingungslos den Reichtum zu ­leben, den sie in sich tragen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*