Ein Treffen zum Thema ko-kreatives integrales Denken, Fühlen und Handeln am 13.-15. April 2018 im LebensGut Pommritz.

Wir leben in einem spannenden Moment der Geschichte: Die Erfolge moderner Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik ermöglichen den von manchen Visionären (Aristoteles, Fichte, Marx u.a.) bereits vorgedachten “Sprung aus dem Reich der Notwendigkeit in das Reich der Freiheit” (Friedrich Engels). Auf der anderen Seite erfordern die Schatten der Moderne – ökologische, soziale und seelische Störungen – jene große Transformation, die inzwischen sogar von etablierten politischen und wissenschaftlichen Kreisen anerkannt wird. (siehe beispielsweise das Gutachten des wissenschaftlichen Beirates der Bundesregierung zum Thema globale Umweltveränderungen: www.wbgu.de/hauptgutachten/hg-2011-transformation) Verschiedene Initiativen und Bewegungen sind dabei, eine nachhaltige Zukunft von Mensch und Erde, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur zu erforschen. Doch sie sind bisher untereinander noch kaum vernetzt: Die einen entwickeln ökologische oder digitale Technik, andere erforschen soziale Innovationen, und weitere erkunden die nötigen tiefenkulturellen bzw. seelischen Veränderungen. Da all diese Initiativen letztlich nur miteinander den wünschenswerten und nötigen Wandel ermöglichen können, kam die Idee auf, Vertreter dieser verschiedenen Stränge zu einem „Meetup Zukunft“ einzuladen.

Die Vorbereitung des Meetups geschah in einem Treffen mit Vertretern dieser verschiedenen Bewegungen, dort wurden bereits folgende Themenvorschläge für Arbeitsgruppen entwickelt:

• Wissenschaft, Kreativität und Spiritualität

• Arbeits- und Lebenswelten der Zukunft

• Spiral-Dynamics-Erlebniswelt

• Schule der Liebe

• Bewusstsein

• Integrale Netzwerke 

Teilnehmen können zirka 100 Menschen. Das Meetup wird gesponsert durch die WBS-Gruppe, einen Anbieter für Ausbildung und Weiterbildung (www.wbs-gruppe.de). Daher können sowohl Teilnahme als auch Unterkunft und Verpflegung (vegetarisch) nach Selbsteinschätzung erfolgen. Das heißt, je nach persönlicher Wertschätzung des Events spenden die Teilnehmer einfach vor Ort etwas bei ihrer Abreise. Beginn des Meetup ist Freitag, der 13. April, 18 Uhr, Ende am Sonntag 15. April, 14 Uhr. Die Teilnahmeplätze werden vergeben im Sinne der obengenannten Mixtur verschiedener Interessensgruppen und in der Reihenfolge der Anmeldung per Email bei: meetup.zukunft@gmail.com. Nähere Infos zum Ort des Treffens gibt es auf www.lebensgut.de.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*