Anzeige

Wirtschaftsforum der Gemeinschaften

Ab morgen berichtet Sein vom Wirtschaftsforum der Gemeinschaften im Tollense Lebenspark. Dort treffen sich von Mittwoch bis Samstag Menschen aus verschiedenen europäischen Gemeinschaften zum Erfahrungsaustausch. Das Treffen soll den Grundstein legen für einen Prozess der in einem Marktplatz der Gemeinschaften mündet, der die Teilnehmenden Gemeinschaften vernetzt und unabhängiger von der kapitalistischen Wirtschaft macht.

Bisher haben sich mehr als 300 Teilnehmer aus 60 Gemeinschaften angemeldet – Tendenz auch einen Tag vor der Veranstaltung noch steigend.

Angemeldet sind:

 

Gemeinschaften
Amalurra (Bilbao, Spanien)
Auroville (Indien)
Cocolorus
Co-Housingprojekt Lebensraum
Delphin-Gemeinschaft
Ecopolis Tiberkul (Russland)
Flusshof
Hofgemeinschaft Chüden, Bunte Altmark
Jahnishausen
Kleinjasedow
Kommune Niederkaufungen
Lebensdorf Freiburg
Lebensgarten Steyerberg
Lebensgut Cobstadt
Lübnitz
Mechow
Parimal, Hübenthal
Ökodorf Siebenlinden
Tamera (Portugal)
Tollense Lebenspark
ufaFabrik
Weitzgrund
Wietzow
ZEGG

Organisationen, Bewegungen, Institutionen
Akademie solidarische Ökonomie
Artabana Solidargemeinschaften
Attac
BUND
Community Building
Ecotopia
Energy 21 Group
European Council für Sustainable Energy
Frauenprojekt an der Lehmgrube
GEN (Global Ecovillage Network)
Ganzheitliche Wege e.V.
Grüner Grashalm
Heuhotel Meckbio
INWO (Initiative Natürliche Wirtschaftsordnung)
Neudeutschland
Ökodorf-Institut
Regiogeld-Netzwerk
Region der Vielfalt
Reif e.V.
SEIN Redaktion
Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern
Soziokratie
Strategie Forum e.V.
Talent Schweiz
Transition Town
Uni Münster, Fakultät Soziologie, Gemeinschaftsforschung
UrstromTaler e.G
Viergliederung, Revolution der Demokratie
Die Violetten
Yamagaishi

Projekte
Centro Natural La Vida, Centro Futuro Verde (Dominikanische Republik)
Kulturmühle Wismar
Landkommune mitten in der Stadt
Lebensgarten Templin e.V.

 

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*