Anzeige

Links zur Situation in Amerika

Noch immer verschweigen uns die etablierten Medien das wahre Ausmaß der Systemkrise.

Noch immer glauben Menschen, das Problem könnte durch die Umverteilung von Geld gelöst werden.

Es wird Zeit aufzuwachen: Dieses System wird sich nicht erholen und wir müssen jetzt den eigenen Horizont erweitern, um ein neues System denkbar zu machen. Wenn die Menschen weiter im Glauben an das Zinsgeld-System verharren, kann es keinen Fortschritt geben. Es gilt, diese alten Konzepte loszulassen und Größeres zu erträumen und zu verwirklichen – und zwar so schnell als möglich.

Beiträge wie der nachfolgende sollen nicht die Angst schüren, sondern die Augen dafür öffnen, wie es wirklich steht, wie dringend eine neue Energie, neue Gedanken und Visionen gebraucht werden.

 

„Einige haben vielleicht von ihnen gehört, viele Menschen in Deutschland halten aber das Elend mit dem Zehntausende US-Amerikaner konfrontiert werden für undenkbar, weil die Medien das Thema und dessen Ausmaß weitesgehend ignorieren. Überall in den USA entstehen Tent Cities, Elendsquartiere wie wir sie sonst nur aus den ärmsten Ländern der Welt kennen.
(…)
Für das was momentan geschieht, gibt es keine ökonomische Theorie, die das Handeln der Mächtigen rechtfertigt. Die Welt ist komplett überschuldet und mit Geld überflutet. Das ist ein Resultat der letzten Jahrzehnte. Der tendenzielle Fall der Profitrate und das Erreichen der Wachstumsgrenze haben den Kapitalismus in eine Sackgasse geführt. Auf gigantische Überschuldung und ausufernde Geldmenge, wird mit noch mehr Schulden und noch mehr Geld reagiert.“

Artikel bei linkezeitung.de

„Glauben Sie, dass wir schon mitten in der Krise sind? Unten am Tiefpunkt? Viel schlimmer wird es nicht mehr werden? Ende 2009 geht es wieder aufwärts?

Dann glauben Sie sicher auch, dass die Meldungen aus aller Welt der Wahrheit entsprechen und die Medien völlig übertreiben im Hinblick auf die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt und die gesellschaftliche Situation? Der Osterhase lässt grüßen, an den glauben Sie bestimmt auch.“ (Rolf Finkbeiner)

Video-Beitrag anschauen: WISO-Beitrag 23.03.2009

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*