Anzeige

Ernährung auf den Punkt

Anleitungen für eine gesunde Ernährung gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Doch nicht jede Methode passt für jeden Menschen. Und was heute als gesund gilt, kann sich nächstes Jahr schon als medizinischer Irrtum herausstellen. Metabolic Balance, ein ganzheitliches Stoffwechselprogramm, will diesen Unsicherheiten mit einem individuellen Ernährungsplan anhand von über 30 Blutwerten zu Leibe rücken.

 

Eure Nahrung sei eure Medizin, und eure Medizin eure Nahrung“ sagte schon der griechische Heiler Hippokrates. Doch in den industrialisierten Ländern bestehen bei zahlreichen Menschen Übergewicht und ernährungsbedingte Beschwerden. Durch eine falsche Auswahl der Lebensmittel erhält der Körper oft nicht mehr die Nährstoffe, die für die Erhaltung eines ausgeglichenen Stoffwechsels und eines optimal funktionierenden Hormonhaushaltes individuell notwendig sind. Unsere Nahrung besteht heute oft vorwiegend aus ungeeigneten Kohlenhydraten. Zugleich fehlen ihr ausreichend Eiweiß, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Eine solche Ernährung stimuliert die Produktion von größeren Mengen Insulin, unserem Hauptstoffwechselhormon, mit gravierenden Folgen für unseren Körper, das Gewicht und die Gesundheit. Besteht die Ernährung aus kurzkettigen Kohlenhydraten wie Weißmehl, geschältem Reis, Fertigprodukten und Süßwaren, die die Darmwand direkt passieren und Blutzucker- und Insulinspiegel hochschnellen lassen, führt das nach zwei Stunden wieder zu Heißhungerattacken. Ein Teufelskreis mit Übergewicht, Unwohlsein und späterer  Diabetes beginnt. Denn der Diabetes-Typ-2 ist ernährungsbedingt. Durch die Vielzahl kurzkettiger Kohlehydrate stellt die Bauchspeicheldrüse zunächst zu viel Insulin her. Irgendwann kommt es dann zur Überforderung oder Erschöpfung der insulinproduzierenden Inselzellen der Bauchspeicheldrüse. Die Insulinproduktion läßt nach oder wird ganz eingestellt.

 

Individueller Ernährungsplan

Als Lösung für derartige Probleme hat das Metabolic-Balance-Institut in Isen mit Hilfe von Ärzten, Ernährungswissenschaftlern und Informatikern ein spezielles Ernährungsprogramm entwickelt. Es berechnet für jeden Teilnehmer auf der Grundlage von 36 Laborwerten einen individuellen Nahrungsplan. Diese Individualität können andere Diäten nicht gewährleisten, da sie häufig auf eine bestimmte Gruppe von Menschen abgestimmt sind, wie zum Beispiel die Blutgruppendiät. Die Zusammenstellung individueller Mahlzeiten und die Regeln zur Nahrungsaufnahme stützen bei Metabolic Balance die natürliche Insulinausschüttung, einen ausgewogenen Hormonhaushalt und damit einen gesunden Stoffwechsel.

Das System ist als Vier-Phasen-Programm konzipiert. In der kurzen Vorbereitungsphase werden nach einem Einführungs- oder Beratungsgespräch die Laborwerte ermittelt und auf dieser Basis ein individueller Ernährungsplan erstellt. Gleichzeitig wird der Körper schonend auf die folgende einfache und problemlose Ernährungsumstellung vorbereitet. 

Während einer strengen Phase von mindestens zwei Wochen stellt sich der Körper auf die neue, gesunde Ernährungsweise um. Dabei lernt der Klient, auf die sich ergebenden Veränderungen des Gewichts und Wohlbefindens bewusst zu achten. In der folgenden gelockerten Umstellungsphase darf vorsichtig Nahrung getestet werden, die vorher ausgeschlossen war. Dabei findet man die optimal passende persönliche Ernährungs- weise und beobachtet dabei, welche weiteren Veränderungen des Gewichts und Wohlbefindens erfolgen. Die Erhaltungsphase ist unbegrenzt und beginnt, sobald man mit dem neuem Gewicht und Wohlbefinden zufrieden ist. Der bereits erzielte Erfolg wird dadurch gesichert, dass man weiterhin einige bereits wohlvertraute Grundregeln bei Ernährung und Bewegung beachtet.

 

Rundum-Erneuerung

Allein durch eine Umstellung der Ernährung wird ohne zu fasten oder zu hungern, ohne die Einnahme spezieller Nahrungsergänzungsmittel, Pulver oder Medikamente das Gewicht schonend reguliert. Doch Gewichtsreduzierung ist nur ein Ziel von Metabolic Balance. Die Ernährungsumstellung steigert allgemein das Wohlbefinden von Körper und Psyche. Sie führt damit zu gesünderem, vitalerem Aussehen, zur Steigerung der physischen und psychischen Leistungskraft, zu erhöhter Konzentrationsfähigkeit und besserer emotionaler Ausgeglichenheit. Das Herz-Kreislauf-System wird entlastet, der Zucker- und Fettstoffwechsel ausgeglichen und die Tätigkeit von Leber, Galle, Niere und Blase unterstützt. Ebenso fördert die Ernährungsumstellung eine geregelte Verdauung und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt.

 


Abb.: © pressmaster – Fotolia.com

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*