Anzeige

Interview: Shako M. Burkhardt

Julianne Becker (Eh-Yh-Ra) ist Reikimeisterin, Lichtarbeiterin, Channelmedium, eingeweiht in verschiedene hohe Energien – und Puppenmacherin. Nach schweren Krisen und persönlichen Umbrüchen erhielt sie aus der
geistigen Welt den Auftrag, energetisierte Puppen zur Unterstützung von Heil- und Wandlungsprozessen herzustellen – die „Lichtfilzlinge“.

Was sind die Impulse für deine Arbeit?
Ich arbeite sehr eng mit Sanat Kumara zusammen, einem Aufgestiegenen Meister, aber auch mit anderen Meistern, den Göttinnen, Gaia und den Erzengeln, eigentlich mit allen Strahlen und höheren geistigen Ebenen. Ich bin hier, um dem Aufstieg der Erde und den Menschen auf meine Weise mit den Lichtfilzlingen zu dienen. Sie sind mein Beitrag zum Wohle und zur Freude aller.

Was machst du genau?
Ich reinige, energetisiere und kodiere Wolle – das ist die energetische Seite – und ich erschaffe aus Wolle Figuren und Skulpturen, die fast lebendig wirken – die künstlerische Seite der Lichtfilzlinge.

Wie bist du dazu gekommen?
Bis zu Beginn der Schulzeit verbrachte ich viel Zeit in der Goldschmiedewerkstatt meines Großvaters, die Faszination für Handwerkstechniken setzte sich im Erwachsenenleben fort. Aber erst mit 30 packten mich die Puppen so richtig. Ich schuf Künstlerpuppen, Unikate und eine kleine limitierte Auflage an Keramikpuppen. Ich unterhielt eine Werkstatt, gab Kurse. Aber das karmische Rad drehte sich weiter. Mein ganzes Leben war  Vorbereitung darauf, ein Weg mit vielen tiefen Prozessen und Erfahrungen. Ich musste lernen, alle Begrenzungen aufzugeben, die mich noch hinderten, künstlerisch frei zu arbeiten. Im letzten Sommer änderte sich schlagartig alles: Sanat Kumara wurde richtig streng, er war immer an meiner Seite. Ich sollte selbst entdecken und Erfahrungen auswerten. Plötzlich erinnerte ich mich an ein Wissen und Können, das ich bereits hatte, bevor ich auf der Erde inkarnierte.
Das Abenteuer Lichtfilz begann.

Was ist das Besondere an deinen Puppen?
Allen meinen Lichtfilzlingen gemeinsam ist ihre Verbindung zur „Neuen Erde“. Sie sind energetische Tore, halten Urvertrauen und Optimismus von der Quelle und lassen ihren Menschenfreund mehr bei sich selbst ankommen. Offensichtlich sind die Lichtfilzlinge ein Angebot unter vielen anderen, den Aufstiegsprozess sanfter zu gestalten. Sie sind Übermittler von Energien und Botschaften und helfen im Prozess der Bewusstwerdung. – Manche bringen noch spezielle Qualitäten mit, die für diesen einen Menschen bedeutend sind. Einer spiegelt z.B. seinem Menschenfreund eine noch nicht genügend bewusste Seite seiner Meisterschaft und macht sie ihm bewusster, ein anderer hilft dem inneren Kind. Wenn man diesen Lichtfilzling hält, fühlt es sich an, als ob man sein eigenes inneres Kind im Arm wiegen würde und gleichzeitig so, als ob man selbst gewiegt würde. Ein anderer wiederum bringt seinen Menschenfreund mit seiner körperlichen Schönheit in Berührung.
Das Erleben ist immer in Resonanz zum jeweiligen Bewusstsein. Die Filzlinge sind künstlerische Unikate (die ihren Preis haben), und dazu auch noch energetisiert – quasi eine permanente Reikigabe. Wobei die Lichtfilzlinge natürlich nicht explizit Reikienergie halten, sie haben eine ganz eigene hohe Energie.

Was kann ich als neuer Besitzer einer Puppe erwarten?
Am besten nichts! Denn jede ist anders. Aber du kannst dich darauf verlassen, dass sie zu deinem Wohle und deiner Unterstützung da ist. Es gibt dazu ein kleines Booklet, das ganz ausführlich beschreibt, wie man eine Beziehung aufbauen und pflegen kann. Alle Lichtfilzlinge haben einen freien Willen. Es kann dir passieren, dass sie auch wieder gehen wollen. Sie fordern Respekt ein. Und geben Liebe. Meine Internetseite (Lichtfilz.de) wird in Zukunft neben einer Galerie der alten vor allem aktuelle Lichtfilzlinge zeigen, die ein neues Zuhause suchen. Dieses Medium wird das bevorzugte für die Kontaktaufnahme sein, es geht aber auch wie bisher, dass man einen Lichtfilzling bestellt, ich schreibe mir den Interessenten auf. Wenn ein Filzling fertig wird, sagt er mir, zu wem er möchte, und ob ich denjenigen durchs Internet oder auf der Liste finde.

Du gibst auch Kurse und Workshops, was lernt man bei dir?
Diesen Sommer gab mir die geistige Welt den nächsten Impuls und sagte ihre Führung und Unterstützung zu einem Work-shop zu, der Menschen eine meditativ-künstlerische Selbsterfahrung rund um die Erschaffung eines Krafttieres aus Lichtfilz ermöglichen soll, eine aus dem Herzen geführte Visionssuche mit künstlerischen Mitteln: den „Heartfelt-Vision-Workshop“ sowie eine Adaption für Kinder – Lichtarbeit und Filzen für Kids. Und die Jahresausbildung zum Lichtfilzer als Berufung wurde mir bereits angekündigt. Eine meiner Herz-Visionen ist, dass die Lichtfilzlinge in jedem Haushalt zu finden sind. Eine zweite Vision dreht sich um Lichtfilz als Plattform für eine neue Art Zusammenarbeit selbständiger Lichtfilzkünstler. Und in einer dritten Vision lebe ich mit anderen spirituellen Künstlern an Wasser und Wald in Gemeinschaft zusammen und wir erschaffen einen Werkstatt-Tempel, der die Menschen zum Weg des Künstlers einlädt.

Was bietest du sonst noch an?
Ab einem gewissen Punkt in meinem Leben haben mir nur noch Einweihungen maximal geholfen, weil mein Weg zu individuell war. Und Einweihungen gebe ich gerne weiter: Alle Lightarian Rays, Lightarian AngelLinks und Lightarian Reiki, dazu eine erste eigene Einweihung mit der ISIS. 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*